Krankenversicherung bei 400 Euro Job

    • Matzelinho89
      Matzelinho89
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 1.335
      Hallo

      Folgende Situation:

      Ich gehe beruflich momentan nur einen 400 Euro Job nach. Kurzfristig bin ich nicht krankenversichert. WIll das natürlich so schnell wie möglich ändern und mich jetzt freiwillig versichern, habe auch schon ein Termin vereinbart etc.

      Weiß jemand wie das alles so abläuft bei freiwilliger KV? Beitragssatz etc.?

      thx

      mfg
  • 20 Antworten
    • hdlxted
      hdlxted
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 54
      Student? - du kannst bist du 25 bist Familienversichert sein
      Schueler? - siehe student
      Arbeitslos/-suchend? - zahlt das arbeitsamt
    • halfmoon
      halfmoon
      Gold
      Dabei seit: 27.01.2008 Beiträge: 1.512
      Hab das gleiche Problem bin nur noch bis 30.09 Student und falle dann aus der Familienversicherung raus.

      Hab dann erstmal nur meinen 400€ Job und bin nicht arbeitssuchend gemeldet. Also Hausmann mit Nebenjob.
    • musiu
      musiu
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 674
      ist nicht ganz so eingach....
      hatte bei meiner freundin auch einige problem:
      die frage ist, wie du vorher versichert warst.
      > wenn du gar nicht versichert warst musst du, soweit ich weiss, den betrag nachzahlen für den zeitraum wo du nicht versichert warst!!!

      wenn du probleme hast in die KV reinzukommen, gibt es eine schöne lösung die ich damals gemacht habe:
      hab den arbeitgeber gebeten meine freundin als arbeitnehmer versichert zu melden
      > problem hier ist, dass der arbeitgeber dann eigentlich 50% zahlen müsste.
      lösung: ich hab einfach alles bezahlt! war ca 175Euro pro monat
    • callo
      callo
      Global
      Dabei seit: 01.05.2005 Beiträge: 1.676
      Du hast 2 Möglichkeiten.

      1. freiwillige Versicherung in der GKV
      2. private KV

      Welche Variante für dich besser und günstiger ist, mußt du halt entscheiden.

      Nachzahlen mußt du die Zeit, wo du nicht versichert warst, da wir in D eine Versicherungspflicht haben.
    • hdlxted
      hdlxted
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 54
      Original von halfmoon
      Hab dann erstmal nur meinen 400€ Job und bin nicht arbeitssuchend gemeldet.
      warum machst du das? einfach arbeitssuchend melden und gut is... wenn du keine leistungen beziehst lassen die dich auch in ruhe :p
    • kaubi
      kaubi
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 1.692
      Original von hdlxted
      Original von halfmoon
      Hab dann erstmal nur meinen 400€ Job und bin nicht arbeitssuchend gemeldet.
      warum machst du das? einfach arbeitssuchend melden und gut is... wenn du keine leistungen beziehst lassen die dich auch in ruhe :p
      Das is nich so einfach, da die dann wissen wollen wovon du lebst (wegen Finanzamt etc.).
      Angeblich gibt es wohl Krankenkassen die nicht mal wirklich fragen wieviel man verdient und man einfach den niedrigsten Satz in der freiwilligen nehmen kann, aber bin nich sicher ob das stimmt.
      Ein Freund meinte die Taunus BKK sei ziemlich gut für sowas.
      Wenn du einen Freund hast, der ein eigenes Unternehmen hat, dann würde ich mir dort nen 400€ Job nehmen und den von ihm gezahlten Anteil an der KV an ihn zurück zahlen. Das sollte dann nicht viel sein, weil die Abgaben bei KV und 400€ Job nicht sehr hoch sein sollten.
      Aber wie gesagt, ich bin auch nur ein Leihe, der sichgerade darüber Gedanken gemacht hat.
    • kaubi
      kaubi
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 1.692
      hab nochmal google benutzt...bei den meisten 400€ jobs kommst du dann bei 320-330€ raus.
      Also für RV, SV, KV, PV so 70-80€ im Monat...was mir im Paket doch recht günstig erscheint, solange man den 400€ job als Alibi-beschäftigung hat.
    • callo
      callo
      Global
      Dabei seit: 01.05.2005 Beiträge: 1.676
      Ihr versteht da was völlig falsch. Bei einem 400 EUR Job zahlt der Arbeitgeber zwars Beiträge zu einer KV, allerdings tritt diese nur für den Arbeitgeber ein und zahlt den Lohnausgleich für den kranken Arbeitnehmer. Der Arbeitnehmer MUß sich weiterhin SELBER krankenversichern.
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.620
      Richtig am besten mit dem AG ein 401€ job aushandeln dann werden beiträge zur KV gezahlt und das Arbeitsamt zahlt nur die Beiträge zur Rentenversicherung esseidenn man hat anspruche auf ALG I od. II bin selber kürzlich in diese Situation gekommen von daher...
    • SenorWolf
      SenorWolf
      Einsteiger
      Dabei seit: 29.10.2008 Beiträge: 12
      Lass dich von deinem Arbeitgeber einfach in der Gleitzone anmelden mit ca. 420 EUR Gehalt. Dann bekommst du ca. 370 EUR raus und bist krankenversichert und zahlst in die Rentenversicherung ein. Außerdem spart dein Arbeitgeber so Sozialversicherungsbeiträge da er nicht mehr die Pauschalabgaben von 30% tragen muss.

