[SnG 33/55er] Downswingmanagement SnG

    • sorcer
      sorcer
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 928
      Dachte nie, dass ich mal hier Posten muss aber nun ist doch der Zeitpunkt gekommen.
      Ich habe die letzten tage 20% meine BR gedropped, was mir vorher nicht im Ansatz passiert ist.
      Teilweise war ich allein heute 1,3k down auf den 33/55-ern SnG´s die ich seit 2k SnG´s easy schlage.
      Ich habe nicht das Gefühl, dass die Gegner besser geworden sind oder sich bei mir irgend ein Leak eingeschlichen hat.
      Habe die Tischzahl runtergefahren (von 9 auf 4) und das Ergebnis seit nunmehr 200 SnG´s ist das selbe: ich verlier vor allem auf den 55-ern unglaublich viele Flips(~30-70), bekomme unglaublich viele 3-outer reingedrückt (ich bin ~45-55 hinten) und vor allem an der bubble habe ich oft unsagbares Pech (auch bei soliden Pushes fang ich mir badbeats, renn in Monster oder verlier mit ATs gegen nen wahnsinns 93o call).
      Ich wollte diesen Monat mal versuchen was so geht bei mir und bin mir sicher, dass ich mit einer Ausnahme heute kurzzeitig auch nicht auf tilt bin (ich durchdenke weiter jede Hand und lass mir bei knappen Händen die HH schicken).
      Nun weiß ich aber nicht wie ich weiter machen soll, da sich langsam unterschwellig das Gefühl breit macht "die aces halten eh nicht (übertrieben). Eine längere Pause möchte ich eigentlich nicht machen, ich wollte nur fragen wie ich am besten mit dauerenden Badbeats umgehen kann?
      Mal 5 in 20 Minuten sind ok...aber was ich da vor allem auf den 55-ern kassiere ist nicht mehr realistisch, könnt ja mal meinen alten nick "Cro0ker" scoopen, dann seht ihr das 33-55 Verhältnis denke ich ganz gut.

      Danke für die Hilfe

      sorcer
  • 19 Antworten
    • Juelz84
      Juelz84
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 30.10.2008 Beiträge: 4.639
      Keine Ahnung wieviel BI du gedroppt bist und auf welche Samplesize, aber ich denke grundsätzlich, dass du eventuell 1-2 Tage Pause machen solltest. Ein bisschen Abstand gewinnen und wieder mit einem guten Gefühl an die Tische gehen.
      Nicht, dass sich dieser Gedanke bei dir verfestigt, dass die Aces sowieso nicht halten. Das ist mMn schon eine Form von Tilt.
      In der Zeit, in der du nicht zockst, würde ich dann die Turniere gründlich überprüfen, die du im Down gespielt hast. Versuch zu schauen, ob du optimal gespielt hast und wo sich vielleicht schon Leaks eingeschlichen haben.
      Solltest du dein A-Game größtenteils gespielt haben, sag dir einfach ganz klipp und klar, dass du einfach nur eine Pechsträhne erwischt hast und du aber vom Skill her in der Lage bist ein Winner zu sein.

      Und grundsätzlich auf keinen Fall tilten. Auch wenn dich mal wieder ein Spacken entgegen allem menschlichen Verstand mit 72o an der Bubble callt. Ich sage mir in diesen Fällen immer, dass er langfristig broke gehen wird und ich langfristig Gewinn mache. Aber, dass solche Aktionen extrem ärgerlich sind, kann ich nachvollziehen.

      Du wirst, wenn du nicht tiltest denke ich auf jeden Fall früher oder später die Verluste wieder reinholen. Lass dich mal nicht aus der Ruhe bringen, wenn es nur langsam wieder voran geht oder sogar noch weiter runter. Am besten gar nicht daran denken wieviel du schon verloren hast und was hätte sein können. Du hast jetzt deine momentane BR und alles was davor war, kannst du nicht mehr ändern.

      Man kann gegen Suckouts, Cooler und Bad Beats nichts machen. Aber man kann immer an seinem Spiel arbeiten. Und die Erfahrung zeigt doch, dass du mit gutem A-Game ein solider Winner bist.

      Also viel Erfolg in Zukunft und nicht den Kopf hängen lassen.

      Edit: Geht der Downswing über 200 SNGs?
    • WaldiChecker
      WaldiChecker
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2009 Beiträge: 1.648
      wie wärs mit einem kleinen abstecher zu einer anderen platform?
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Ich möchte darauf hinweisen, dass wir neue Richtlinien in der Sorgenhotline - u.a. für das Erstellen von Threads - haben.

