Probleme mit Elephant in VM

    • larqez
      larqez
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2008 Beiträge: 986
      Ich nutze den Elephant jetzt seit einigen Tagen. Leider treten dabei ein paar Probleme auf:

      1. Geschwindigkeit. Die Software reagiert sehr träge, wenn ich z.B. von "Überblick" auf "Hände" wechsle o.Ä. Dies war allerdings auch bei HM der Fall (Trial), ich denke es liegt also am Setup

      2. Import. Es wird immer nur ein Bruchteil der Hände automatisch importiert (z.B. grade 12 von ~500). Everest wird erkannt und der Autoimport ist aktiviert, weiss nicht, woran es liegt. Wenn ich allerdings auf "Ordner hinzufügen" den Historyordner erneut auswähle, und auf importieren klicke, geht es. Allerdings werden dabei alle Hände erneut eingelesen, wodurch zunächst ein paar Tausend Duplikate gefunden und dann erst neue Hände importiert werden. Dies dauert (mit steigender Zahl Hände) immer länger...

      3. HUD. Wenn ich den Elephant im Hintergrund laufen lasse, zeigt er mir an den ersten 2-3 Tischen, die ich öffne, noch Stats an. Anschließend verabschiedet die Software sich allerdings, die vorhandenen Stats werden nicht aktualisiert, das Menü erscheint nicht mehr und an den neuen Tischen wird erst gar nichts mehr angezeigt. Elephant lässt sich dann auch nicht mehr öffnen und muss über den Taskmanager beendet werden.

      Zum Setup: Ich nutze Elephant unter Windows XP SP3 in einer virtuellen Maschine (VMWare für Mac OS X).
      Postgresql ist auf dem Mac installiert (wie es hier im Forum in diesem Thread empfohlen wird).

      Hat jemand eine Idee, wie sich diese Probleme lösen lassen? Zumindest die Performance sollte sich doch steigern lassen, wodurch vermutlich auch Problem 3 gelöst wäre (ich vermute einfach, dass die VM überlastet ist, habe nur 512MB Ram zugewiesen, ist vllt zu wenig?)
  • 1 Antwort