Any two push

    • ShermanOleg
      ShermanOleg
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2006 Beiträge: 214
      Hey leute ich spiele nun seit etwa einem monat sngs und komme überhaupt nicht zurecht mit der push any two situation. ich kann diese situationen nicht sehen und es ist auch für mich aus strategie artikeln überhaupt nicht ersichtlich.
      Deswegen habe ich mir den ICM Trainer heruntergeladen und mit dieser software viel geübt. Nun stelle ich fest das mir die software teilweise in für mich gleichen situationen unterschiedliche korrekte lösungen vorgibt. z.b SB 42o 3handed 1200 der stack und BB ist 120 dann soll ich im SB pushen. dann aber die nächste hand J4o im SB 2000 ist der stack bb ist 240 und ich soll folden.

      kann mir vieleicht jemand erklären woran ich so eine Push any two situation erkenne oder mir vieleicht einen link für geben zu einen artikel den ich möglicher weise übersehen habe, welcher sich mit diesem thema beschäftigt posten?

      ich bedanke mich im vorraus für die hilfe und hoffe auf eine antworten
  • 5 Antworten
    • H4nd0fMida5
      H4nd0fMida5
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2008 Beiträge: 3.333
      z.b SB 42o 3handed 1200 der stack und BB ist 120 dann soll ich im SB pushen. dann aber die nächste hand J4o im SB 2000 ist der stack bb ist 240 und ich soll folden.


      es gibt mehrere faktoren die push oder fold beeinflussen. in diesen fällen hast du dir obv die stacks der gegner nicht angeschaut
    • Atomfred
      Atomfred
      Global
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 6.658
      Zwei Fälle von ATC pushs (halte ich für besonders wichtig):

      1. bvb unter 10bb im bvb kannst du beinahe atc pushen, da der Gegner auf Grund $ev<chipev nur tight callen darf und ihr beide einfahc short seid und demnach die 1,5bb die es zu gewinnen gibt ein großer Teil des eigenen stacks darstellen

      2.bubble atc pushes: Gerade als Cl kann man doch sehr oft atc pushen an der bubble, da die Gegner kaum was callen dürfen (je extremer die stackverhältnisse (hi@1bb shortstack am tisch), desto eher haben die atc pushs einen positiven $ev.


      Ein "gutes Gefühl" und mathematisches Verständniss sowie Erfarhung und arbeiten mit Wizard helfen beim Identifizieren solcher spots.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      viele any2 pushes sind abhängig von den calling ranges der gegner und stacksizes aller im sng verbliebener spieler
    • arod22222
      arod22222
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2008 Beiträge: 1.188
      der icm trainer sagt mir, dass wenn 4 spieler am tisch sind mit jeweils 2k chips und bei blinds 50/100 der SB gegen den BB immer any 2 pushen kann.

      bin mir sicher, dass das nicht profitabel auf micro sngs ist
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Original von arod22222
      der icm trainer sagt mir, dass wenn 4 spieler am tisch sind mit jeweils 2k chips und bei blinds 50/100 der SB gegen den BB immer any 2 pushen kann.

      bin mir sicher, dass das nicht profitabel auf micro sngs ist
      Genau das ist es was shakin meinte. Auf den Micros sind die klar -EV, aber nur weil die Gegner keinen Plan haben wie sie callen dürfen. Wenn du mit JTo Calls bekommst ists halt klar, dass du nicht mehr jede Hand pushen darfst.

      Übrigens auch ein wichtiger Faktor ist neben den schon genannten das Verhältnis der Stacks zu den Blinds.