Set Value calls

    • Misissippi
      Misissippi
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 881
      Is das callen nach der Regel mitgehen 20 überghaupt profitabel?
      Hab zwar erst 15k Hände BSS gespielt, es aber noch nie erlebt, dass ich mein Set getroffen hab, und der Gegner mich einigermaßen ausbezahlt hat.

      Läuft eigendlich immer so:
      Ich calle auf set Value, kein hit, conti von Valain, ich fold, 4BB weg

      wenn ich dann beim gefühlt 30. Set Value call mal hitte kommt keine conti,
      ich spiel an, valain folded und ich hab mal 5BB durch den call gewonnen. Super!

      Es ist mir noch nie gelungen mit nem kleinen pocket dem Gegner nen ganzen Stack abzuknöpfen...(und das is ja eigendlich das Ziel, oder hab ich da was falsch verstanden?)
  • 13 Antworten
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      jo is unprofitabel, lieber immer folden.

      was willste hören? samplesize, selektive wahrnehmung etc. etc.
    • pwaWeller
      pwaWeller
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2007 Beiträge: 820
      ging mir die letzten wochen genauso... einfach weiterspielen!
      wenn der gegner cbet oder c/f spielt -> exploiten!
      kommt er mal auf die idee dir kein credit mehr zu geben kriegste wieder value in deine sets!


      mal ein zahlenbeispiel:

      in 15k haenden hast du ca 600 kleine pp
      mal angenommen, 2/3 davon spielst du auf setvalue -> 400 pp

      jedes 8te mal dein set am flop -> 60 sets
      geh davon aus, dein gegner haelt in 1 von 3 faellen toppair oder aehnliches: 20 sets bleiben uebrig... lass die varianz bisschen spielen, und du merkst schnell, dass es garnichtmal so unwahrscheinlich ist, dass du SEHR selten gegen eine hand im pot bist...

      reichlich wenig, um aussagekräftig zu sein, findest du nicht?

      btw:
      schau dir mal auch spielzuege wie floats an... nicht jedes pp musst du am flop auf ne conti schmeissen
    • Menace78
      Menace78
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2005 Beiträge: 675
      @OP:

      Wenn der Plan ist, auf JEDEM Board, das man nicht getroffen hat, auf eine C-Bet von Villain zu folden ist die Call-20-Regel tatsächlich nicht hinreichend profitabel zu spielen.
    • Misissippi
      Misissippi
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 881
      Wenn der Plan ist, auf JEDEM Board, das man nicht getroffen hat, auf eine C-Bet von Villain zu folden ist die Call-20-Regel tatsächlich nicht hinreichend profitabel zu spielen.



      na das mein ich ja...
      Aber die regel sieht das doch vor... wenn ich agressiv gegen Vallain am Flop vorgehe ohne getroffen zu haben lauf ich doch gefahr gegen nen overpair anzulaufen und gnadenlos hinten zu liegen...
    • Mueslirocker
      Mueslirocker
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2009 Beiträge: 1.469
      hm, ich sehe es eigentlich jede Session, dass es profitabel ist. Wenn ich mir nach meiner Session ~1200 hands meine winning hands angucke, sind oft 2 sets drunter, mit denen ich aufgedoppelt habe.
    • toatreffnix
      toatreffnix
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2007 Beiträge: 657
      Kommt auch auf's limit an und ob es um sh oder fr geht.
      Auf nl5fr / nl10fr waren pocket pairs DIE valuemaschinen, auch wenns bei mir ne Weile her ist mit den limits.
      Auf nl50sh / nl100sh ist es stärker Gegner- und Situationsabhängig und zumindest nicht standardmäßig +EV.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Du triffst in 7.5:1 Fällen, also in ~12% n Set. Wenn du mit einer Call 7.5 Regel arbeiten würdest, dann müsstest du jedesmal wenn du dein Set triffst die volle Auszahlung bekommen, um deinen Call für 100BB profitabel zu machen.

      Die Call 20 Regel ist nur eine grobe Richtlinie, da man mit Pocketpairs nicht viel falsch machen kann. Entweder trifft man sein Set oder man trifft es nicht. Natürlich wirst du früher oder später erkennen, dass man weiterspielen kann auch wenn man kein Set trifft, aber das führt am Anfang häufig zu großen Fehlern. (deswegen gibts auch irgendwo so ne "blöde" Regel ala "No Set no Bet")

      Bei der Call 20 Regel musst du halt nur grob überschlagen bie jedem 3. Set Treffer den Stack vom Gegner gewinnen. (oder ingesamt bei 3 Treffern einen Stack gewinnen, dass kann man ja auslegen wie man will).

      Im Durchschnitt wird das auch passieren. Manchmal hat man halt Phasen in denen trifft man das Set und der Gegner hat immer irgendeine Hand die uns total crushed. Dann gibts Phasen in denen bekommst du 10 Sets nacheinander für den vollen Profit ausbezahlt.
    • DarkXident
      DarkXident
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.043
      ja das kann da mal ganz schnell runter oder hoch gehen, bin gerad durch mit ner 6k hands session und hab ungefähr jedes mal mein set gehittet und hab nie irgendwas gewonnen.. naja dann überall autopostlinds ausgemacht und in den runden noch 3 mal auf setvalue gecallt und bums 3 stacks eingesackt
    • harkonnen
      harkonnen
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 2.029
      Original von Ghostmaster
      Du triffst in 7.5:1 Fällen, also in ~12% n Set.

      Bei der Call 20 Regel musst du halt nur grob überschlagen bei jedem 3. Set Treffer den Stack vom Gegner gewinnen. (oder ingesamt bei 3 Treffern einen Stack gewinnen, dass kann man ja auslegen wie man will).

      Im Durchschnitt wird das auch passieren.
      Eigentlich hat mein Gegner doch nur jedes 3.mal (höchstens 50% als ultra Nit) TP+,viele können auch TP folden oder Pot Control betreiben

      Denke jedes 3.mal einen Stack wird sehr knapp ,genauso wie im Schnitt 33bb mit Treffer.

      Mit möglichen Preflop -Callern und/oder Postflop Moves aber schnell profitabel.
      Wobei später (Nl200 SH )genauso oft gesqeezed wie gecallt wird.
    • daBlue
      daBlue
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2008 Beiträge: 260
      Ich habe auf 25k hand´s, dass meiste geld mit set´s und full house gemacht.

      Also nicht aufgeben.
    • Misissippi
      Misissippi
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 881
      hm, ich sehe es eigentlich jede Session, dass es profitabel ist. Wenn ich mir nach meiner Session ~1200 hands meine winning hands angucke, sind oft 2 sets drunter, mit denen ich aufgedoppelt habe.


      du glücklicher!!!!

      naja, irgendwann schenkt mir der Kartengott bestimmt auch mal den richtigen Spott dafür...
    • Misissippi
      Misissippi
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 881
      naja, ich bleib mal dran, die Sets kommen bestimmt, und dann wird richtig Kohle Geamacht... :D

      danke für die Antworten, Aufmunterungen, Erklärungen und Analysen,
      bin jetz einiges schlauer und vor allem wieder motivierter kleine pockets
      auf set-Value zu spielen.

      Vielleicht werd ich demnächst auch mal versuchen mich zu einem kleinen Move hinreißen zu lassen wenn ich glaube eine gute Situation dafür vorzufinden...
    • DarkXident
      DarkXident
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.043
      du bist ja eg fast immer ip mit deinen setvaluecalls.. das heißt erstmal am flop auf seine bet normalerweise nicht groß rummoven, sprich reraisen, sodern eher nen float ansetzen