AKo - Call the river?

    • Setbusta
      Setbusta
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 32
      Known players:
      Position:
      Stack
      Hero:
      $5,00
      CO:
      $2,00
      BU:
      $3,55

      0,02/0,04 No-Limit Hold'em (5 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy Elephant 0.67 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is MP3 with A:diamond: , K:diamond: . CO posts a blind of $0,04.
      Hero raises to $0,16, CO folds, BU calls $0,16, 2 folds.

      Flop: ($0,42) 3:heart: , T:heart: , K:club: (2 players)
      Hero bets $0,30, BU calls $0,30.

      Turn: ($1,02) 6:diamond: (2 players)
      Hero bets $0,76, BU calls $0,76.

      River: ($2,54) A:spade: (2 players)
      Hero checks, BU raises $2,33 (All-In), Hero calls $2,33.

      Ist mein Call hier richtig? Oder würdet ihr dem Gegner ein Bet anbieten?

      Final Pot: $7,20

      Results follow (highlight to see):
      Hero shows two pairs, aces and kings (Ad Kd)
      BU shows a straight, ace high (Qd Jd)

      BU wins with a straight, ace high (Qd Jd)
  • 33 Antworten
    • crowsen
      crowsen
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2008 Beiträge: 98
      Das kommt hier auf den Gegner an.
      Wenn du bettest biste eh comitted.
      QJ improved. Das ist fackt.
      c/fold ist etwas zu weak ohne Read IMO.

      ICh würde hier nur unter folgenden Umständen checken:
      Wenn du glaubst er würde hier nen busted Herz Draw bluffen, dann c/call hier.

      Ansonsten find ich die BET besser, um :
      AT nicht behind checken zu lassen.
      Eventuel hält wer auch AQ o hearts un dzahlt.

      Wenn du hier checkst ohne nen Bluff zu induzieren, glaube ich dass Hände die ne Bet geallt hätten ehidn chekcen und du dich gegen stärkere Hände isolierst
    • Chef0815
      Chef0815
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2007 Beiträge: 1.916
      würd sch0n sagen, dass es vollepulle richtig gesopielt ist.. würd aber auch noch betten auf dem river..
      clear like klosbrühe..
      Aber falsches Forum, oder??
      ^
      :)
    • Misissippi
      Misissippi
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 881
      der typ hat nen VPIP von 65!
      Klar gehe ich hier mit AK auf dem board gerne broak.
      (würd denk ich am river auch noch ne value bet machen)
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      river ist ein klarer ship!
      c/c ist grässlich
    • JonnyOh
      JonnyOh
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 6.325
      Original von crowsen
      Ansonsten find ich die BET besser, um :
      AT nicht behind checken zu lassen.
      klar AT checkt sicher behind mit fast toptwo pair :f_frown:

      aber bet river ist eindeutig besser, ich stells einfach rein!
    • Valyrian
      Valyrian
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 24.193
      es gibt eine ganz einfache Regel für solche Fälle:

      Immer wenn du am River ein all in zahlen würdest, dann gehe selber direkt all in.

      Der Gedanke dahinter ist schlicht der, dass du in dem Fall ja sowieso alle seine Hände mit denen er all in geht auszahlst, er aber durch deinen Move vielleicht noch die eine oder andere bessere Hand foldet bzw. dich mit schechteren Händen auszahlt.
      (Freilich wird er nicht die Nuts folden, aber gegen die Hand die er hatte gehst du ja ohnehin broke mit top 2 pair)

      check/call for bluff induce am River nachdem du schon Flop und Turn gefeuert hast macht imho einfach 0 Sinn - also direkt all in gehen.

      :s_cool:
    • treshorre
      treshorre
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2008 Beiträge: 1.202
      Original von Scooop
      es gibt eine ganz einfache Regel für solche Fälle:

      Immer wenn du am River ein all in zahlen würdest, dann gehe selber direkt all in.


      :s_cool:
      THIS
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      Original von Scooop
      es gibt eine ganz einfache Regel für solche Fälle:

      Immer wenn du am River ein all in zahlen würdest, dann gehe selber direkt all in.
      lol worst advice ever... :s_confused:
    • JonnyOh
      JonnyOh
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 6.325
      Original von Scooop
      es gibt eine ganz einfache Regel für solche Fälle:

      Immer wenn du am River ein all in zahlen würdest, dann gehe selber direkt all in.
      die regel hab ich noch nie gehört und kann ihr auch nicht zustimmen, es gibt 10000de ausnahmen!
    • NoxOne187
      NoxOne187
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2009 Beiträge: 847
      Ich würde am River auf jeden Fall nochmal 1/2 potsize betten und ohne reads auch einen push bezahlen.
    • Ecsmo
      Ecsmo
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 3.262
      Original von Scooop
      es gibt eine ganz einfache Regel für solche Fälle:

      Immer wenn du am River ein all in zahlen würdest, dann gehe selber direkt all in.

