Gegner beeinflussen durch verzögertes setzen?!

    • b4bba
      b4bba
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 98
      Servus, hab mich des öfters schon gefragt ob das irgendeine wirkung aud die gegner hat wenn man bei einem bet/call/raise, ist total egal, sofort setzt oder ein teil der zeit verstreichen lässt. meint ihr das beeinflusst den gegner in irgendeiner art und weise, oder denkt ihr das lässt die meisten total kalt. bin mal gespannt auf eure meinung.
  • 21 Antworten
    • Pete70
      Pete70
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 919
      Ich denk schon, dass das den Gegner beeinflusst. Was ich schonmal mache ist bei ner guten Hand lange warten und dann callen, damit der Gegner denkt, ich war nahe am folden. Außerdem pass ich auf, wenn ein Gegner lange wartet und dann bettet, das ist oft ein Zeichen von stärke.
    • Hanspanzer
      Hanspanzer
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2006 Beiträge: 889
      wenn ein Instant-Call/raise ein tell ist...dann kann eine große verzögerung auch ein tell sein. ich achte da allerdings nicht so drauf ausser wenn ich all-in gepusht habe...wenn der gegner dann länger wartet und callt, kann ich mir schon ziemlich sicher sein dass ich gewinne :D in den coachings wurden bisher nur die Instant-moves in hinsicht auf die entscheidung berücksichtig. Instant-Moves sind 100% beabsichtigt! wenn jemand lange wartet kann es natürlich nur ein inet-lag sein oder der gegner spielt multitabling.
    • Hanspanzer
      Hanspanzer
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2006 Beiträge: 889
      Original von Pete70 Außerdem pass ich auf, wenn ein Gegner lange wartet und dann bettet, das ist oft ein Zeichen von stärke.
      wenn er schnell bettet ist es ein zeichen von schwäche? wenn nicht dann ist betten immer ein zeichen von stärke ;)
    • UweLucky
      UweLucky
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 317
      Also ich achte da gar nicht drauf bei vier Tischen. Und wie ich setzte hängt auch davon ab wieviele Tische ich gerade zu betten habe und wie schnell (langsam) mein WLAN unterwegs ist. Von daher würde ich dem nicht zuviel Bedeutung beimessen.
    • Redman2606
      Redman2606
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 3.636
      Original von Hanspanzer wenn jemand lange wartet kann es natürlich nur ein inet-lag sein oder der gegner spielt multitabling.
      oder macht sich grad was zu essen, bringt das essen wieder weg, macht gymnastik, guckt tv, telefoniert oder is kurz eingepennt... m.E. alles völliger Quatsch. Bet- bzw Callzeiten sind mir wurscht!
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      ich würde mehr tische spielen dann kommst du gar nciht auf die idee dir dazu gedanken zu machen :)
    • alexd841
      alexd841
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 3.969
      je schneller ich meine aktionen durchführe, desto mehr hände kann ich spielen -> +ev
    • schnabler
      schnabler
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 1.010
      zumindest bei limit sagt die geschwindigkeit der bet sequenzen 0,0 über die hand des gegners aus. langes warten kann durch multitabling oder internet probleme hervorgerufen werden, insta-bets sind genauso of set aces/kings/anderes random monster wie pure bluffs. so zumindest meine erfahrungen.
    • Goaranga
      Goaranga
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.666
      wenn jemand lange nachdenkt- bette ich erst recht... wobei andere auch warten müssen, wenn ich grad Tee koche oder an einem anderen Tisch eine super-wichtige Hand spiele... von daher :rolleyes:
    • bASIk07
      bASIk07
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 63
      is bestimmt immer unterschiedlich, manchmal kann man dadurch gegner bestimmt beeinflussen oder etwas vorgaukeln ... aber manchmal manchma macht derjeniger halt einfach was anderes oder ist einer an mehreren tischen
    • FastFourier
      FastFourier
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2005 Beiträge: 804
      Ich denke auf den niedirgen Limits gibt es genug Leute die darauf achten. Wenn man bluffen will, sollte man sich nicht unbedingt viel Zeit lassen... das legen garantiert einige als Schwäche aus. Selbst Stoxtrader hat mal in einem Video sinngemäß gesagt "eigentlich würde ich hier eine kleine Bet versuchen, aber da ich jetzt schon so lange überlegt habe würde er mich sicher callen". Das impliziert natürlich auch, dass Bluffs häufiger schnelle Aktionen sind als langsame. Man müsste aber denke ich am einzelnen Gegner erstmal Reads sammeln bevor man da etwas reininterpretiert..... auf jeden Fall würde ich kurz vorm Timeout keinen Bluff mehr versuchen....
    • hwoarang84
      hwoarang84
      Black
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 5.045
      Ich hab einen super tell: Wenn einer auto-runtercallt, dann sitzt er auf einer schwachen Hand (vornehmlich pocketpair) =)
    • dusterl
      dusterl
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 2.089
      Original von hwoarang84 Ich hab einen super tell: Wenn einer auto-runtercallt, dann sitzt er auf einer schwachen Hand (vornehmlich pocketpair) =)
      Stimmt. Mache ich zB. aber nur bei Vollmaniacs, die eh nix mitbekommen. ^^
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Ich lass mir meistens mehr Zeit nach Raises(spiele NL), weil es da häufig vorkommt, dass man nix getroffen hat und dann analysier ich erstmal den Flop bevor ich bette.:) Auch bei Calls von größeren Bets lasse ich mir viel Zeit und gehe nochmal das Betverhalten des Gegners in der ganzen Hand durch bevor ich ne Entscheidung treffe. Für mich ist das ganz klar +EV und wenn der Gegner lange braucht bis er bietet lege ich das meist als Stärke aus,weil er sich über sein Hand und die der Gegner Gedanken gemacht hat.
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Es hat sicherlich eine Wirkung. Aber wie das bei Tells so ist, werden die auch gerne zur Deception eingesetzt. Kann hilfreich sein, sich bei einzelnen Spielern Notizen dazu zu machen.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Sicher tut es das, gibt doch ein Lehrvideo dazu: [Lehrvideo] Sehen und Verstehen Folge 5: Slowplay ;)
    • Hanspanzer
      Hanspanzer
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2006 Beiträge: 889
      aber insgesamt würde ich nicht so sehr darauf achten...glaube nicht dass man dadurch seine winrate signifikant vebessern kann.
    • dusterl
      dusterl
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 2.089
      Stoxtrader achtet jedenfalls drauf. In einem der Videos sagt er in einer Hand, dass er seine weitere Vorgehensweise davon abhängig macht, wielange der Gegner zum Reagieren braucht. Also völlig nutzlos scheint es nicht zu sein auf sowas zu achten.
    • DLLNGR
      DLLNGR
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2006 Beiträge: 84
      Beispiel (FixedLimit): Ein TAG der direkt hinter mir sitzt reraist, eine tausendstel sekunde nach meinem raise. Ich würde jetzt davon ausgehen, dass er diesen "Raise any"-Button anhat, da er wohl kaum auf meine Bet/Raise reagiert hat. Denke jemand, der wirklich raise-any benutzt ist von seiner Hand SEHR überzeugt. Da würde ich mir schon gedanken machen, ob der Kicker von meinem TopPair oder mein Flush KingHigh ausreichen um nächste Strasse wieder zu betten...
    • 1
    • 2