Was tun, wenn man ein MTT-Freeroll gewinnt?

    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.136
      Wie der Threadtitel schon sagt, habe ich ein MTT gewonnen und meine Bankroll ist dadurch erheblich größer geworden, sodass ich jetzt deutloch mehr als 500 BB für 5/10 habe.


      Da ich allerdings derzeit noch auf 2/4 unterwegs bin und da noch überhaupt keine Samplesize habe (gerade mal 12k hands), sollte ich wohl besser nicht auf einmal so hoch aufsteigen oder?


      Also, was soll ich mit dem Geld tun? Auscashen oder irgendwie anders für meine Bankroll verwenden? Wobei ich da eigentlich keine Möglichkeit sehe, mein Zile ist das Limit 5/10 oder besser 10/20 (da auf 5/10 der Rake so hoch ist), aber da ich wie gesagt da so viele Limits überspringen müsste und mich überhaupt nicht an den erhöhten Skill der Gegner gewöhnen könnte und abgesehen davon auch wahrscheinlich psychologisch nicht so weit bin, einfach mal um die 2,5-fachen Beträge zu spielen (ich weiß es nicht, ich vermute es nur, dass wenn ich da plötzlich halt mal 1k$ tuntergehe, dass ich dann nicht mehr so gut drauf bin^^).


      Daher wollte ich hier mal fragen, ob ich auf 3/6 aufsteigen soll trotzder nicht vorhandenen Samplesize auf 2/4 oder einfach da durchmuss und jetzt sagen wir mal 50k hands mit ner positiven Winrate, am besten >1BB/100 spielen "muss", um aufsteigen zu "dürfen".




      Was ratet ihr mir?
  • 15 Antworten
    • K4liman
      K4liman
      Black
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 2.219
      Im anderen Thread schon gelesen, dass du 60k mit 1,5BB geschlagen hast = 900 BB. Weiß somit nicht, warum du erst so spät aufgestiegen bist, welches BRM du verfolgst.

      Insgesamt würd ich es einfach probieren. Gibt halt nen extremen Boost und solange du nicht mehr verlierst, als du durch das MTT, vielleicht durch "Glück" gewonnen hast, ist doch nichts dabei. Ich finde insgesamt, 5/10 jetzt nicht soooo viel anspruchsvoller als 2/4, wobei mir selber noch die Samplesize dort fehlt.
      Einfach GUTE Tische unabhängig vom Limit spielen.

      Ich steige grade selber sehr schnell auf und davon eine bestimmte Samplesize auf einen Limit spielen zu MÜSSEN halte ich überhaupt nichts. Wenns die BR hergibt gehts rauf. Wobei ich insgesamt das BRM schon geändert habe und eigentlich mehr auf die Tische achte als auf das Limit.

      Wieviel hast du gewonnen?

      P.S.: Es ist meiner Meinung nach, einer der größten Fehler in $ und nicht in BB zu denken 1000$ sind auf 5/10 auch nur 100BB und wenn du ein 800 BB Brm fährst halt 1/8. Auch nicht schwerer reinzuholen als auf 2/4 400$.
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.136
      also das ist alles ziemlich kompliziert^^

      ich habe auf Titanpoker angenfangen zu spielen und das auch bis einschließlich 1/2 ziemlich erfolgreich, zumindest so, dass ih rasch die Limits hochkam.


      Dann hatte ich die BR für 2/4 und hab dann da auf Titan nach Tischen geschaut, da waren allerdings nie mehr als 3-4 "richtig gute" zu finden und das auch nur zu den besten Zeiten (abends bis spätabends).

      Daher habe ich einfach noch ein paar Hände auf 1/2 gespielt, war zwar Zeitverschwendung, aber naja, ich bin halt immer ziemlich träge, wenns um "Veränderungen" geht.


      Daher hab ich hier nen Thread eröffnet, in dem du auch gepostet hast afaik, "Aufstieg auf 2/4!?" oder so ähnlich, in dem mir dann geraten wurde, zu Pokerstars zu wechseln, was auch sehr gut klappte, ich habe von Anfang an gemerkt, dass es ne gute Entscheidung war, geile Software, viele sehr gute Tische.


      Da ich via Moneybookers meine BR von Titan auf Stars transferiert habe, durfte ich nur maximal 2k$ pro Monat auf Stars eincashen, daher bliebs auch dabei, ich hatte dann noch n paar Kröten auf Titan und MB übrig.


