Varianz und FL

    • Naimshakur
      Naimshakur
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 2.848
      HEy bitte verweist mich nicht auf die Suchfunktion!

      Ich spiele momentan SSS und die Varianz macht mich teilweise echt fertig.
      Wäre FixedLimit weniger Varianzreich ?

      Was ist eigentlich der spielerische Unterschied zu NoLimit ? Inwiefern unterscheidet sich der FL Spieler vom NL Spieler ?
      Muss man für FL viel mehr Strategie beherrschen als für NL ?
      Sollte man als NL Spieler auch FL beherrschen ?
      Kann man irgendwas lernen für die jeweils andere Spielart ?
  • 7 Antworten
    • RainbowO
      RainbowO
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2008 Beiträge: 877
      Also die Varianz bei Fl ist sehr hoch, du kannst in einer Session bis zu 300BB swingen. Hört sich für einen SSSer nicht viel an, aber 300BB sind 600 Big Blinds, ein normales BRM beträgt im FixedLimt 500 BB, da heißt du könntest innerhalb einer Session mehr als 50% deiner BR crashen.

      Bei der SSS hast du zwar große Swings im Vergleich zu deinem 20bb Stack aber in $ Werten swingt man nicht viel.

      Der spielerische Unterschied vo NL und FL? Bei NL ist oftmals die Hand nach dem Flop oder Turn beendet, es folden alle auf die Bet und es wird schon am Flop bzw. Turn alles reingeschoben. Da gibt es antürlich wieder die Unterschiede zwischen BSS und SSS. FL ist postflop denke ich sehr anspruchsvoll und sehr mathematisch. Bei NL kommt es auch viel auf das Meta Gaming an.

      Strategie muss du überall beherrschen, ich denke für beide iste s sehr viel Strategie und Theorie um gut zu werden, das bleibt einem bei keiner Varainte erspart.

      Es schadet definitiv nicht, wenn ein NL SPieler FL beherrscht, denn FL fördert deine postflopskills, dch zwingend notwendig ist so etwas nicht.
    • Ajezz
      Ajezz
      Black
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 10.245
      Original von Naimshakur
      Wäre FixedLimit weniger Varianzreich ? Wir haben das Wort Varianz erfunden!

      Was ist eigentlich der spielerische Unterschied zu NoLimit ? Bei FL spielst du meistens bis zum River, bei NL gibts fast immer nur Prefop und Flop. FL ist daher viel actionreicher, weil du pro Hand mehr Entscheidungen zu treffen hast.

      Inwiefern unterscheidet sich der FL Spieler vom NL Spieler ? "Wenn ein NL-Spieler geraist wird, denkt er zuerst an die Hände, die ihn schlagen. Wenn ein FL-Spieler geraist wird, denkt er zuerst an die Hände, die er schlägt." Ein FL-Spieler ist daher grundsätzlich optimistischer. Noch ein Spruch: "NL is hours of boredom followed by seconds of sheer terror." Bei FL sparst du dir die Stunden der Langeweile einfach. Und außerdem haben NL-Spieler kleine ***.

      Muss man für FL viel mehr Strategie beherrschen als für NL ? Nein, Poker ist Poker. Das Gewicht einzelner Themen ist aber anders.

      Sollte man als NL Spieler auch FL beherrschen ? Kann man irgendwas lernen für die jeweils andere Spielart ? Ja, sicher. Du erweiterst einfach deinen Horizont und kannst das dann auch in deinem "normalen" Spiel anwenden.
    • finocchio
      finocchio
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2008 Beiträge: 181
      Dieser Strategieartikel behandelt den Wechsel von Fixed Limit auf No Limit, also genau umgekehrt, aber ich denke er ist dennoch für dich lesenswert, weil viele Unterschiede zumindest angerissen werden:

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/30/

      Ansonsten kannst du dir ja mal ein Video (z.b. von Cuube oder Cornholio) in der FL Sektion als ersten Eindruck anschauen. Du wirst ziemlich schnell merken, dass sich das Spiel ziemlich stark unterscheidet.

      Einen Wechsel aus Varianzgründen halte ich nicht für sinnvoll. Downswings gibts da und dort, aber in FL wirst du gefühlt schon häufiger ausgesuckt.
    • Naimshakur
      Naimshakur
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 2.848
      Dann ist FL also noch varianzreicher als NL SSS ?

      Wo gibts denn weniger Varianz ?
    • Ajezz
      Ajezz
      Black
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 10.245
      Am wenigsten Varianz hast du in der Regel bei Split Games. Wenn das dein einziges Kriterium ist, würde ich dir FL O8 Fullring empfehlen. Ist Fun, wird aber selten gespielt.

      Und denk dran, wenig Varianz heißt natürlcih auch: Keine großen Abweichungen der Winrate nach oben, d.h. wenig Upswings.
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Original von Naimshakur
      Dann ist FL also noch varianzreicher als NL SSS ?

      Wo gibts denn weniger Varianz ?
      Omaha und Stud jeweils FL in der Hi Low Variante dürften die wenigste Varianz haben. Holdem FLFR swingt auch nicht so megamäßig wie SH oder NLSSS. In Relation ist aber NL Holdem Fullring mit BSS noch varianzärmer (und langweiliger)
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      NL BSS FR sollte auch verhältnismäßig wenig Varianz haben.