mit Pockets oop umgehen ...

    • Stabilo13
      Stabilo13
      Bronze
      Dabei seit: 28.07.2008 Beiträge: 937
      Wie spiele ich Pocketpaare oop ? Call auf Setvalue in erster Linie. Allerdings kommen oft low boards runter auf denen der gegner eben nur selten getroffen haben kann. Calle ich dann eine Street und schaue weiter ? Oder reindonken c-aisen ??

      Komme auf das Thema wegen der hand hier:

      Full Tilt No-Limit Hold'em, $0.25 BB (5 handed) - Full-Tilt Converter Tool from FlopTurnRiver.com

      MP ($11.76)
      Button ($25)
      Hero (SB) ($27.10)
      BB ($38.14)
      UTG ($25.35)

      Preflop: Hero is SB with 6, 6
      UTG bets $1, 2 folds, Hero calls $0.90, 1 fold

      Flop: ($2.25) 9, 7, 5 (2 players)
      Hero checks, UTG bets $1.60, Hero calls $1.60

      Turn: ($5.45) 9 (2 players)
      Hero checks, UTG bets $3.75, Hero folds

      Total pot: $5.45 | Rake: $0.27

      Results:
      UTG didn't show
      Outcome: UTG won $5.18
  • 10 Antworten
    • crowsen
      crowsen
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2008 Beiträge: 98
      Nice Thread.

      Es wird irgedwann das Limit erreicht sein, indem sich die Gegner nicht mehr so einfach wegstacken lassen und wenn es LP vs. BB heißt, ist zudem die Range des LP-raises zu groß, als das er oft genug broke geht damit ein Play auf reine SETVALUE lohnenswert ist...
      Dann heißt es meist in so Händen Fold>3BET>call.
      Oder du musst die überlegen, bei welchem Gegner und wlchem Boar du moven könntest.

      Im aktuellen Beispiel finde ich es je nach Gegne gar ned so schklecht den Flop mit nem GS zu c/callen, um am Turn bei nem OESD zu Semibluffen o.
      ähnlich
    • lilBuddha87
      lilBuddha87
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 494
      Gegen normale Gegner würde ich Pockets OOP einfach folden.

      Nach einem call value raus zu holen geht kaum (ausser du hast ne Calling Station mit WTS >80 oder so). Call OOP, c/r Flop ist einfach ZU offensichtlich.

      Evtl. mal ne 3-Bet reinhauen und auf nem guten Board C-Bet oder einfach c/f ohne Hit. (Aber eigentlich auch fast nur bei Gegner mit hohem ATS-Wert)

      Ein Fold bringt dich nicht in schwierige Situationen und ist imho die beste Spielweise auf den Micro-/Lowlimits.
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Original von lilBuddha87
      Nach einem call value raus zu holen geht kaum (ausser du hast ne Calling Station mit WTS >80 oder so). Call OOP, c/r Flop ist einfach ZU offensichtlich.

      Gibt noch mehr Lines als c/r Flop^^
      Donkbets, c/c sind auch nicht so schlecht, kommt auf den Gegner und die Situation an, grundsätzlich c/r finde ich falsch.


      An der Aussage das meistens der fold das beste ist, ändert dies aber nicht so viel.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Im Allgemeinen Fold, wenn sonst noch niemand eingestiegen ist.

      Call: Wenn bereits 1 oder 2 Coldcaller dabei sind ... oder wenn im SB bist und gute Chancen bestehen dass BB auch noch einsteigt (z.B. 60 Vp$ip-Fisch) stacksizes dabei beachten

      3bet: kann gegen TAGs gelegentlich mal eingestreut werden: du hast recht gute Chancen den Pot schon preflop zu gewinnen + wenn Villain dich callt triffst jedes ~ 8te Mal das Set. Gegen Leute die ohnehin ständig 3bets callen ist eine 3bet mit Lowpockets hingegen Spew.
    • Stabilo13
      Stabilo13
      Bronze
      Dabei seit: 28.07.2008 Beiträge: 937
      @tomsnho: Also in der Hand die ich oben gepostet hab wärs besser gewesen das kleine Pocket pair einfach pre wegzuschmeissen ? Und wenn noch 1-2 weitere caller da wären dann wärs ein sicherer call ? Aber aus Utg hat er ne tightere Range das heißt wenn ich mein Set hitte kanns doch gut sein das ich ihn komplett Stacke. Anderst ist es wenn zB. BTN openraist ist dann ein call schlecht ? Weil er einfach viele schlechte Hände (steals) drin hat mit denen er mich so gut wie nieeee ausbezahlen wird wenn ich mein Set hitte ?


      Aber auf speziell so Boards mit lowcards wie viele Streets call ich da Flop call ich is der turn eine weitere low card call ich nochmal oder ? Also zB 77 flop 398 call flopbet von villian turn ist ne 2 call turnbet von villian river noch ne 2 Ballert villian nochmal rein sind wir hinten und folden. Aber turn ist in meisten fällen auf ne Sicheren Karte n call oder ? Da er ja mit overcards gut mal second barreln kann.
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      So tight sind viele openraises bei SH selbst aus UTG nicht,was raisen wir das so: PP,AJ+,KQ, manche wohl noch looser, da ist gerade wenn man OOP ist ein coldcall rein auf Setvalue nicht mehr so einfach, wenn man sich Postflop den ein oder anderen Bluff zu traut kann man jedoch gut mal callen, aber ein fold ist sicher nicht so viel schlechter.

