Sessionlust

    • joernie
      joernie
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2007 Beiträge: 511
      Ich bin nicht sicher, dass die Frage schon mal gestellt wurde- hab aber nix gefunden.
      Ansonsten Link und close.

      Immer wenn ich in einer Session deutlich im Plus bin, will ich immer aufhören.
      Ich denk mal, weil ich Angst habe Alles wieder zu verlieren.

      Andersrum wenn ich im Minus bin, muss ich mich zwingen aufzuhören.

      Wie habt ihr das bei euch im Kopf geregelt?
  • 7 Antworten
    • BlindEyeHalo
      BlindEyeHalo
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2008 Beiträge: 180
      hm mir gehts nicht anders, ein einfaches mittel ist, sich einfach grenzen zu setzen wie "bei 600 gespielten händen hör ich auf" oder halt nach 2 stunden spielzeit..
      wenn du allerdings durch große verluste merkst du fängst an zu tilten oder spielst nicht mehr dein A-Game dann beende die session am besten sofort, im ersten moment will man weiterspielen und den verlust ausgleichen, aber mit tilt geht das eh nicht, also hör auf und spiel erst wieder wenn du dich beruhigt hast
    • peaq1
      peaq1
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2008 Beiträge: 924
      threads zu dem thema gibts schon einige. link hab ich nicht zur hand. läuft eh immer wieder auf das selbe hinaus.

      cliffnote:

      - anständiges brm. darfst halt nicht mit scared money spielen.
      - its all one big session
      - jede hand die du richtig spielst ist plus ev also gewinn
      - spiele nicht wenn du dich nicht wohl fühlst
      - ...
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      das hat ganz klar mit deiner einstellung zum geld zu tun.
      mir geht's genauso, dass ich den drang hab aufzustehen wenn ich gut im plus bin, das liegt halt an meiner wertschätzung für geld.

      ich bin allerdings nicht der meinung dass ein tightes BRM, also 60 stacks oder so, dieses gefühl großartig mindern, da sich dadurch der wert des geldes nicht verändert.
      das ist ja genau das problem, dass man das geld eben nicht als Stack oder BB sieht, sondern als $, bzw. das was man sich von dem geld kaufen könnte.
      würde ein tighteres brm diess gefühl ändern, wäre man bei der abstration des geldes zu stacks ja schon angekommen.

      kann dir leider keine lösung für dieses problem geben, da ich es selbst auch nicht gefixt bekomme. charaktereigenschaften zu verändern ist eben keine leichte sache.
    • joernie
      joernie
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2007 Beiträge: 511
      Wundert mich halt so, wenn man nur 5 Stacks(SSS) ab in ein paar Händen ist und das im Vergleich zur BR nicht viel ist und man trotzdem aufhören will.

      Irgendwie so : Das kann doch nicht so gut laufen- ich hör lieber auf
      - Das ist voll beknackt!
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Ich habe mal 2 Links herausgesucht, die mindestens themenverwandt sind, vielleicht schaust Du da auch mal rein :)

      Bankroll immer im Kopf + Stop-win....

      Zu Bankroll-fixiert?
    • joernie
      joernie
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2007 Beiträge: 511
      Ja, danke !
      Sowas hab ich gesucht.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Kein Problem, gern geschehen :)