Top Pair nach Freeplay

    • Dr3vil
      Dr3vil
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 384
      Hallo Leutz, bin noch neu hier und das ist mein erster Post. Spiele seit einer Woche die SSS und komme ganz gut klar damit. Eine Situation ist mir aber schon so oft passiert, das ich euch um Rat fragen wollte. Sitz im BB mit K9 oder A3 (auch mal mit T7 passiert) und bekomme ein Freeplay mit 2 oder 3 anderen. Dann hab ich das Top Pair und bin auch gleich am Zug. Wie spielen? Flop ermöglicht für die anderen kein ersichtliches Draw. Meine Überlegungen: Ich hab Top Pair. Kein Preflopraise, also sollte ich noch vorne liegen. Aber...schlechter Kicker. Raise-Fold oder Check-Fold? Ich habe 1/2 Pot bet gemacht und wollte bei einem Raise folden. Dann bekomm ich nur ein Check. Turn bringt keine Overcard. Was tun nach Flop und River. Danke im Voraus
  • 6 Antworten
    • Shinato
      Shinato
      Global
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 1.111
      Das ist nicht so einfach, denn es kommt auf sehr viele Sachen an: 1. Was für ein Spieler ist der Caller? 2. Wie groß ist Dein Stack? 3. Wieviele Outs hast du wenn du hinten liegst? 4. BBS oder SSS? ... Ein Coldcall am Flop ohne mögliche Draws kann natürlich verschiedenes heissen, ich denke aber dass du meistens hinten bist und er die bessere Hand slowplayed (Set, Two Pair) und am Turn wenn dieser Draws ermöglicht raisen will. In wesentlich weniger Fällen liegst du gegen ein niedrigeres Pocket oder Middle Pair oder aber Overcards vorn. Ich würde das also sehr vorsichtig spielen wenn der Gegenspieler nicht gerade durch dumme Moves geglänzt hat im früheren Spiel.
    • Dr3vil
      Dr3vil
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 384
      Ja, ist schwer. Stats hab ich noch nicht. Fühl mich ja noch wohl wenn ich A oder K getroffen hab. Aber ich denke, ich werde das weiter passiv spielen und ein Minraise spielen um bei jedem Widerstand folden. Was meinst?
    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Ich würde das Board analysieren. Top Pair ist nicht immer gleich, es gibt verschieden starke TP. Von folgende Top Pairs kann ich abraten: a) Niedrige TP mit ernsthaftem Gegnern, z.B. 76 auf einem 743 Flop. Ernsthafte Gegener limpen häufiger mit mittleren Paaren wie 88 gegen die du häufig hinten liegst. b) Ace-small, z.B. A2 auf AT4 Board. Da es auf diesem ausgesprochen trockenen Board keine Aktion geben wird von schlechten Händen (selbst gelimpte QQ werden vorsichtig sein eine Bet zu callen) solltest du einfach checken. Du kannst allerdings eine Bet am Turn oder River callen, vor allem wenn der Spieler der last to act ist feuert. Generell kannst du nicht viel Hitze vertragen. In einem gelimpten Pot sind die meisten Spieler mit spekulativen Händen eingestiegen und versuchen ihre Powerhände zu treffen. Ist alles sehr situationsabhängig, sorry hier gibt es keine Standardantwort.
    • Dr3vil
      Dr3vil
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 384
      Ja, Überlegungen in der Art hatte ich auch. Das Problem war: 1. defensiv spielen, oder 2. das TP schützen und die spekulativen Hände rausdrücken (wenn keine Draws liegen). Dafür ist andererseits eine 1/2 Pot Bet zu wenig. Aber bei so ner Hand tut man sich schwer als Blind nach dem Flop ohne Infos über die anderen eine Potsize-Bet zu machen.
    • Raiden88
      Raiden88
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 1.053
      Ich bette den flop first to act immer mit 1/2 bis 2/3 potsize an und folde bei jeglichem Widerstand.
    • Dr3vil
      Dr3vil
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 384
      Genau das hab ich gemacht. Aber wenn ich dann nur ein Call bekomme, muss ich beim Turn oft AI gehen. Natürlich sind die Odds dann besser. Hab dann halt nur in der Mehrzahl der Fälle verloren. Na ja, klar dass es kein Patentrezept gibt. Werd versuchen meine Instinkte für möglichst wenig Chips zu schärfen :D