      Der Gedanke dahinter ist schlicht der, dass du in dem Fall ja sowieso alle seine Hände mit denen er all in geht auszahlst, er aber durch deinen Move vielleicht noch die eine oder andere bessere Hand foldet bzw. dich mit schechteren Händen auszahlt.
      (Freilich wird er nicht die Nuts folden, aber gegen die Hand die er hatte gehst du ja ohnehin broke mit top 2 pair)

      check/call for bluff induce am River nachdem du schon Flop und Turn gefeuert hast macht imho einfach 0 Sinn - also direkt all in gehen.

      :s_cool:
      wie halt immer alles verallgemeinert wird..
    • Valyrian
      Valyrian
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 24.193
      Original von weedi
      Original von Scooop
      es gibt eine ganz einfache Regel für solche Fälle:

      Immer wenn du am River ein all in zahlen würdest, dann gehe selber direkt all in.
      lol worst advice ever... :s_confused:
      expert poker... :O

      habe es doch erklärt dachte ich..., ist auch hier in der Strategiesektion zu finden (such halt selber) und wenn du ernsthaft drüber nachdenkst wirste hoffentlich auch von alleine einsehen, dass es richtig ist was ich gesagt habe.

      Aber ok - nochmals, die Rahmenbedingung ist: HU am River und du bist OOP und hast vor auf jeden Fall ein mögliches all in des Gegners nach dir zu callen - dann und nur dann ist der beste denkbare Spielzug gleich selber all in zu stellen.

      Denn alle Hände mit denen er dein all in callen wird hättest du umgekehrt, wenn er zuerst all in geht, sowieso gecallt = kein Unterschied.
      Aber jede schlechtere Hand mit der er dich ausbezahlt = +EV
      und jede bessere Hand die er aufgrund deines Moves foldet = +EV

      Ergo: gleich all in > check/call bzw. bet/call

      got it? :f_cool:
    • JonnyOh
      JonnyOh
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 6.325
      Original von Scooop
      Original von weedi
      Original von Scooop
      es gibt eine ganz einfache Regel für solche Fälle:

      Immer wenn du am River ein all in zahlen würdest, dann gehe selber direkt all in.
      lol worst advice ever... :s_confused:
      expert poker... :O

      habe es doch erklärt dachte ich..., ist auch hier in der Strategiesektion zu finden (such halt selber) und wenn du ernsthaft drüber nachdenkst wirste hoffentlich auch von alleine einsehen, dass es richtig ist was ich gesagt habe.

      Aber ok - nochmals, die Rahmenbedingung ist: HU am River und du bist OOP und hast vor auf jeden Fall ein mögliches all in des Gegners nach dir zu callen - dann und nur dann ist der beste denkbare Spielzug gleich selber all in zu stellen.

      Denn alle Hände mit denen er dein all in callen wird hättest du umgekehrt, wenn er zuerst all in geht, sowieso gecallt = kein Unterschied.
      Aber jede schlechtere Hand mit der er dich ausbezahlt = +EV
      und jede bessere Hand die er aufgrund deines Moves foldet = +EV

      Ergo: gleich all in > check/call bzw. bet/call

      got it? :f_cool:
      aja ok und eventuelle reads oder sowas hat man nicht! das der gegner am river bluffen könnte gibts auch nicht, man kann sowas einfach nicht allgemein sagen! z.b. du barrelst gegen einen guten regular oft flop und turn durch, hast vor deine river checks mit monstern zu balancen weil der anderen bis jetzt immer auf deinen weaken rivercheck gepusht hat, dann ist es z.b. besser am river zu checken obwohl man mit der hand auf jeden fall allin gehen möchte!

      in dem spot all in < check/call

      damit hab ich deine aussage gerade widerlegt, obwohl wir HU und OOP sind!
    • toatreffnix
      toatreffnix
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2007 Beiträge: 657
      Böse verallgemeindernde Tipps hier zum Teil, speziell das "Immer wenn du am River ein all in zahlen würdest, dann gehe selber direkt all in". Stichwort "Bluffs", siehe Sonny.

      ----

      Seine river aggression wäre interessant. Die meisten stations die ich sehe haben einen deutlich überhöhten river AF, sprich bluffen meistens busted draws und vor dir hast du einen any2suited Spieler.

      Als Übung vielleicht ganz nett mal über ranges nachzudenken die er behind checkt / bettet bzw. auf einen push callt/foldet und dann mal überschlagsmäßig den EV von c/c und push zu berechnen.
      Insbesondere wenn man went to showdown und river AF mal etwas variiert ist das ganz interessant mal gemacht zu haben.

