Glücklicher durch Poker!?

    • TommyAs
      TommyAs
      Global
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 6.184
      So der nächste Bekloppte belästigt euch jetzt mit seinen Plänen, seinen Traum zu leben und mit Poker seinen Lebensunterhalt zu finanzieren und vorallendingen glücklich damit zu werden!

      Zuerst mal ein paar Sätze zu mir, ich heiße Thomas und bin 24 Jahre alt habe eine Ausbildung zum Industriekaufmann gemacht und arbeite jetzt seit über 2,5 jahren immernoch in meinem Ausbildungsbetrieb...

      Da mich doch alles jedoch schon seit einiger Zeit ankotzt, (Kollegen, Chef etc.) und ich sicher wenn ich da bleiben würde eines Tage total durchdrehen würde spiele ich schon länger mit dem gedanken mich zu verabschieden, und ein BWL Studium anzufangen und nebenher zu Pokern oder eben nur zu Pokern!

      Mein Plan ist es mit einer Bankroll von 600 $ anzufangen und mich die ersten Monate einfach nur auf den 5,2 $ DON hoch zu grinden... habe mir ein Pensum von 8 Stunden am Tag und 5 Tagen die Woche vorgenommen was glaub ich nicht übertrieben ist und gut zu schaffen, da es halt der normalen Arbeitszeit entspricht, so würd ich wenn ich bei 16-tabling das hochrechne auf ca. 4400 DONs im monat kommen... Mein Aktueller ROI liegt bei 12 % über 5000 Stück, was ca. 2750 $ enstprechen würde... ich würde aber auch locker mit nur einem drittel zu recht kommen also auch nur mit 4 %...
      Denke das die DON für den anfang wie geschaffen sind... und sollte ich broke gehen mit den 600 $ ist das abenteuer für mich vorbei und ich such mir ne neue stelle...

      Achso ausgaben für Miete hab ich keine da ich noch Zuhause wohne, aber da halt jeden Monat 300 Euro abgebe für all inclusive ;) Das heißt ich müsste so mit kosten fürs Auto und was sonst noch so anfällt auf ca. 700 Euro im Monat kommen, was doch eigentlich easy going sein sollte oder?

      Ich will halt versuchen so wieder glücklicher zu werden und ich weis das ich so glücklicher werden kann...


      Cliffnotes:
      - Weiter bei der Firma arbeiten kommt für mich nicht in Frage
      - Studium und Poker oder nur Poker?
      - Bankroll 600 $ wenn broke game over
      - 700 Euro im Monat für laufende Kosten und kleinere Einkäufe
      - ist es das Risiko wert wenn man hofft so wieder glücklicher zu werden?

      P.S. Wie den Verwandten und Bekannten erklären, wäre nett wenn da einer was zu sagen könnte der das alles hinter sich hat


      €dit noch en "er" in den Threadtitel eingebaut weils das eher trifft ^^
  • 180 Antworten
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.432
      kurz und knapp:

      du wirst durch poker nicht glücklich.

      wenn du glücklich bist, probier es. ansonsten ändere was in deinem leben.
    • leckerhaisteak
      leckerhaisteak
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 1.980
      gl.

      aber erst noch ne menge gedanken drüber machen :f_cool:
    • MaikelMF
      MaikelMF
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2009 Beiträge: 1.997
      ich glaub nicht das 8h am tag DONs grinden langfristig glücklich machen, aber jedem das seine würde ich sagen.

      aber wo ist das problem nebenbei zu studieren...
      kriegste bafög und kindergeld und pokerst halt nebenbei und machst dir das leben schöner.

      und beim studium inklusive - ne zukunftsperspektive ;-)
    • Valain
      Valain
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 3.278
      Hast du schon jemals 8h am Tag gepokert? Wenn ja auch mehrere Tage?

      Ich kann dir sagen, das es nicht das gleiche ist wie 8h arbeiten. Zu Hause muss man sich echt stark motivieren wirklich auch dann solange dranzubleiben.

      edit: @über mir

      Kindergeld sollte er keines mehr kriegen, weil er schon ne Ausbildung hinter sich hat
    • cuthulu
      cuthulu
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 443
      In der Kürze:
      Nicht nur Pokern imho, das macht bestimmt nicht glücklich!
      Die Idee Studium und Pokern zu verbinden dagegen schon, haben ja auch schon viele vorgemacht und bei so nem Luschen-Studium wie BWL kannst du auch gut deine 8h/d DONs grinden, das ist außerhalb der Klausurenphase sicher drin.
      Was du wegen der finanziellen Planungssicherheit klären solltest: Kannst du im Studium weiterhin zu Hause wohnen? Kann man dir in der Umgebung das studieren, was dich interessiert?
      Das mit den Verwandten klappt von alleine, wenn du offiziell studierst, sollten da doch keine Fragen offen bleiben.
      Viel Erfolg, ich hoffe für diech, dass du dich nicht fürs "nur Pokern" entscheidest.
    • Stopelhopser
      Stopelhopser
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2007 Beiträge: 450
      hab mir nicht viele gedanken zum thema gemacht aber bei dir fallen mir auf anhieb 2 dinge auf:

