FL Buch: Small Stakes Holdem

    • Keiji
      Keiji
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 2.372
      Irgendwie funktioniert die Suchfunktion bei mir nicht. Deshalb entschuldigt, wenn das schon mal irgendwo besprochen wurde.

      Jedenfalls habe ich mir dieses Buch gekauft und es gefällt mir bisher auch sehr gut. Allerdings ist mir aufgefallen, dass die Beispielhände darin oftmals ziemlich schlecht gewählt sind. Da wird einfach mal angenommen, dass sich auf den Small Stakes nur loose fische rumtreiben, was mir ziemlich unrealistisch erscheint.
      In fast jeder zweiten Beispielhand limpen mindestens 3 oder 4, wenn nicht sogar mehr Spieler.

      Ich spiele ja noch nicht so lange und befinde mich zurzeit auf dem Limit FL FR 0.25$/0.50$, aber sogar auf diesem microlimit spielen die leute wesentlich tighter.

      War das früher wirklich so? oder woran liegts?
  • 6 Antworten
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.136
      Als Sklansky das Buch geschrieben hat waren einfach noch sehr viel mehr Fische an den Tischen. Daher sind einige Konzepte nicht anwendbar heutzutage, andere sind sowieso falsch ;) aber insgesamt ist es schon ein gutes Buch, man sollte aber noch anderen content habe imo, davon hast du ja seitens PS.de den besten =)


      es gibt viele sehr gute Kapitel wie Protection, Implied Odds, versteckte Outs, Overcalls, nichts was du nicht auch bei PS.de findest, aber da hast du es eben nochmal von ner anderen Sichtweise, das hilft oft beim Lernen bzw. Festigung des Wissens.
    • Keiji
      Keiji
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 2.372
      ja, ich nutze hauptsächlich den content von ps.de. Aber mal zur Abwechslung nicht am PC Theorie paucken, sondern gemütlich in der Hängematte im Garten Pokerkonzepte lernen, geht halt nur mit einem Buch :D
    • jukeboxheroo
      jukeboxheroo
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 3.184
      hab mir letzt auch ne hängematte geholt. wird heute eingeweiht.
    • IamAGoPlayer
      IamAGoPlayer
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2006 Beiträge: 625
      Geht auch wenn man den Content ausdruckt. So mach ich das ;)
    • DonBastilo
      DonBastilo
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2009 Beiträge: 90
      Habe mir das Buch ebenfalls gekauft (deutschsprachige Version) und beim Durchblättern ist mir aufgefallen, dass es keine eigenes Kapitel zum Turn gibt...
      Es wird von Postflop direkt zum River gesprungen???
      Wie kann das sein?
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.136
      Original von DonBastilo
      Habe mir das Buch ebenfalls gekauft (deutschsprachige Version) und beim Durchblättern ist mir aufgefallen, dass es keine eigenes Kapitel zum Turn gibt...
      Es wird von Postflop direkt zum River gesprungen???
      Wie kann das sein?

      grundsätzlich gibt es ja keinen großen Unterschied zwischen Flop und Turn, auf diesen Streets gibt es noch draws, am River nicht mehr, daher die Unterscheidung.

      Am Turn gehts halt um doppelt so hohe Einsätze, das Freecardraise und Valueraise mit draws fällt weg, aber grundsätzlich ist es immer noch dasselbe, die Konzepte wir Protection, Semibluffs usw. kannst ja genauso anwende, nur dass du den Gegner andere Odds gibst.


      SSH ist nicht wie PS.de, das dir genau die Spielweisen mit verschiedenen Händen angibt sondern grundsätzliche Dinge erklärt, daher auf jeden Fall nicht für Anfänger geeignet, die grundsätzlichen Konzepte werden meist gut erklärt, aber eher weniger praxisrelevant.