      Deshalb der langsamere Aufstieg, außerdem bin ich auch gerne etwas tighter als das vorgegebene BRM von 500 BB, ich will einen Limitabstieg möglicht vermeiden solange dies möglich ist auf den kleinen Limits, weil ich mich psychologisch schwach einschätze und nicht weiß, wie ich einen Limitabstieg verkrafte. Irgendwann wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit soweit sein, aber wiegesagt, ich wollte/will es solange wie möglich vermeiden, daher das tighte BRM, also rund 700-750 BB.



      Naja, jetzt hab ich das MTT auf Titan gewonnen, das waren 4 200$ und da das jetzt doch mehr als "ein paar Kröten" sind, hab ich diesen Post eröffnet und wollte fragen, was ich damit tun sollte.



      Psychologisch wäre es natürlich einerseits schön, wenn ich etwas von meinem gewonnenen Geld "in der Hand habe", aber es muss nicht unbedingt sein, wenn ihr mir dazu ratet, einfach mal ein paar Limits zu überspringen, setze ich es gerne auch dafür ein.



      Ich habe mir für 3/6 eigentlich auch ein BRM von 750 BB vorgenommen, da ich aber mal kurz Tische beobachtet habe und gemerkt habe, dass die vom Gefühl her kaum schwerer sind als 2/4-Tische, hab ich mir jetzt so ein 600BB-650BB-BRM vorgenommen, je nachdem, wie motiviert und lustig ich grad bin ;)
    • onezb
      onezb
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2006 Beiträge: 1.531
      Auf Titan gibts Freerolls in denen man $4k gewinnt?
    • K4liman
      K4liman
      Black
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 2.219
      Es ist nichts dagegen einzuwenden Limits zu mischen und auch niedrigere zu spielen, das ist auch keine Zeitverschwendung. Ich habe auch den Anspruch BB-mässig im Plus zu sein, sprich wenn ich an einem Tag zwar +$ gemacht habe aber -BB, so möchte ich diese - BB auf dem Limit irgendwann wieder zurückgewinnen. Ich denke auch, dass ein 500BB BRM für 5/10 eigentlich auch nicht mehr angebracht ist, denke schon, dass man da tighter werden sollte.

      Das mit dem Downswing vermeiden verstehe ich schon, den will jeder vermeiden, nur nicht das mit den niedrigen Limits. Ein Down ist auf niedrigen Limits sicherlich leichter zu verkraften als auf höheren, weil wenn du mal eben 20k versenkt hast und das dein erster großer Down ist, dann wirds vermutlich etwas schwerer als wenn du nur 200$ versenkt hättest. Ja, man sollte nur in BB denken, aber wenns dein erster ist, dann wirst du dir ständig überlegen, welches Auto du dir dafür kaufen hättest können, wenn du einfach anstatt am Rechner zu sitzen an Badesee gefahren wärst.

      Eigentlich musst sowieso du wissen , was am besten ist, da du dich ja am besten kennst. Wenn du wirklich psychisch schlecht aufgestellt bist und nie absteigen möchtest, kannst du halt einfach auch ein 1k BB BRM fahren. Das MTT hat dir > 1k 2/4 BB eingebracht, das wirft dich sicherlich 4-6 Monate in deiner Pokerkarriere nach vorne, wenn du jetzt tighteres BRM fährst als es sonst wäre, hast du mehr Sicherheit und kommst trotzdem genausoschnell an dein Ziel.

      Andere Möglichkeit wäre z.B die hälfte einfach auszucashen und sich dafür was zu gönnen, der Rest geht in die BR, oder alles auscashen und sich mal was zu gönnen, wenn man sich vom Skill vielleicht den höheren Limits gewachsen fühlt und in normaler Geschwindigkeit, jede Stufe einzeln schlagen möchte.

      Wie gesagt, ich würde mich einfach auf 5/10 versuchen, so schwer ist es nicht. Wird halt ein ordentliches Stück mehr geballert, aber da gewöhnt man sich schnell dran. Da machen dann die Calldowns wirklich Sinn und man erlebt die ein oder andere Überraschung, die man auf den passiveren Limits nie erwartet hätte.
    • thehust
      thehust
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 557
      Erstmal glückwunsch! =)
      Ich glaub ich würd an deiner Stelle erst ein wenig 3/6 spielen (muss nich unbedingt so viel sein), und dann je nachdem wie wohl du dich da fühlst auf 5/t aufsteigen. grad wenn du dich eh selbst als 'phychologisch schwach' einschätzt...
      Aber BRM ist halt ne sehr persönliche sache, ich würd zb nicht mehr ohne 1k bb auf 5/T spielen, weil ich sonst auf scared money bin...

      Original von K4liman
      Ich finde insgesamt, 5/10 jetzt nicht soooo viel anspruchsvoller als 2/4, wobei mir selber noch die Samplesize dort fehlt.
      Hmm, also ich find das ist der heftigste skill anstieg, den es bis zu 10/20 gibt =)
      die meisten tags sind einfach mal um weiten besser und selbst die fische werden besser^^ naja, auch nich alle :)
      aber kommt ja auch immer drauf an wo man speilt und zu was für ner zeit....
    • SeneX
      SeneX
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2005 Beiträge: 1.020
      verwend einen Teil für deine 3/6 ROll und cash den Rest aus und gönn dir was um das erspielte Geld auch mal zu realisieren.

      Man kann natürlich sagen Skill ist SKill,ob im FL oder im MTT und Varianz ist Varianz,hier und dort.Dann würd ich -persönlich- trotzdem nicht höher als 3/6 spielen bzw bisschen 5/10 shotten .Vorallem auch wenn dir das selbst -wie du sagst- nicht so behagt.

      Wenn du überzeugt wärst,dass du 10/20 crushen würdest , wärst du hier ja nicht am fragen :f_grin:
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.136
      Original von onezb
      Auf Titan gibts Freerolls in denen man $4k gewinnt?
      ja^^


      Original von SeneX
      Wenn du überzeugt wärst,dass du 10/20 crushen würdest , wärst du hier ja nicht am fragen :f_grin:
      richtig

      @all:


      danke für die Tipps bis hierhin.


      Dann werde ich wohl einfach mal n paar Hände auf 3/6 spielen, da seh ich dann ja, wie gut die Gegner sind und ob ich dann schnell auf 5/10 aufsteigen kann, unter 1k BB werde ich es definitiv nicht machen!

      Da ich diese jetzt noch gar nicht habe, kann ich mir ja auch ein gutes Ziel stecken auf 3/6, bis ich dann auf 5/10 aufsteige.




      K4liman, deine Einschätzung verwundert mich ehrlich gesagt etwas, es kommt ja auch immer drauf an, wie man es sieht, jeder wird das etwas anders einschätzen, aber bisher haben mit 80% der Leute gesagt, dass 5/10 das absolute "Todeslimit" sei, wei der Rake in Kombination mit dem Skill der Gegner hier am größten ist, daher habe ich schon einigen Respekt vor diesem Limit.


      Was für ein BRM spielst du auf 5/10?


      Und welche Seiten empfehlt ihr mir für 5/10 vor allem? Pokerstars ist sicherlih in Ordnung, aber sollte man auf mehreren Seiten parallel zugange sein, um möglichst vielseitig Fische finden zu können?


      Wenn ja, welche Seiten kämen dann noch in Frage?


      Rake ist am günstigsten auf Stars und dann auf FTP, Party ist ziemlich hoch laut dieser Seite:

      http://www.marketrake.com/5-10%20FLHE%20SH.html



      trotzdem hab ich schon viele Empfehlungen für Party gelesen, sind die Gegner da so schlecht?

      btw.: warum unterscheidet sich der prozentuale Rake am Pot vom Rake in BB/100? Weil da steht Party viel besser da!? Ich komm grad nicht drauf, warum sich diese beiden Werte unterscheiden ?(



      Oder reicht es aus, wenn ich eingleisig fahre mit Pokerstars?
    • K4liman
      K4liman
      Black
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 2.219
      Spiele eigentlich nicht mehr nach klassischem BRM, sondern hab mir da selber was zurecht gelegt. Zusammengefasst bin ich eigentlich recht flexibel in der Limitauswahl, viel wichtiger sind einfach die Tische, wie ich mich selber einschätze und wies die letzten Tage gelaufen ist (wobei sich das auch alles aufeinander auswirkt). Ich kann auch nicht mehr genaus sagen, wann ich angefangen habe 5/10 zu shotten. Ich spiel z.B auf Stars auch eigentlich kein 5/10 weil ich momentan noch das selbe Problem habe wie du. Erst vor kurzem eingecasht und an das Monatslimit gestoßen (ich hab aber auch hier schon paar Hände auf 5/10 versucht :) ).

      Das mit dem Einschätzen des Limits. Vielleicht bin ich im Upswing, vielleicht hab ich ja den Skill fürs Limit, vielleicht verfolge ich eine strengere Tableselection als andere....
      Mir fehlt noch eine große Samplesize auf dem Limit, aber bisher liefs ganz gut. Habe aber absolut kein Problem mehr mit absteigen, wie gesagt, bin sehr flexibel und ich spiel an manchen Tagen auch gar kein 5/10, sondern nur niedrigere Limits.

      Funkioniert für mich einfach besser, als fixe Grenzen zu haben und sich da dann immer strikt dran zu halten/halten zu müssen.
    • Kyroka
      Kyroka
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 938
      Limit absteigen ist letztlich nur erweiterte Tableselection ;) Wenn ich an der Uni Stress habe spiele ich auch niedriger
      Den Skill für 10/20 lernt man nicht auf 2/4
      Samplesize auf einem Limit ist Quark

      Meine Meinung :D
    • Sensimilla17
      Sensimilla17
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 930
      Ich würd es auscashen.
      Freu dich und fahr in Urlaub, kauf dir ein Motorrad oder lass es dir sonst wie gut gehen.
    • Beldarion
      Beldarion
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 3.319
      Nimm dir 4 Stunden coaching bei cornholio und auf geht ab gehts!
      Gratz zum Win!! ;)
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Ich würde auf jeden Fall mal was auscashen, grade wenn du das bislang kaum gemacht hast ist das jetzt doch eine feine Gelegenheit. Cash einfach einen gewissen Teil aus und freu dich daran, gibt dem Privatkonto einen Boost, mach was schönes davon und fühl dich wie der King. Was raus ist kann schließlich nicht mehr verloren werden :)

      Beispielsweise einfach 3k auscashen und dann 200 extra bb für 3/6 drauflassen, was dann ja mit deiner 2/4 Roll zusammen wohl reichen wird um recht komfortabel 3/6 angehen zu können. Ich glaub so würd ichs machen. Ich würde auf keinen Fall direkt auf 5/10 gehen, da sind die Stakes gefühlt viel höher, das Spiel schon ziemlich anders und die Swings fühlen sich viel herber an. Wenn du da bspw 200bb droppst sind das gleich 2k (500 bb auf 2/4 und die Hälfte deines Turniergewinns), auch wenn deine große Roll das hergibt wäre es psychisch eine harte Nuss.
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.136
      Original von ChrisA3
      Ich würde auf jeden Fall mal was auscashen, grade wenn du das bislang kaum gemacht hast ist das jetzt doch eine feine Gelegenheit. Cash einfach einen gewissen Teil aus und freu dich daran, gibt dem Privatkonto einen Boost, mach was schönes davon und fühl dich wie der King. Was raus ist kann schließlich nicht mehr verloren werden :)

      Beispielsweise einfach 3k auscashen und dann 200 extra bb für 3/6 drauflassen, was dann ja mit deiner 2/4 Roll zusammen wohl reichen wird um recht komfortabel 3/6 angehen zu können. Ich glaub so würd ichs machen. Ich würde auf keinen Fall direkt auf 5/10 gehen, da sind die Stakes gefühlt viel höher, das Spiel schon ziemlich anders und die Swings fühlen sich viel herber an. Wenn du da bspw 200bb droppst sind das gleich 2k (500 bb auf 2/4 und die Hälfte deines Turniergewinns), auch wenn deine große Roll das hergibt wäre es psychisch eine harte Nuss.

      klingt plausibel, danke für den Ratschlag, so werde ich es dann in etwa auch machen, weil ich glaube auch, dass ich mich nicht so schnell (vor allem psychisch, aber auch spielerisch) an das viel höhere Limit gewöhnen werde.


      @all:

      danke für die Tipps und Glückwünsche :)
    • MagnumLemon
      MagnumLemon
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2008 Beiträge: 1.822
      Hmm, ich glaube, ich gehe jetzt auch mal fix ein MTT gewinnen.
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.136
      Original von MagnumLemon
      Hmm, ich glaube, ich gehe jetzt auch mal fix ein MTT gewinnen.

      ist ne gute Line, kann ich dir empfehlen :D


      aber ich glaube, das wird mein einziges bleiben in meinem Leben, ich kann es heute noch nicht fassen, wie ich das geschafft habe, ich hab mir während des Spielens die neuen PS.de-Artikel für MTTs durchgelesen, den Teil, wie man HU am Final Table spielt, hats nicht mehr gereicht, aber ist mir trotzdem irgendwie gelungen^^


      man braucht einfach richtig viel Glück.


      Wobei mein HU-Gegner bestimmt vom hohen Preisgeld gescared war, der war echt richtig weak, ht alles gefoldet, da hab ich einfach jede Hand gestealt und am Ende, als er mich dann mal gereraist hat, hatte ich 77 und er K2o -> win =)


      ich habe zum Glück während des gesamten Final Tables nie richtig realisiert, wie viel Geld da möglich ist (für das, dass es ein Freeroll war) und daher völlig ohne Angst gespielt, der Gegner obv schon.