      Ansonsten sind auf diesem board viele highcards und wenn man den 49er WTSD als Indiz nimmt callt der hier sogar Tx nochmal (und Ax in Herz kann er gut halten), so dass hier wahrscheinlich der push besser sein dürfte, wobei ich jetzt nicht rumgerechnet habe.

      Das nur so spontan runtergeschrieben.
    • Valyrian
      Valyrian
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 24.193
      Original von SonnyPeda

      aja ok und eventuelle reads oder sowas hat man nicht! das der gegner am river bluffen könnte gibts auch nicht, man kann sowas einfach nicht allgemein sagen! z.b. du barrelst gegen einen guten regular oft flop und turn durch, hast vor deine river checks mit monstern zu balancen weil der anderen bis jetzt immer auf deinen weaken rivercheck gepusht hat, dann ist es z.b. besser am river zu checken obwohl man mit der hand auf jeden fall allin gehen möchte!

      in dem spot all in < check/call

      damit hab ich deine aussage gerade widerlegt, obwohl wir HU und OOP sind!
      is klar ... :rolleyes:

      Villain callt unser preflop raise mit nix, unsere flop bet callt er ebenfalls mit nix unsere 2nd barrel am Turn callt er wieder mit nix und dann haben wir eine Hand mit der wir definitiv broke gehen wollen, ahnen/wissen, dass er auf ein check von uns (was wir bisher schon oft gemacht haben und dann gefoldet haben - man sind wir ein Fisch!) bluffshoven wird und checken um ihn zu trappen.
      Und das passiert so häufig, dass wir mit dem check am River mehr rausholen als wenn wir gleich all in gehen alle seine Bluffs zerstören...

      lol - einmalig ;(
    • Grinsefisch
      Grinsefisch
      Bronze
      Dabei seit: 17.12.2008 Beiträge: 1.036
      Original von Scooop
      check/call for bluff induce am River nachdem du schon Flop und Turn gefeuert hast macht imho einfach 0 Sinn - also direkt all in gehen.
      Naja es kommt immerhin ein A am River, welche Hero missfallen könnte. Außerdem könnte Hero den FD gebettet haben der nicht ankam...
    • JonnyOh
      JonnyOh
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 6.325
      Original von Scooop
      Original von SonnyPeda

      aja ok und eventuelle reads oder sowas hat man nicht! das der gegner am river bluffen könnte gibts auch nicht, man kann sowas einfach nicht allgemein sagen! z.b. du barrelst gegen einen guten regular oft flop und turn durch, hast vor deine river checks mit monstern zu balancen weil der anderen bis jetzt immer auf deinen weaken rivercheck gepusht hat, dann ist es z.b. besser am river zu checken obwohl man mit der hand auf jeden fall allin gehen möchte!

      in dem spot all in < check/call

      damit hab ich deine aussage gerade widerlegt, obwohl wir HU und OOP sind!
      is klar ... :rolleyes:

      Villain callt unser preflop raise mit nix, unsere flop bet callt er ebenfalls mit nix unsere 2nd barrel am Turn callt er wieder mit nix und dann haben wir eine Hand mit der wir definitiv broke gehen wollen, ahnen/wissen, dass er auf ein check von uns (was wir bisher schon oft gemacht haben und dann gefoldet haben - man sind wir ein Fisch!) bluffshoven wird und checken um ihn zu trappen.
      Und das passiert so häufig, dass wir mit dem check am River mehr rausholen als wenn wir gleich all in gehen alle seine Bluffs zerstören...

      lol - einmalig ;(
      sag mal dum?

      es gibt soviele sachen wo es besser ist am river zu checken, das ganze OOP und auch wenn man flop und turn bettet!!

      hab nur schnell in meinen tracker geschaut und gleich folgende hand gefunden:


      UTG (€41.46)
      Button (€132.84)
      Hero (SB) (€112.27)
      BB (€49)

      Preflop: Hero is SB with K, K
      1 fold, Button bets €2, Hero raises to €7, 1 fold, Button calls €7

      Flop: (€14.50) 6, 7, 6 (2 players)
      Hero checks, Button bets €7, Hero raises to €17, Button calls €17

      Turn: (€48.50) 5 (2 players)
      Hero bets €36.37, Button calls €36.37

      River: (€121.24) 2 (2 players)
      Hero checks, Button bets €60, Hero calls €51.90 (All-In)

      Total pot: €225.04 | Rake: €1.50

      Results below:
      Button had A, Q (one pair, sixes).
      Hero had K, K (two pair, Kings and sixes).