      - 8 std. 16 tabling ist sehr anstrengend (auf jedenfall urlaub nehmen probelauf machen)

      - wenn das experiment schiefe geht und du deinen job gekündigt hast bekommst du keine unterstützung vom staat und ne neue stelle muss man ja erstmal bekommen.

      bedenke auch das man anders spielt wenn man für seinen lebensunterhalt zockt als wenn es nur hobby ist.
    • generalerror
      generalerror
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 7.122
      Ich würde mich an deiner Stelle noch etwas hochgrinden, bevor ich mir überlege, Pro zu werden. Ich spiele im Moment 20$ DON und selbst wenn ich die mit 10% ROI schlagen würde, wäre es mir immer noch zu riskant.
    • blubifu
      blubifu
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2008 Beiträge: 7.478
      ich denke mal du wirst allein dadurch glücklicher,wenn du nicht jeden morgen aufwachst und dir denkst "ich hab kb auf arbeit(wie du sagtest wegen chef,kollegen,evtl auch die arbeit an sich in deiner firma)".ausserdem wirst du dir deine zeit um einiges freier einteilen können wie du willst.


      deine rechnung finde ich auch in ordnung so,selbst wenn der roi noch runter geht hast du deine kosten gedeckt.
      imo solltest du nebenzu studieren,entweder halt um nen lebenslauffüller zu haben,oder um tatsächlich etwas zu lernen.
    • BobRooney555
      BobRooney555
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 875
      jo so wie du das vorhast is das eher schlecht.

      ich lebe vom Poker und regelmäßige einnahmen kannst du vergessen. die variieren massiv. erster tip. lern NL BSS, weniger varianz mehr winrate. dann brauchst du ne BR die komfortabel ist und niedriger als NL200 solltest du auch nich spielen.

      glücklich wird man durch geld nicht. cool isses trotzdem :P

      bekannten und verwandten musst du ja nix erzählen. wenn du da 1 k im monat mahst merkt das kein mensch. bei mir kamen halt irgendwann fragen auf, wieso ein arbeitsloser auf einmal BMW fährt^^
    • mahoti
      mahoti
      Global
      Dabei seit: 17.09.2008 Beiträge: 2.516
      hmm. mutig. ohne rücklagen. mach doch lieber folgendes:

      -schreib dich fürs sommersemester februar 2010 für bwl ein.
      -such dir einen minijob auf 400€ basis ab studiumbegin
      -arbeite bis november, besser dezember in deinem betrieb
      -hast dann je nach dem wann du arbeit quittest 1-2monate zeit um dein experiment zu wagen; solltest du scheitern go uni; solltest du erfolg haben go uni + pokern;

      solltest du scheitern hast du immernoch dein 400€ job + ggb bafög 400€ +175 Kindergeld falls unter 25 = 975€
    • Matze4x4
      Matze4x4
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 2.486
      Menschen gewöhnen sich an ALLES !

      Ein Müllman ist nach 20 Jahren genau so glücklich mit seinem Beruf wie ein Pokerspieler oder ein Kampfjetpilot.

      Wie gut man wird oder ob man langfristig spass hat ist nur eine Frage der eigenen Konditionierung.
    • MaikelMF
      MaikelMF
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2009 Beiträge: 1.997
      stimmt mein fehler... kindergeld bekommt er dann nicht mehr.

      aber auch bafög allein bringt schon was... damit kann er schon nen großteil seines lebens finanzieren. und wenn er dann immernoch viel durch pokern verdient kann er auch schneller in dem limits aufsteigen...
    • TommyAs
      TommyAs
      Global
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 6.184
      Original von mahoti
      hmm. mutig. ohne rücklagen. mach doch lieber folgendes:

      -schreib dich fürs sommersemester februar 2010 für bwl ein.
      -such dir einen minijob auf 400€ basis ab studiumbegin
      -arbeite bis november, besser dezember in deinem betrieb
      -hast dann je nach dem wann du arbeit quittest 1-2monate zeit um dein experiment zu wagen; solltest du scheitern go uni; solltest du erfolg haben go uni + pokern;

      solltest du scheitern hast du immernoch dein 400€ job + ggb bafög 400€ +175 Kindergeld falls unter 25 = 975€
      wie ist das mit bafög? das zahlt man nachher zurück oder? ich will wedder dem statt auf der tasche liegen noch sonst wem...
      und wie siehts mit krankenversicherung aus?
    • Matze4x4
      Matze4x4
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 2.486
      Original von TommyAs

