Aufstieg auf NL25 was ändert sich zu NL10

    • Blackdeath282
      Blackdeath282
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2009 Beiträge: 212
      hey,

      ich denke mal viele werden mich jetzt ausfeiern aber meine Frage mein ich ernst :f_cry:

      gibt es von NL 10 zu NL 25 viele Unterschiede oder komme ich mit dem Spiel wo man auf NL 10 gewinnt auch auf NL 25 klar also ABC???

      Falls nicht worauf sollte man sich einrichten ??

      mein Play ist ungefährt 13/10/2-3AF und dies läuft recht gut auf N10.... ist dies für NL25 zu nittig ???

      ach und gleich noch die Frage (gehört hier zwar nicht hin) ich bin zu blöd den Handconverter zu benutzen daher poste ich bis jetzt keine Hände ... könnte mir mal jemand Schritt für Schritt erklären wie ich ne Hand konvertieren kann...... ich hab bis jetzt versucht aus dem PT3 die Hand zu kopieren dann in den Coverter zu hauen und "convert" zu klicken allerdings passiert da nix
  • 10 Antworten
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.797
      wenn es läuft ist es doch eher egal wie die stats sind. Hauptsache up. Natürlich sollte man immer gucken ob man nicht noch besser spielen kann.

      Normale Tags spielen eher so 19/16 oder 21/17. Mit jedem neuen Limit wird halt die Anzahl der Vollfishe im Schnitt kleiner. Gleichzeitig werden die Regs im Schnitt etwas besser. Aber der Unterschied ist von Limit zu Limit nicht so groß.

      ABC-Poker soll angeblich bis in die Midstakes profitabel sein. Da ich aber nie höher als NL100 gespielt habe kann ich dazu nix sagen.
    • padimi
      padimi
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2008 Beiträge: 3.716
      Wenn wir hier von FR reden ist 13/10 voll ok für das limit.
      Hängt natürlich auch immer noch etwas von der Plattform ab aber auf NL25 machst du damit gut winnings.
      Ich habe jetzt beim aufstieg auf NL50 die Erfahrung gemacht das mein Problem nicht die Spieler waren sondern eher die Scared Money Geschichte und mein Play was dadurch beeinflusst wurde.
      Selbiges Problem hatte ich auch von NL10 zu NL25, aber man gewöhnt sich mit der Zeit drann.
      Der Skill unterschied ist mMn jedenfalls nicht sehr groß zwischen den Limits
    • Blackdeath282
      Blackdeath282
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2009 Beiträge: 212
      Original von padimi
      Wenn wir hier von FR reden ist 13/10 voll ok für das limit.
      Hängt natürlich auch immer noch etwas von der Plattform ab aber auf NL25 machst du damit gut winnings.
      Ich habe jetzt beim aufstieg auf NL50 die Erfahrung gemacht das mein Problem nicht die Spieler waren sondern eher die Scared Money Geschichte und mein Play was dadurch beeinflusst wurde.
      Selbiges Problem hatte ich auch von NL10 zu NL25, aber man gewöhnt sich mit der Zeit drann.
      Der Skill unterschied ist mMn jedenfalls nicht sehr groß zwischen den Limits


      habe gestern das erste mal auf NL25 gespielt und kann dich gut verstehen mit der Scared Money geschichte .... ging mir gestern auch so und hab nach nem 3/4 Stack donaten dann doch erst mal wieder aufgehört .... es ist wahrscheinlich gewohnheit aber die Betsizes kamen mir so groß vor im Gegensatz zu NL 10 so das ich aus Angst miserabel gespielt und oft bei der CBetF schon ausgestiegen bin ohne mal nen Float o.ä. zu versuchen
    • Chesspower
      Chesspower
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 92
      Original von Blackdeath282
      es ist wahrscheinlich gewohnheit aber die Betsizes kamen mir so groß vor im Gegensatz zu NL 10 so das ich aus Angst miserabel gespielt und oft bei der CBetF schon ausgestiegen bin ohne mal nen Float o.ä. zu versuchen
      Ein Ausweg: Nicht in $ denken sondern in BB.
    • Blackdeath282
      Blackdeath282
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2009 Beiträge: 212
      @Chesspower

      Danke das werd ich mal versuchen mal sehn ob es klappt ;-)


      so nun zu meinem 2 Tag auf NL 25 der ist trotz miserabelem Postflopspiel trotzdem noch glücklich +EV ausgegangen allerdings mit BB/100 die jehnseits von Gut und Böse liegen

      Leaks:

      Meine Non Showdowns "Winnings" fressen mich auf (-2 Stacks auf 1,4k Hände), ich bekomme meinen AF nicht höher als 2,WTSD 16 ist denke ich zu niedrig; steale zwar die Blinds recht oft und habe dadurch einen wahrscheinlich zu hohen V$iP (16-18).


      kann mir jemand helfen wie ich die Non S-Winnings wieder hochbekomme da ich denke das ich da die meisten BB´s ;-) lasse
    • YoBaByYo
      YoBaByYo
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.040
      Da würde ich mich echt net konkret dran hängen, also an die NonSD-Losses. Vor allem wenn die Samplesize halt einfach mal noch ein Witz ist.

      Rezepte wären einfach: "Weniger" folden als der Gegner. Also aggresiver und höher betten und mehr callen. Dass du damit mehr Geld machst, ist aber erst mal alles andere als anzunehmen.

      Wenn man ernsthafte Indizien dafür hat, dass die NonSD-Losses wirklich zu hoch sind, kann man natürlich genau danach suchen, also ob man zB am River zu oft behind checkt und value liegen lässt, oder ob man zu oft seine Made-Hands foldet.
      Dabei würde ich aber wirklich vorsicht walten lassen.

      MFG Marc
    • hidigartmann
      hidigartmann
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2007 Beiträge: 5.723
      die nonSDs auf NL25 FR sind relativ uninteressant denk ich. wenn du tight spielst ist es da ganz normal, dass die nach utnen gehen bei der fischdichte. außerdem sind 1,4k hands keine samplesize was das angeht.
    • padimi
      padimi
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2008 Beiträge: 3.716
      Nicht rummoven außer gegen "Regs" und nicht jedes Board Contibetten und Contis gegen zwei unimproved selbst auf nem super Board nur ip machen.
      Außerdem halt probieren mehr ip als oop zu spielen.
      Die Non Sd Winnings werden zwar durch die ganzen Fische trotzdem nicht positiv werden, aber zumindest verlierst du nicht unnütze zu viel.
      ValuePoker halt.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Du spielst mit 2.5 mal mehr Geld im Stack, die Blinds sind höher, es gibt wahrscheinlich mehr Regs und Spieler die nen SHC lesen können.

      Ansonsten ist das sehr subjektiv zu beurteilen, da die meisten NL25 Spieler in meinen Augen grundlegende Leaks haben. Aus deiner Sicht mag das anders aussehen noch.

      Viel schwieriger als NL10 ist es aber auch nicht.
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.797
      Original von padimi
      Nicht rummoven außer gegen "Regs" und nicht jedes Board Contibetten und Contis gegen zwei unimproved selbst auf nem super Board nur ip machen.
      Außerdem halt probieren mehr ip als oop zu spielen.
      Die Non Sd Winnings werden zwar durch die ganzen Fische trotzdem nicht positiv werden, aber zumindest verlierst du nicht unnütze zu viel.
      ValuePoker halt.
      Die Erfahrung zeigt aber das man auf Stars NL25 selbst als Vollmaniac jedes scheißboard cbetten kann gegen einen und damit durchkommt so lange die Gegner nicht gerade fold to cbet 0-40 haben.