Bestimmung 3bet Range

  • 2 Antworten
    • qwertzui666
      qwertzui666
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 6.583
      er hat ja in einer situation in der er 3betten kann, erstmal ne rnd hand, also könnt man stark vereinfacht sagen, dass er die top5 3bettet. aber das is ja wiederum positions und gegnerabhängig. wenn er gesamt nen 3bet wert von 5 aber am BU von 8 hat, dann sind die range wohl eher nicht die top 8%, da dort sicher auch bluff 3bets dabei sind mit SCs und so. stats geben halt nur nen anhaltspunkt, mehr nicht.

      8% sehn dan wohl eher so aus
      88+, AQs+, KQs, QJs, JTs, T9s, 98s, 87s, 76s, 65s, AQo+
      anstatt so
      88+, ATs+, KTs+, QJs, AJo+

      wobei man die oben wohl sogar noch erweitern kann, da er nicht IMMER mit SCs und pairs 3betten wird, wodurch der 3bet wert sinken würde, was halt durch niedrigere pairs/SCs wieder ausgeglichen werden muss.


      naja, würd ich jetz ma sagen, genau weiß ichs natürlich nicht :D
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Es sind nicht die Top-5%, da seine 3-bet ja normalerweise in Value- und Bluffbets bzw. Raises unterteilt sind.

      Es ist auch sehr ungewöhnlich, dass ein 27/22 Spieler "nur" 5% 3-bettet.

      Ich würde da als Standard ca. 9-10% einstufen.

      5% 3-bet hört sich eher nach 17/14 Spieler an.


      Eine mögliche 3-bet-Ranges eines Spielers mit 9% 3-bet könnte bspw. folgendermaßen aussehen:

      QQ+, 22-55, AJs+, A5s-A4s, KQs, JTs-54s, AKo, Kqo

      Natürlich kannst du es nicht wissen, aber sie ist auf jeden Fall wahrscheinlicher als einfach die Top-9% zu nehmen.


      Für eine 5% kannst du dir ja Gedanken machen und mal posten, aber das passt halt nicht mit einem 27/22er zusammen...da würde ich schon sagen wenn das stimmt, dass er den mit Abstand größten Teil for Value 3-bettet.