Mehr Tische oder höheres Limit - Was ist sinnvoller?

    • Niche
      Niche
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2008 Beiträge: 747
      Wie sieht denn ein typischer Entwicklungsplan aus?
      Erst ein Tisch auf dem Startlimit, dann zwei, dann vier... und dann?
      Würdet ihr eher erst acht, neun, zehn Tische spielen, bevor ihr aufsteigt? Auch wenn ihr die BR fürs höhere Limit schon beisammen habt?
      Oder würdet ihr euch streng an die Auf- und Abstiegsgrenzen halten, auch wenn ihr noch nie mehr als vier Tische gespielt habt?

      Klar machts der eine vielleicht so und der andere so. Aber vielleicht ist ja ein Weg davon deutlich sinnvoller?!

      Wenn ihr im Limit aufsteigt: Reduziert ihr dann die Tische erstmal, oder ballert ihr gleich 4, 8, 12 Tische rein, wie auf dem Limit drunter?
      Oder macht ihr erstmal zwei Tische um aktiver beobachten zu lönnen?
      Oder mischt ihr die Tische und steigt nach und nach auf? Z.B. erst sieben Tische altes Limit, einer im neuen Limit. Wenns im neuen Limit läuft, drei Tische neues Limit, und fünf im alten... usw.
      Gibts da ein allgemeines "Rezept", was dem Durchschnittsreg gut liegen könnte?

      Danke für eure Gedanken und Antworten!
  • 8 Antworten
    • pokahface
      pokahface
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 6.090
      als ich die roll für nl25 hatte, also 30 stacks hab ich gleich 12 tables gespielt, wie auf nl10 .. würde aber bei 20 stacks wieder absteigen .. werde es bis nl50 auch so machen .. wenn ich ins hb-forum schau, sind da die selben donks unterwegs .. nur halt rechtzeitig absteigen, falls es am anfang nicht klappt ..
    • Adornit
      Adornit
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2008 Beiträge: 1.441
      ich würde empfehlen nicht auf biegen und brechen viele tische spielen zu wollen, sondern eine anzahl, bei welcher du sehr gut den tableflow beobachten kannst, damit du besser an den jeweiligen gegner adaptest - meine meinung: winrate > rakeback
    • NowGoAway
      NowGoAway
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2008 Beiträge: 437
      1. Aufstiegstag
      2 - 4 Tische um etwas an das Limit gewöhnen
      ab dem 2. Tag 12 - 16 ^^

      MfG
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.533
      Erstmal aufsteigen und schaun, wie du mit dem neuen Limit zurechtkommst. Dazu solltest du deine Tischanzahl reduzieren. Reich wird man auf den unteren Limits ja sowieso nicht, also musst du da auch noch nicht multitablen.

      Wenn du dann ein paar Limits geschafft hast, kannst du dann schon einiges gewinnen durch Multitabling, aber vorher würd ich das eher nicht machen, kommt ja nichts zusammen. Da ists besser sich auf die Spielentwicklung zu konzentrieren.
    • value2k
      value2k
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 184
      Ich bin fuer die gleiche Tischanzahl. Das hilft meinem mindset :) wenn ich die tischzahl reduziere ist das so nach dem motto "oh ich hab angst ich muss hier alles irgendwie ganz besonders machen".. Ich versuche lieber unbeeindruckt zu bleiben und spiele mein A-game weiter ohne zu meinen, ich muss nun irgendwelche besseren reads sammeln als vorher oder so.. mein spiel aendere ich dann mit der zeit, haußtsaechlich auf grund vom neuen handbewertungsforum.

      wie gesagt, so komme ICH am besten klar ohne auf scared money zu sein.

      mfg value2k
    • aNDioS
      aNDioS
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 2.368
      mehr tische auf höherem limit
    • icanhazit
      icanhazit
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2009 Beiträge: 8.051
      Original von value2k
      Ich bin fuer die gleiche Tischanzahl. Das hilft meinem mindset :) wenn ich die tischzahl reduziere ist das so nach dem motto "oh ich hab angst ich muss hier alles irgendwie ganz besonders machen".. Ich versuche lieber unbeeindruckt zu bleiben und spiele mein A-game weiter ohne zu meinen, ich muss nun irgendwelche besseren reads sammeln als vorher oder so.. mein spiel aendere ich dann mit der zeit, haußtsaechlich auf grund vom neuen handbewertungsforum.

      wie gesagt, so komme ICH am besten klar ohne auf scared money zu sein.

      mfg value2k
      #2

      Vor allem sieht man bei Cascade-Tables die Suckouts nicht :f_love:
    • padimi
      padimi
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2008 Beiträge: 3.716
      Bei mir hat die Reduktion der tischanzahl auch Auswirkungen auf die Scared money Geschichte und auf dem Stammlimit neige ich zu tilt wenn es zu wenig tische sind.
      Mach es im moment selber durch (nl20/30 ->NL50) und habe nun rausgefunden das es für mich am besten ist die Anzahl bei zu behalten und dann erst einen und nach und nach mehr Tische mit denen des höheren Limits zu tauschen.
      Man sollte jedoch mMn immer noch die Zeit finden sich besondere Hände zu markieren um sein Spiel später auch vernünftig reflektieren zu können