BuyIn und BRM

    • fantaschmuggler
      fantaschmuggler
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2008 Beiträge: 77
      Ich habe brav die Strategieartikel für SSS durchgelesen und gelernt, das ich 30 BuyIns für das nächsthöhere Limit benötige. Ich spiele zur Zeit NL10 6-tabling auf Stars und meine BR ist 150$, d.h. ich könnte eigentlich auf NL25 aufsteigen. Das erscheint mir recht riskant und daher meine Frage, ob ich das wirklich wagen sollte oder lieber bis z.B. 200$ auf NL10 spielen sollte.

      Eigentlich wollte ich auch vorm Limitaufstieg die Tischanzahl erhöhen, doch mich reizt die höhere Anzahl FPP auf NL25.

      Hintergrund ist der: Ich spiele erst seit 1.700 Händen (4,5BB/100) SSS auf NL10, vorher zu 95% SnG, also überhaupt keine Aussagekraft.

      Wozu würdet Ihr mir raten?
  • 3 Antworten
    • R3l4x3
      R3l4x3
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2007 Beiträge: 12.096
      Mit $150 kann man ja laut Strategie auf NL25 und mit $60 sollte man wieder runter auf NL10. Probier es doch einfach aus und setz dir das Limit was höher. Halt nicht $60 sondern $100 oder so. Wenns klappt dann Glückwunsch, wenn nicht haste sozusagen $40 gespart ;)
    • TheDog86
      TheDog86
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2008 Beiträge: 535
      als "anfänger" ist ein tighteres brm nicht verkehrt,ich hab auch die br für NL5 BSS mit 32 stacks aber ich bau die lieber weiter auf um mich wohlzufühlen wenn ich dann den aufstieg wage


      edit#2. kannst ja auch erstmal die limits mischen bist du klarkommst
    • fantaschmuggler
      fantaschmuggler
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2008 Beiträge: 77
      Original von TheDog86

      edit#2. kannst ja auch erstmal die limits mischen bist du klarkommst
      Gut gemeint, aber Limits mixen (z.B. 4xNL10 und 2xNL25) krieg ich wohl nicht +EV hin, hab ich mal mit SnG's (3,40 und 6,50) probiert, ging voll in die Hose.