      P.S. Wie den Verwandten und Bekannten erklären, wäre nett wenn da einer was zu sagen könnte der das alles hinter sich hat
      Auf keinen Fall solltest du jemandem erzählen das du vor hast in Zukunft vom Pokern zu leben , glaub mir das kannst du sagen wenn es so weit ist.
    • TommyAs
      TommyAs
      Global
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 6.184
      Original von Matze4x4
      Menschen gewöhnen sich an ALLES !

      Ein Müllman ist nach 20 Jahren genau so glücklich mit seinem Beruf wie ein Pokerspieler oder ein Kampfjetpilot.

      Wie gut man wird oder ob man langfristig spass hat ist nur eine Frage der eigenen Konditionierung.
      ich glaube nicht das die meisten menschen in ihrem job glücklich sind... sie reden es sich vllt ein um alles irgendwie zu überstehen aber mehr auch nicht! ich sehs ja bei uns im betrieb, da ist ein kollege der is immer dermassen schlecht gelaunt der zieht alle mit runter...
    • mahoti
      mahoti
      Global
      Dabei seit: 17.09.2008 Beiträge: 2.516
      Original von TommyAs
      Original von mahoti
      hmm. mutig. ohne rücklagen. mach doch lieber folgendes:

      -schreib dich fürs sommersemester februar 2010 für bwl ein.
      -such dir einen minijob auf 400€ basis ab studiumbegin
      -arbeite bis november, besser dezember in deinem betrieb
      -hast dann je nach dem wann du arbeit quittest 1-2monate zeit um dein experiment zu wagen; solltest du scheitern go uni; solltest du erfolg haben go uni + pokern;

      solltest du scheitern hast du immernoch dein 400€ job + ggb bafög 400€ +175 Kindergeld falls unter 25 = 975€
      wie ist das mit bafög? das zahlt man nachher zurück oder? ich will wedder dem statt auf der tasche liegen noch sonst wem...
      und wie siehts mit krankenversicherung aus?
      bafög zahlst du nach 10jahren ohne zinsen zu akzeptablen raten zurück. wer student ist sollte sich das niemals entgehen lassen.
      als student kannst dich für ca. 60€ monatlich versichern. solange du unter 25 bist, bist du familienversichert und musst garnichts zahlen.
    • TommyAs
      TommyAs
      Global
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 6.184
      Original von Matze4x4
      Original von TommyAs

      P.S. Wie den Verwandten und Bekannten erklären, wäre nett wenn da einer was zu sagen könnte der das alles hinter sich hat
      Auf keinen Fall solltest du jemandem erzählen das du vor hast in Zukunft vom Pokern zu leben , glaub mir das kannst du sagen wenn es so weit ist.
      naja solange ich zuhause wohne bekommen es meine Eltern ja zwangsläufig mit...
      was kosten so die mieten in köln und wie ist die fh da? oder ist aachen von mieten und fh her besser?
    • creysec
      creysec
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2007 Beiträge: 1.414
      Original von cuthulu
      Luschen-Studium wie BWL kannst
      ... kommt durchaus noch darauf an wo du das ganze studierst etc...

      @topic:

      Ich find die Idee immer gut das ganze mal zu erst auszuprobieren und wirklich ne Woche durchgrinden.

      Aber gl
    • famdome
      famdome
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2009 Beiträge: 37
      Original von cuthulu
      und bei so nem Luschen-Studium wie BWL kannst du auch gut deine 8h/d DONs grinden, das ist außerhalb der Klausurenphase sicher drin.
      sicher :D :s_biggrin: :D :s_biggrin:

      @ OP: Studium ist bestimmt ne gute Alternative. Nur fürs "gute Gewissen" bestimmt easy. Ansonsten ist und wird ein Studium immer ein Studium bleiben. Und wenn dir hier jemand erzählt: joa easy 8h pokern und nebenher diplom machen; hm vielleicht nicht für jeden was.
      Also als ernste Alternative solltest du dir in Sachen Masterplan Pokern/Studieren einfach nochmal ein paar Gedanken machen. Ansonsten sitzte wie ein Drittel aller Studis nach 3 Semestern wieder bei Mutti und wunderst dich, was da nich geklappt hat.

      Und jeden Tag 8h das gleiche Pokern, hm...

      :s_biggrin: Trotzdem von mir für dich: 2-3h/day Pokern und Studium is easy!!! :f_biggrin: