Fl, Nl, Sng?

    • Paddy123
      Paddy123
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2009 Beiträge: 20
      Hallo mein Name ist Patrick.
      Ich bin relativ neu hier und bin im FL eingestiegen.

      Es macht mir eigentlich Spaß dort hab auch schon einige Hände hinter mir und auch schon etwas gewinn eingezogen.

      Jedoch stört mich, dass wenn ich mal einen Bomben-Hand habe ich im FL leider nicht den Gewinn herausschlagen wie ich im NL könnte.

      Ich hab mir zwar schon die Diskussion über NL FL und S'nG angekuckt aber ich kann mich trotzdem noch nicht so 100%ig auf FL festlegen.


      Könnt ihr mir vlt noch ein paar Tipps oder Vor + Nachteile der verschiedenen Arten sagen?
      Um mir meine Entscheidung etwas leichter zu machen?

      Vielen Dank erstmal
      Patrick
  • 9 Antworten
    • shock89
      shock89
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2009 Beiträge: 278
      Hi Patrick,

      probier doch erstmal alle Varianten aus. Mit den Strategieartikeln solltest du auf den untersten Limits erstmal kein problem haben.
      Wenn du nun alle Varianten ausprobiert hast kannst du für dich selbst am besten bewerten welche Variante dir am meisten spaß gemacht hat und bei dieser solltest du bleiben und dich weiterbilden.

      Ich habe mit SnG angefangen bin dann zu NL SSS nach 2 Wochen wurd das langweilig und ich habe FL gespielt, da wurden mir aber zu viele Hände gespielt und ich wusste nach dem rumprobieren, dass ich bei sng's bleiben werde
    • Paddy123
      Paddy123
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2009 Beiträge: 20
      Was ist NL SSS?

      DAnke erstmal für die antwort
    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Lies dir doch einfach mal die dir zur Verfügung stehenden Bronze Artikel durch dann weist was NL SSS ist :)
    • kslate
      kslate
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2006 Beiträge: 1.727
      Original von Paddy123
      Was ist NL SSS?

      DAnke erstmal für die antwort
      No Limit Holdem Short Stack Strategie.
      Würde ich dir aber nicht empfehlen, da es eher stumpfsinnig und nicht gerade förderlich ist.
      Ich kann mich shock nur anschließen: Das entscheidene ist der Spaßfaktor.
      Es gibt nur wenige Spieler die ohne Spaß an der Sache solide gewinnen und auch mehr als 1-2h am tag zu spielen.
    • Paddy123
      Paddy123
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2009 Beiträge: 20
      Short Stack Strategie sagt mir natürlich was ich hab mir auch die jeweiligen ARtikel schon durchgelesen nur durch die Abkürzung bin ich nicht draufgekommen.

      Ja mit dieser Short STack Strategie bin ich mir nicht so sicher. Man kann doch in Kurzer Zeit gut Kohle verlieren wenn die Poker Strategy.com Taktik mal nicht aufgeht oder gibt es da nicht so große Probleme?

      Bei SitnGo hab ich mir auch schon ein paar Videos angekuckt hat man da im niedrigeren Niveau als Anfänger eine Chance oder sollte man schon etwas Übung haben?

      Vielen Dank
      Gruß an die Community
    • U20frauenwm2
      U20frauenwm2
      Global
      Dabei seit: 07.04.2007 Beiträge: 446
      nja also SSS ist am anfang wohl das sicherste und du wirst wohl keinen weg finden bei dem die warschenlichkeit ( gerade am Anfang) broak zu gehn geringer ist.
      du lernst das spiel um echtes geld besser kennen und hast dann später auch viel bessere chance sng oder BSS ( big stack strategy) zu schlagen.
      ich würd s am anfang mit SSS probiern weils einfach recht sicher und einfach ist.
      auf dauer macht SSS aber dumm und nen kleinen penis !
      -> zum einsteigen topp
      -> auf dauer flopp

      meine meinung =) LG
    • Xybb
      Xybb
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.134
      Hallo Patrick,

      willkommen in unserer Community :) .

      Die beste Empfehlung ist wohl immernoch: Spiel was dir Spaß macht, denn nur dann bist du ausreichend motiviert die Limits zu erklimmen.

      Generell lässt sich sagen, dass alle hier vorgestellten Varianten mit den jeweiligen Artikeln für die passenden Limits profitabel spielbar sind, sodass dein Hauptaugenmerk für die Auswahl der Variante auf dem Spaßfaktor liegen sollte.

      Meine persönliche Lieblingsvariante ist immernoch FL. Damit habe ich angefangen und bis heute eigentlich immer den Spaß daran behalten. Du kannst zwar aus einzelnen Händen nicht soviel Value holen, wie in NL, allerdings hast du hier deutlich mehr Action, da du (vergleichsweise) viele Hände spielen kannst und dich öfters in marginaleren Situationen vorfindest.

      SSS habe ich immer relativ uninteressant gefunden, durch den kleinen Stack sind deine spielerischen Möglichkeiten begrenzt und viele finden das daher eintönig. Aber auch hier gibt es Spieler, die es gerne spielen. Vorbereiten solltest du dich hier auf größere Schwingungen in der Bankroll, da die Varianz hier teilweise sehr hart zuschlagen kann .

      Momentan spiele ich NL BSS (Bigstack-Strategie), dazu gibt es allerdings keine Einsteiger-Artikel, da PokerStrategy.com hier die SSS als "Vorläufer" empfiehlt. Nichtsdestotrotz kannst du auch mit der BSS anfangen, die passenden Artikel findest du in der Bronze-Strategiesektion. Gegenüber der SSS hast du also den Vorteil, das du mit einem größeren Stack spielst und somit mehr Spielraum für das Spiel nach dem Flop hast und du mit Monstern potentiell sehr gut ausbezahlt wirst.

      SnG's habe ich auch mal eine Zeit lang gespielt, zugegeben nicht sehr viele. Trotzdem haben sie mir Spaß gemacht und Turniere üben in meinen Augen immer eine ganz eigene Faszination aus. Auch hier kannst du natürlich mit dem Rüstzeug, welches dir hier geboten wird, profitabel spielen. Die Spieldynamik unterscheidet sich allerdings relativ stark vom Cashgame.

      Zu den anderen Varianten abseits von Texas Hold'em kann ich dir leider nicht viel sagen, finde sie aber durchaus auch interessant. Hier bieten wir allerdings auch keinen Einsteiger-Content an, sodass sich diese Varianten für dich sowieso nicht so anbieten.

      Letztendlich: Spiel was dir Spaß macht und probier ruhig alles mal aus. Jede Variante hat seine Vorteile und Vorzüge, aber auch Nachteile. Was dir am besten liegt, solltest du selber entscheiden :) .

      MfG
      Xybb
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Ich kann jedem Anfänger nur FL empfehlen (sofern es dir halt Spaß macht).

      Da lernt man in meinen Augen schneller als in den anderen Varianten und kann auch verhältnismäßig zügig durch die kleinen Limits kommen.

      Wechseln kann man später immer noch.

      Aber das werden viele anders sehen. Letztendlich muss es jeder für sich selbst rausfinden.
    • Paddy123
      Paddy123
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2009 Beiträge: 20
      Danke für die Zahlreichen antworten.

      Jo ich bin im moment auch im FL hängen geblieben und schaukel mich da so langsam ein.

      Die SSS hab ich mir schon öfters jetzt durchgelesen aber schon am lesen weckt es nicht soo mein Interesse dann hab ich es ein paar mal ausprobiert war aber nicht so begeister, vor allem mit dem Punkt (wenn du mehr als 25 BB hast wechsel den Tisch)

      Was sich interessanter anhört ist die BSS da hoffe ich auf baldigen aufstieg in die Silberne Stufe damit ich über NL mehr erfahre.

      Ist es so oder kommt es mir vor das NL viel komplexer zu verstehen und zu spielen ist?

      Ich habe mir den Artikel mit Odds und Outs usw mal angekuckt. Ist das normal das ich mir da wie nen Baum im Urwald vorkomme oder sollte ich noch genauer lesen, bzw einfach mal ne weile spielen damit ich in das System reinkomme?

      Vielen Dank Patrick