Mit welcher Range Tilt All in pre flop von Gegner callen?

    • TheSuperior
      TheSuperior
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 266
      Jeder kennt wohl die Situation: der gegner ist eher ein fish und hat schon den ein oder anderen stack gegen einen verloren, weil er hände überspielt und viel zu viel callt.

      Nun tiltet er und pusht vom SB aus mehrere Male mit seinem 100 BB stack all in.

      Ich halte AQ. call oder fold?

      normal bin ich ja vorne, aber nicht lieber auf bessere Situationen warten?

      bei mir handelt es sich um NL HU 50 $
  • 13 Antworten
    • Aehrledikt
      Aehrledikt
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 186
      Wenn er das dauernd macht, call ich da auch noch looser. Ich würde sogar mal davon ausgehen, dass QQ+ und vermutlich auch AK nicht in der Range sind, weil Villain damit auf jeden Fall Action möchte. Daher würde ich das mit AT+ und 88+ callen, weil die Hände so ca 60% gegen die Range haben und das ja immerhin 20bb Gewinn entspricht.
      Aber selbst wenn man Varianz hasst ist AQ da imo ein Pflichtcall.
    • belze
      belze
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 3.800
      AQ ist in der beschriebenen Situation auf jeden Fall n snap.

      Fällt mir schwer da ne konkrete range anzugeben, aber ich calle in solchen Situatuionen erstmal alles, was nach guter Equity aussieht. Die niedrigen asse kann man wohl weglassen imo, statt A3 lieber KQ, wahrscheinlich auch KJ.

      Oh, hätte gedacht, dass die Asse schlechter abschneiden, A8 hat schon 60% gegen ne any2 range.
    • Dodadodadodada
      Dodadodadodada
      Black
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 4.461
      Ich würde ihn loose callen, aber nicht marginal. Denn er wird sicherlich noch einige Hände weiterpushen, sodass wir noch bislw arten können.
      Wenn wir loose callen und verlieren, wird es oft passieren, dass Villain hit´n runnt oder eben tighter spielt, weil er Stack hat.

      Denke so AT, KQ, 77 ist machbar, man kann auch AJo+, KQs+, 88 nehmen. Groß davon abweichen würde ich glaube nicht aus beschriebenen Gründen.
    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      Original von Dodadodadodada
      Ich würde ihn loose callen, aber nicht marginal. Denn er wird sicherlich noch einige Hände weiterpushen, sodass wir noch bislw arten können.
      Wenn wir loose callen und verlieren, wird es oft passieren, dass Villain hit´n runnt oder eben tighter spielt, weil er Stack hat.

      Denke so AT, KQ, 77 ist machbar, man kann auch AJo+, KQs+, 88 nehmen. Groß davon abweichen würde ich glaube nicht aus beschriebenen Gründen.
      also gegen eine range any broadway, any ace, any pair hat 33 bessere equity als KQo. und A9o ist besser als KQs (beides knapp 50%). also ich würd schon drauf achten 55-60%+ equity zu haben aus den gründen, die du genannt hast.

      je nachdem, welche open shoving range wir villain hier geben, kann man ja die calling range einfach mit pokerstove bestimmen. es ist halt auch was anderes, ob villain grad drei mal hintereinander pusht oder einfach nur einmal direkt nach nem bad beat - was durchaus auch ein fake tilt-push sein könnte.
    • Dodadodadodada
      Dodadodadodada
      Black
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 4.461
      Oh, wusste gar nicht, dass KQ so schlecht performed. Aber gut. Ein Tiltpush wird mehr als Pair, Broadway, Ace sein, vielleicht. Tilt ist sehr weit.

      Muss man halt abschätzen, stoven/equilieren und abschätzen, wie tilty Villain drauf ist.
    • JohnnyQuality
      JohnnyQuality
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 1.429
      Hatte auch schon mehrfach 'ne ähnliche Situation, spiel NL50 SH und auch recht viel HU.
      Mitunter bekommt man dann 'n Villain, der supertight spielt, es kommt kaum zu postflop Play, dann schafft man es irgendwann ihn in einen Pot zu verwickeln, nimmt ihm quasi seinen kompletten Stack ab und er krüppelt mit 20$ oder so noch am Tisch rum - und dann geht's los, ständiges rumgeshove... HERO hat aber meist so Geschichten wie A8, KT, 22-55, irgendwann sieht man dann mal einen Flop, hittet gut aber Villain macht den Gutshot, man callt ATs oder so und er hat trotz 70% Shoves dieses Mal AJ oder sonstwas und verdoppelt, dann spielt er wieder halbwegs normal, man bekommt ihn wieder runter auf einen kümmerlichen Reststack und das Geshove geht wieder los. Irgendwann schafft man's dann und man hat endlich alles von ihm.

      BING BLANG BLAOW

      Frag mich nun aber, ob das profitabel ist gegen so HU Pusher 15-20min weiterzuspielen, bis man ihn dann endlich hat (sind ja meist nur noch 10-20$) oder mit seinen 1-2 Stacks plus einfach quittet und sich einen Tisch sucht, wo man auch mal etwas pokern kann und eventuell in der Zeit deutlich mehr macht?
    • SiMoNsayZpkR
      SiMoNsayZpkR
      Silber
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 1.108
      ich bevorzuge bei sowas ne sehr tighte calling range, AJ+, 88+, da ich kein bock hab ihn nochmal zu verdoppeln und ihn dann am ende sogar noch runnen zu sehn. wenn er tiltet wird er sicherlich solang bleiben bis er broke is.
    • thcfugii
      thcfugii
      Gold
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 6.982
      mhh

      also ich hatte bis jetzt keinen gegner der das andauernd gemacht hat. nachdem villain einen stack oder eonen großen pot verloren hat 3bettet er sehr oft oder OR sehr oft, direkt AI pushen auf meinen raise oder einfach so ausm SB openshoven tut er dann auch meistens nicht so oft. ich warte meistens bis er sich abgeregt hat und nicht mehr so wild rumpushed, on tilt ist er trotzdem noch. zur callingrange, naja ich mags halt auch nicht ihn nochmal zu doppeln, vllt call ich da auch eher light. ab wann called ihr denn loose? ich meine 3 AI pushs in a row sagt ja nicht soviel aus denke ich mal, dazu muss er schon superviel action machen (3bets/4bets/push) und das oft hintereinander, dann werde ich auch erst looser.

      mfg
    • belze
      belze
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 3.800
      3 AI push mit 100bb sagen schon irgendwie was aus :)
    • thcfugii
      thcfugii
      Gold
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 6.982
      naja.. dann snappste mit 88 und er zeigt dir AT .. flippste immernoch rum..

      muss ja nicht gegen so einen sein
    • RacOviedo
      RacOviedo
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 2.729
      Original von thcfugii
      naja.. dann snappste mit 88 und er zeigt dir AT .. flippste immernoch rum..

      muss ja nicht gegen so einen sein

      Massives leak, mit 88 nicht zu callen imo. Gegen ne any2 range hast du 70% und underdog bist du eigentlich nie.
    • thcfugii
      thcfugii
      Gold
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 6.982
      naja nach 3 AI pushes heisst es halt noch nicht viel.. er kann da 3 mal ne hand haben..
    • belze
      belze
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 3.800
      Original von thcfugii
      naja nach 3 AI pushes heisst es halt noch nicht viel.. er kann da 3 mal ne hand haben..
      Jo, klar.

      Nachdem er nen dicken pot verloren hat und vorher nie für viele BB gepusht hat wird er dann 3 mal mit ner Hand aufwachen und die dann auch noch so gut spielen :)