Please: Content zu => Defending vs 3bets !!!

    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Hier ist nen Thread, wos drum geht, nen zu hohen, exploitable Fold to 3bet runter zu schrauben.

      Wie wärs mal mit bissl Content in Form von Video, Powerpoint oder am besten vllt sogar einfach nen Artikel mit Hands, History & Co.

      Ich mein, eine Sache is halt mehr 3bets callen. Dass das +EV wird, muss aber obv Postflop Skill Vorraussetzung sein.
      Und die Frage ist, wann man AJo im BU vs BB halt +EV callen kann pre vs 3bet, wann 56s, un wann nicht...

      Ne andere Sache ist preflop mehr 4betten. Als Bluff 4bet/fold ist zumindenst bei mir nicht mehr so profitabel.
      Ich müsste eher noch looser pre broke gehen. Dieser Ansatz gefällt mir allerdings zumindenst longterm garnicht.

      Ne letzte Sache is wohl, die manche vermutlich vernachlässigen: Weniger in den falschen Spots zu openraisen!
      Wenn ich halt am CO bin und zB 67o habe, und der BU nunmal mit 23/21 und 11% 3bet da hockt und zusätztlich über viele meiner 4bets preflop drüber shovt, dann is es halt schon mal unsinnvoll nach dem Openraise noch zu bluff 4betten. Nen Call kommt halt obv auch ned in Frage, also einfach auf die 3bet folden.
      ABER: Das wär zB son Spot, wodurch man IMO u.a. hohe Fold to 3bet Werte generiert, wenn man da halt pre openraist.
      Das heist, richtige Line: Direkt preflop folden und jede Menge Exploitation + Geld einsparen (das is nur nen Bsp...).

      Weitere, und genauere Ausführungen wären halt nice. Insbesondere auch zu Postflop Gameplans, wenn man halt preflop mal die 3bet callt, wenn man mal NICHT gerade JJ-AA, und AQ+ oder so hält, und am besten auch NICHT gerade die Almost-Nuts floppt.

      Anderer Ansatz/Fragestellung: Machts Sinn, gleich von nem Unknown 22/19 Spieler mit AJo im BU vs BB die ERSTE 3bet zu callen, oder eher zu folden? "Stanard" wär obv erstmal ein Fold "und abwarten + schaun wies weitergeht".
      Problem: Wenn er dann paar mal 3bettet hat und wir tight gefoldet ham, und erst dann adjusten, könnten wir schon eben genau den einen Schritt zu spät sein, und dann eben in eine tighte 3betting Range laufen, wobei wir nun looser defenden, ohne das wir uns dessen bewusst sind....
  • 2 Antworten
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.433
      Servus KingTexaz,

      danke für die detaillierte Beschreibung, ich werde mal sehen, ob wir dafür Coaches finden können. Ob sich jemand in der Lage sieht, das Thema theoretisch ganzheitlich zu erörtern, kann ich aber nicht versprechen.

      Grüße

      Tobias
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      ICH persönlich erwarte auch nicht gleich einen Artikel der alles 100% perfekt "vorkaut", erläutert und der lückenlos ist und jedes Szenario beinhaltet. Mir geht es einfach nur mal um dieses Konzept im allgemeinen, und ich denke, dass schon gewisse "Denkanstöße" in die richtige Richtung lenken könnten. Wenn man sich mit diesem Thema beschäftigen will, sollte eh klar sein, dass das etwas mehr "advanced" ist. Daher ist es natürlich auch schwer Content dazu zu machen, weil es eben selten/fast nie "die" perfekten Lines etc gibt. Aber wie gesagt, Denkanstöße bitte, fwiw... :)