      Besonders auf folgenden Auszug möchte ich dabei aufmerksam machen und bitte gleichzeitig um Ergänzung des Eingangsposts:

      2. Was du beachten solltest, wenn du einen neuen Thread in der Sorgenhotline eröffnest

      Allgemein
      • Bring bitte den Willen mit, dein Problem zu lösen und dich dabei auch selbst zu hinterfragen
      • Sei offen für Tipps, Anregungen & Verbesserungsvorschläge

      Titel
      • Der Titel deines Threads sollte aussagekräftig sein
      • Geht es um eine bestimmte Pokervariante, so gib dies im Titel mit an:
      [SSS] für No-Limit Short-Stack-Strategie
      [BSS] für No-Limit Big-Stack-Strategie
      [FL] für Fixed Limit
      [SNG] für Sit'n'Go
      [MTT] für Turnierpoker

      Informationen zu deinem Problem
      • Kannst du ein oder mehrere spezielle Probleme benennen, die dein Spiel beeinflussen?
      • Was hast du bisher schon versucht, um dein Problem zu lösen / dein Spiel zu verbessern?
      • Hast du oder vermutest du emotionale Schwächen? (Tilt, Scared Money, im Downswing nicht aufhören können etc.)

      Informationen zu deinem Pokerspiel
      • Welches Limit und welche Pokervariante spielst du bei welchem Anbieter?
      • Wieviele Hände hast Du auf welchem Limit gespielt und das mit welcher Winrate?
      • Falls Du Pokertracker oder den Elephant benutzt, poste bitte gleich Deine Stats mit, das hilft enorm bei der Leaksuche.


      Wenn Du Hilfe benötigst, wird Dir hier nach bestem Wissen und Gewissen geholfen. Uns fehlen aber einfach Informationen, um Dir wirklich weiterhelfen zu können.

      Den Titel habe ich leicht edititert.
    • sorcer
      sorcer
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 928
      Ok, war mein erster Eintrag hier, dann halte ich mich mal an die Richtlinien.
      Ich bin vor 2 Monaten auf die 55-er bei PP aufgestiegen.
      Die 22-er habe ich über 2k mit 14% geschlagen die 33-er mit 10% auf 1,6k SnG´s.
      Bin auf die 55-er augestiegen und habe die ersten 300 mit 5% geschlagen.
      Seit 300 SnG´s geht es nur nur Bergab.
      Ich bin im vgl zu meinem Lifetimeup um 1,4k gedroppen das sind bei 40$ av.stack ja doch schon 35 BI.
      Die Gegner sind jedoch imer noch die selben und ich kann auch keine Veränderung in meinem Spiel feststellen. Mir kommt es vor als würde ich mir nur noch 3-outer fangen und bei Sachen wie AT vs 84 kann ichs iwi das Tourney auch abschreiben.
      Ich beschäftige mich momentan jeden Tag 30 minuten mit Theorie und spiele 4-5h. Mir ist klar, dass es solche Downswings geben kann aber das demotiviert doch stärker als erwartet.
      Im Normalfall spiele ich immer mein A-Game und lass mich von Beats nicht beeinflussen; gestern jedoch habe ich mit ertappt wie ich eine für mich normalerweise viel zu aggressive Line gefahren bin und habe erstmal eine Stunde Pause eingelegt.
      Die 22-er und 33-er schlage ich weiter easy, auch wenn ich sie 12- table, aber auf den 55-er bekomme ich 4-tabling so dermaßen auf die Fresse...
      Ich liege sehr oft vorn aber auf den 55-ern hitten die echt jeden 3-outer oder ziehen an der Bubble ihre Monster ausm Ärmel.
      Ich arbeite täglich an meinem Spiel und kann außer die oben genannte Situation keine Veränderungen feststellen. Da PP momentan 3 Promos anbietet und ich auf den 20k Bonus hinspiele kommt ein Platformwechsel nicht in Frage (vor Ende August).
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Hi sorcer,

      ich habe mal ein wenig Unterstützung angefordert, da mein SnG-Spiel den rhetorischen Fähigkeiten eines Lukas Podolskis gleicht: Keine Ahnung davon und dennoch mit Herz bei der Sache.