      und das ganze nur wegen reads!!! und wenn man solche hat, dann kann man am river checken und es ist trotzdem 10000 mal besser als gleich allin zu gehen!
      in der hand bette ich am flop und turn, bin OOP und ich will am river allin! nach deiner aussage ist hier ein rivercheck immer sinnlos, ich hab aber gute reads auf den fisch also check ich trotzdem!

      edit: seine range besteht hier am river aus overpairs, flushdraws, 6x, fullhouse, 89... der fish pusht hier am river seine gesamte range wenn ich checke, geh ich selbst allin callt er alles außer FD!

      allin < check/call
    • Valyrian
      Valyrian
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 24.193
      du scheinst irgendwie den Kernpunkt der ganzen Geschichte nicht zu sehen. Dieser liegt darin, dass du auf keinen Fall folden wirst - egal was passiert du gehst zum Showdown.
      Das kann man doch nur machen, wenn man sich gegen die Range des Gegners (sehr) weit vorne sieht.

      Wenn ich also davon ausgehe, dass ich die Hand eh' gewinnen werde, bzw. halt ab und zu in die Nuts renne, aber meine Hand so stark ist, dass ich davon nicht mehr wegkomme, dann ist die einzige relevante Frage wie ich den maximalen Profit in dieser Situation raushole.

      In der Tat ist die Hand die du hier gepostet hast eine bei der du gegen die konkrete Hand des Gegners mit dem check/call mehr Profit gemacht hast, weil er freilich nicht mit Ass hoch ein all in von dir gecallt hätte. (oder?! ;) )

      ABER!

      Wärst du selber all in gegangen wäre AcQc wohl in der Tat rausgegangen und du hättest in dem Fall "nur" den Pot eingesammelt, aber die anderen Hände seiner Range die du dominierst (z.B. 88,99,TT,JJ,QQ, A7) hätten nicht mehr die Chance gehabt behind zu checken und in dem Fall der check/call line verschenkst du gegen den Großteil seiner Range extrem viel Value - viel mehr als du mit dem Bluffcatcher je reinholen kannst.
      Was man ebenfalls nicht vergessen darf, ist, dass du mit dem direkten all in vielleicht Hände zum folden bringst die dich schlagen würden beim showdown, so dass hier durch die foldequity noch mehr an Pluspunkten für den direkten Push hinzukommt.

      Wie schon x mal gesagt, das alles hängt nur daran, dass du nicht folden wirst, weil du dich meilenweit vorne siehst - daher ist es immer besser all in zu stellen, wenn du ein all in von Villain definitv callen würdest. :f_p:
    • DarkXident
      DarkXident
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.215
      Original von Scooop
      du scheinst irgendwie den Kernpunkt der ganzen Geschichte nicht zu sehen. Dieser liegt darin, dass du auf keinen Fall folden wirst - egal was passiert du gehst zum Showdown.
      Das kann man doch nur machen, wenn man sich gegen die Range des Gegners (sehr) weit vorne sieht.

      Wenn ich also davon ausgehe, dass ich die Hand eh' gewinnen werde, bzw. halt ab und zu in die Nuts renne, aber meine Hand so stark ist, dass ich davon nicht mehr wegkomme, dann ist die einzige relevante Frage wie ich den maximalen Profit in dieser Situation raushole.

      In der Tat ist die Hand die du hier gepostet hast eine bei der du gegen die konkrete Hand des Gegners mit dem check/call mehr Profit gemacht hast, weil er freilich nicht mit Ass hoch ein all in von dir gecallt hätte. (oder?! ;) )

      ABER!

      Wärst du selber all in gegangen wäre AcQc wohl in der Tat rausgegangen und du hättest in dem Fall "nur" den Pot eingesammelt, aber die anderen Hände seiner Range die du dominierst (z.B. 88,99,TT,JJ,QQ, A7) hätten nicht mehr die Chance gehabt behind zu checken und in dem Fall der check/call line verschenkst du gegen den Großteil seiner Range extrem viel Value - viel mehr als du mit dem Bluffcatcher je reinholen kannst.
      Was man ebenfalls nicht vergessen darf, ist, dass du mit dem direkten all in vielleicht Hände zum folden bringst die dich schlagen würden beim showdown, so dass hier durch die foldequity noch mehr an Pluspunkten für den direkten Push hinzukommt.

      Wie schon x mal gesagt, das alles hängt nur daran, dass du nicht folden wirst, weil du dich meilenweit vorne siehst - daher ist es immer besser all in zu stellen, wenn du ein all in von Villain definitv callen würdest. :f_p:

      so erstmal is das bullshit was du da schreibst, hab leider gerad keine zeit dich zu belehren, vllt später

      außerdem

      "ass hoch"

      lol, fällt dir nochn englischer pokerbegriff ein, der auf deutsch schwuler klingt als das? mir nicht
    • 1
    • 2