      Edit: Sorry gibt schon ähliche Antwort - zu spät gesehen
    • Gela
      Gela
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2005 Beiträge: 9.427
      Original von hdlxted
      Original von halfmoon
      Hab dann erstmal nur meinen 400€ Job und bin nicht arbeitssuchend gemeldet.
      warum machst du das? einfach arbeitssuchend melden und gut is... wenn du keine leistungen beziehst lassen die dich auch in ruhe :p
      Woher kommt eigentlich dieses unsinnige Gerückt?

      Kranken-/Pflege-/Rentenversicherung gibts über die Agentur für Arbeit aka Arbeitsamt nur, wenn man Arbeitslosengeld bezieht.

      Andernfalls müßtest Du ab zur ARGE / Optionskommune, früher mal bekannt als "Sozialamt" und dort Arbeitslosengeld II beantragen.
    • Valain
      Valain
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 3.279
      Original von Gela
      Original von hdlxted
      Original von halfmoon
      Hab dann erstmal nur meinen 400€ Job und bin nicht arbeitssuchend gemeldet.
      warum machst du das? einfach arbeitssuchend melden und gut is... wenn du keine leistungen beziehst lassen die dich auch in ruhe :p
      Woher kommt eigentlich dieses unsinnige Gerückt?

      Kranken-/Pflege-/Rentenversicherung gibts über die Agentur für Arbeit aka Arbeitsamt nur, wenn man Arbeitslosengeld bezieht.

      Andernfalls müßtest Du ab zur ARGE / Optionskommune, früher mal bekannt als "Sozialamt" und dort Arbeitslosengeld II beantragen.
      Kann ich aus Erfahrung nur bestätigen. Die lassen dich zwar in Ruhe, versichert bist du dann aber noch lange nicht.
    • br0nX
      br0nX
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2007 Beiträge: 511
      so sick!!!?? ich muss nachzahlen in der zeit wo ich nich KV war? :/

      Bin jetz seit 6 monaten ca. nicht mehr beim arbeitsamt gemeldet, weil ich only poker zurzeit. wie teuer würde das werden bei sagen wir 6monaten keine KV !? ;(
    • Valain
      Valain
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 3.279
      Original von br0nX
      so sick!!!?? ich muss nachzahlen in der zeit wo ich nich KV war? :/

      Bin jetz seit 6 monaten ca. nicht mehr beim arbeitsamt gemeldet, weil ich only poker zurzeit. wie teuer würde das werden bei sagen wir 6monaten keine KV !? ;(
      Kommt drauf an in was für einen Tarif du dann eingestuft wirst.

      Bei mir waren es für bissl mehr als 5 Monate um die 350 €, galt für die Zeit aber auch als Fachschüler.
    • mahoti
      mahoti
      Global
      Dabei seit: 17.09.2008 Beiträge: 2.516
      Original von musiu
      ist nicht ganz so eingach....
      hatte bei meiner freundin auch einige problem:
      die frage ist, wie du vorher versichert warst.
      > wenn du gar nicht versichert warst musst du, soweit ich weiss, den betrag nachzahlen für den zeitraum wo du nicht versichert warst!!!
      ...
      hahaha made my day =)

      @op: student = ca 60€ mtl.
      frewillig = ca 150€ mtl.
    • Allejo
      Allejo
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 4.071
      netter thread, hätte die frage demnächst selber getellt
    • Tuffi2008
      Tuffi2008
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2008 Beiträge: 325
      Freiwillig Versicherte : 816,67 €
      Existenzgr. : 1.225,00 €
      Selbständige : 1.837,50 €

      alles natürlich jährlich.

      aber soviel ich weiß, überprüft man rückwirkend dein bruttoeinkommen, davon halt 14,9%



      Fazit: KÜMMERT EUCH
    • lordTasse
      lordTasse
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 3.847
      Original von Tuffi2008
      Freiwillig Versicherte : 816,67 €
      Existenzgr. : 1.225,00 €
      Selbständige : 1.837,50 €

      alles natürlich jährlich.

      aber soviel ich weiß, überprüft man rückwirkend dein bruttoeinkommen, davon halt 14,9%



      Fazit: KÜMMERT EUCH
      wo kriegt man ne freiwillige versicherung für 816€ im jahr?
      bin atm auch net versichert und müsst pro monat 150€ nachzahlen
      das is der niedrigste basis tarif
    • lordlechuck
      lordlechuck
      Bronze
      Dabei seit: 23.07.2005 Beiträge: 102
      wo gibts den nun ne versicherung fuer 800eur?
    • 1
    • 2