      Ich hoffe, Dir wird in Kürze jemand behilflich sein.
    • Philgod88
      Philgod88
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2008 Beiträge: 987
      solche phasen gibt es nun mal, davor kann man sich einfach nicht schützen. wenn du mit deinem game zufrieden warst auch nach der analyse, kannst du einfach nur weiter grinden.
      wenn du fast immer als favorit deine hand reingestellt hast und gute entscheidungen getroffen hast, was willst du machen? du hast gut gespielt und wirst dann ausgesucked von 3outern etc.. das schmerzt, aber zeigt dir doch letztlich dass du das limit locker schlägst und halt immer idioten mit an den tischen sitzen. ich kenn das, es frustiriert ständig zu verlieren und keine flips zu gewinnen, aber wenn man a-game spielt, hat man sich nichts vorzuwerfen. bedenklich wirds halt, wenn man tilted als folge dieses downs.
      bin gestern auch 20 buyins gedropped, im grunde genau von den händen her wie bei dir. massig 3outer, monster gecracked worden, running cards all diese sachen. irgendwann frustet das, kann man nicht verhindern (komisch, dass wenn bei mir sowas kommt, es immer an einem stück passiert...) wir sind nur menschen und keine maschinen. die frage, die man sich dabei nur stellen musst, ist ob man down ist wegen schlechtem spiel oder weils einfach nur schlecht läuft. gerade in solchen phasen wird mir persönlich immer wieder klar, mehr als in up-phasen, dass ich mein limit locker schlage, wenn man sieht mit was für crap die leute ihre chips reinstellen.
      von daher einfach weiter grinden!
    • sorcer
      sorcer
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 928
      Danke erstmal für den posetiven zuspruch, hast ja auch recht, da ich auf den 55-ern halt nur ne SS von 500 habe (ist echt nix) und ich da bei +-0 stehe stell ich mir halt etwas die Frage ob da schluss sein kann.
      Ich habe jetzt konzentriert 2h 2 bzw 4 tabling betrieben und herausgefunden, dass ich teilweise deutlich looser geworden bin in den vergangen Tagen, teilweise zu loose vor allem an der bubble.
      Ich werde heute nach der Arbeit noch mindestens 1h 4-tablen und mir danach noch nen Unam-vid reinziehen und dann versuch ichs wieder mit 6 Tische und bau sie iwan wenn ich mch wieder richtig sicher fühl wieder auf 9 aus.
      Habe heute zwar wieder 10 BI gedropped aber da ich viel 22/33-er spiele und ich ein sehr konservatives BRM habe kann ich das gut verkraften von der BR her.
      Falls noch jmd gute Ideen hat immer her damit ich bin für jeden Tipp dankbar.

      Markus
    • Philgod88
      Philgod88
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2008 Beiträge: 987
      du hast auf den 55ern gerade mal 500 sng gespielt und bist be? wieso beschwerst du dich dann? einige wären froh, wenn sie be wären.
      phasen mit kleineren downs gibt es nun mal immer wieder, gehört zum business. auf 500 sng be zu sein... es gibt schlimmeres. schön weiter grinden!
    • locasdf
      locasdf
      Black
      Dabei seit: 07.06.2008 Beiträge: 6.505
      jo wenn du jetzt zum ersten mal 35 BI droppst kann man dir eigentlich nur eins sagen: gewoehn dich dran. ist nicht schoen, aber da wird nicht viel zu machen sein.
    • sorcer
      sorcer
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 928
      Sind mittlerweile 50 BI...ich bleib dran.
    • TeHKai
      TeHKai
      Black
      Dabei seit: 17.06.2008 Beiträge: 764
      uih wtf. Hatten uns letztens lange unterhalten, da warste wohl schon nen tag im down.
      Scheiße passiert, schön weiter spielen und mb mehr auf table selection achten, mindert die varianz auch stark.
      Dir noch gl und nen schönen up.
    • Philgod88
      Philgod88
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2008 Beiträge: 987
      Original von sorcer
      Sind mittlerweile 50 BI...ich bleib dran.
      nicht tilten!
    • Juelz84
      Juelz84
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 30.10.2008 Beiträge: 4.639
      Mach eine Pause wenn es weiter abwärts geht heute. Das kriegst du schon wieder rein. Aber du kannst es nicht erzwingen.
    • m4rkus23
      m4rkus23
      Black
      Dabei seit: 19.08.2005 Beiträge: 3.756
      Huhu,
      wußt gar nich, dass dich der Down erwischt hat.
      Also wenn ich mir deine Roi`s aus den anderen Limits so angucke, kann es einfach sein, dass du dort über EV gerunnt bist. Dadurch hat man dann auch ne höhere Erwartung den 55ern gegenüber. Denke allerdings, dass ein großteil der 55er Leute dort mit nem 5% Roi mehr als zufrieden sein sollten. Bei so nem Roi sind allerdings auch mehrere tausend Sngs be drin.
      Wenns dann natürlich erstmal mit nem Down losgeht isses zwar deprimierend, aber ist halt nichtmal so unwarscheinlich.
      Kann dir nur raten, halt dich ans BRM, ignorier den ROI und spiel stumpf deine 10k Sngs runter. In der Regel haben sich in dieser Zeit dann die Downs erledigt. Wenn nicht einfach nomma 10k spielen ;) .

      @ Michimanni nicht wieder schimpfen dies hier war kein böser Post!
    • sorcer
      sorcer
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 928
      Heute nochmal 5bb gedropped (ok das ist natürlich nix^^) von daher steige ich trotz 90 BI für die 55-er erstmal wieder auf die 33-er ab und versuch die wieder zu schlagen.
      Dort bin ich deutlich sicherer und habe auch schon ne gute Samplesize.
      Ansonsten belass ich es erstmal bei 4-6 Tischen und bin weiter auf Fehlersuche.

      EDIT: Habe überlegt nen Tagebuch zu starten, meint ihr das ist ne gute Idee?
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      hatte auf den 16ern auf stars vor nicht allzu langer zeit einen 60 buyins downswing. das liegt absolut im bereich des möglichen und gar nicht mal so unwahrscheinlichen. am besten liest du dir die entsprechenden varianz artikel durch. auch unter den hilfreichen sngs links sind ein paar sehr gute beiträge. dazu würde ich vielleicht mal ein user2user coaching versuchen mit jemand der deine limits spielt. wenn du dich bankroll techisch nicht mehr in deiner komfortzone bewegst, steig ein limit ab bzw. lass die 50er weg. zumindest solange bis du das gröbste überstanden hast. reviewe deine HHs und prüfe ob sich nicht vielleicht doch ein paar fancy plays eingeschlichen haben.

      viel glück! =)
    • sorcer
      sorcer
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 928
      Kleines Update von mir:
      Nach meinem Limitabstieg liefs wieder. konnte die schlechte Morgensession auf den 55-ern ausgleichen und den Tag mit +55 beenden :)
      Nach 3 Tagen wo es immer -600/700 hies ist das schonmal was. Lief wie gewohnt, zwar einige Beats bekommen aber das gehört zum Poker wie das Amen in die Kirche.
      Ich danke euch für eure aufbauenden Worte und werde wohl die nächsten Tage ein Tagebuch starten um nicht wieder hier zu landen.
      Das gröbste scheint überstanden, wenn ich hier morgen nix mehr schreibe kann man es wohl closen.

      PS: Ich hätte nicht gedacht wie schnell man auf tilt kommt, habe mir einige HH der letzten 2 Tage nochmal angeschaut...es ist wirklich unglaublich.
      Unter Tilt habe ich mir immer vorgestellt, dass man wie Rumpelstilzchen in der Wohnung rumspringt und alles verteufelt und Preflop 27o im earlygame shipped, weils einem eh alles wurst ist.
      Aber so nen schleichender Prozess ist echt fies.

      Danke nochmal, man sieht sich in Berlin

      Markus
    • Philgod88
      Philgod88
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2008 Beiträge: 987
      glaub ich zwar nicht, dass du nicht schon vorher mal zumindest ansatzweise mal auf tilt warst, aber falls du bis vor kurzem davor verschont geblieben bist dann gratz!
      schön, dass es wieder besser läuft! hilft halt in soclhen phasen nur a-game und konstant weiter grinden. werde dein tagebuch verfolgen, falls du eins machst, ich bin dafür zu faul....
    • Kamikaze001
      Kamikaze001
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 5.832
      kp wieviel du jetzt schlussendlich gedroppt bist, aber es werden wohl so ca. 50-60 bi gewesen sein.
      bei mir hat ähnlich wie bei dir auch sehr gut angefangen und ich habe die limits übertrieben gecrusht - bin seit mittlerweile ca. 3-4k sngs reg auf den 55ern.
      und je grösser die ss wird, desto eher gibts eben mal heftige downs und lange be-phasen.
      downs zwischen 20 und 30 bi sind im grunde genommen nichts besonderes und die muss man eben einfach verkraften. dummerweise kanns eben trotz solider spielweise eben auch mal einen 50-100 bi down geben (mein schlimmster waren wohl ca. 70 bi zuerst auf den 109ern und dann auf den 55ern).
      das schlimmste daran ist wohl der psychologische aspekt (selbstzweifel usw), aber da muss man sich eben durchgrinden.
      Kamikaze001 versuchts als Pro (55$ Turbo 6-max Sngs)
      in meinem blog habe ich da auch von meinen erfahrungen während downs berichtet.
      aber solange das brm stimmt und du dich in der lage fühlst solides poker zu spielen, einfach durchgrinden!