      Zum Postflop callen, ich würde nur sehr selten den Turn nochmal callen, oben sehe ich NL25, wie viele second barreln ein low card Board denn? Vermutlich kaum einer.


      Aber genau das ist das Problem dabei das wir OOP sind, die Hand ist einfach doof zu spielen, selbst wenn wir unser Set hitten:

      Gegner hält AA, Board 863, eigentlich ganz schön für unsere 66, aber gegen einen guten TAG bekommen wir selbst hier Probleme unseren ganzen Stack rein zu bekommen, was wollen wir denn machen?

      c/r, hmm ob Villian darauf broke geht, wir zeigen schon viel Stärke (hieraus folgt dann, dass wir vllt nicht nur bei hit c/r sollten, sondern auch ohne hit mal, klar AA werden kaum folden).

      c/c, wie spielt man dann den Turn?

      donk, wenn man dies öfters mal macht, was ich auf solchen Boards auch als Bluff machen würde, dann würde ich hier auch mein Set manchmal donken, aber ob wir AA hier stacken sei mal dahin gestellt.

      Und AJ auf einem A62 Board wird gegen gute Gegner echt schwer.


      So einfach mal die Probleme am call aufgezeigt, oft ist er dennoch möglich, aber einfach grundsätzlich ein utg raise zu coldcallen halte ich für falsch.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Gegner hält AA, Board 863, eigentlich ganz schön für unsere 66, aber gegen einen guten TAG bekommen wir selbst hier Probleme unseren ganzen Stack rein zu bekommen, was wollen wir denn machen?


      Wenn der gute Tag dich nach C/C nicht doublebarreld auf ne Blank, dann solltest du dir mal überlegen wieso er das gegen dich nicht tut.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von Stabilo13
      @tomsnho: Also in der Hand die ich oben gepostet hab wärs besser gewesen das kleine Pocket pair einfach pre wegzuschmeissen ? Und wenn noch 1-2 weitere caller da wären dann wärs ein sicherer call ? Aber aus Utg hat er ne tightere Range das heißt wenn ich mein Set hitte kanns doch gut sein das ich ihn komplett Stacke. Anderst ist es wenn zB. BTN openraist ist dann ein call schlecht ? Weil er einfach viele schlechte Hände (steals) drin hat mit denen er mich so gut wie nieeee ausbezahlen wird wenn ich mein Set hitte ?


      Aber auf speziell so Boards mit lowcards wie viele Streets call ich da Flop call ich is der turn eine weitere low card call ich nochmal oder ? Also zB 77 flop 398 call flopbet von villian turn ist ne 2 call turnbet von villian river noch ne 2 Ballert villian nochmal rein sind wir hinten und folden. Aber turn ist in meisten fällen auf ne Sicheren Karte n call oder ? Da er ja mit overcards gut mal second barreln kann.
      Kommt immer auf den Gegner draufan (sorry)

      Einen CO/BU-Openraise würde ich (NL25 - NL100) am ehesten so handhaben:
      - kleine Pockets: folden oder 3betten (es sei denn du bist SB und BB callt sehr wahrscheinlich auch noch, dann call)
      - mittlere Pockets (so 77 - 99 herum): oft callen und postflop weiterschauen, ab u zu 3betten
      - starke Pockets / Monster: 3betten

      Mittlere PP haben den Vorteil dass sie immerhin einige Hände noch dominieren, dass gegen kleinere PP oder manche SC, gegen Baby-Aces, Suited Baby-Könige und -Damen oft das besssere Pair machst.

      Wie gegen den jeweiligen Gegner postflop dann
      - ohne Sethit am besten weiterspielst ohne einerseits dich zu oft rausbluffen zu lassen und andererseits ohne zu große Pötte mit der 2nd-best-hand ständig zu verliern
      - mit Sethit den maximalen Value rausholst
      ist natürlich eine Sache für sich.

      Aber uach wenn dir das OOP-Spielen v.a. mit marginalen Händen gegen gute Gegner schwerfällt, denk immer daran die Leute auf NL25/NL50 sind zum Großteil noch viel schlechter. Und Preflop kannst eben schon einige Weichen stellen - wenn kleine PP gegen Steals nicht mehr callst sondern foldest oder 3bettest (je nachdem wie Villain auf deine 3bets reagiert, OOP aus allen Rohren ballern ist auch nicht das Wahre, v.a. wenn dein Gegner darauf adaptet) dann stehst zumindest nicht mehr postflop OOP ohne Initiative mit einer zu ~88% besch...enen Hand da ;)
    • GeorgeGamble
      GeorgeGamble
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2009 Beiträge: 268
      Ein Reraise aufm Flop ist schön aggressiv und du erhälst ne definitive Antwort.

      Kann man auch besser schlafen. :f_biggrin:


      Donkbet höchstens gegen nen schlechten Gegner, ansonsten callt der mit hoher
      Wahrscheinlichkeit und du weißt aufm Turn nicht wo du stehst.
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.400
      versuch nicht immer gleich zu spielen.
      du kannst pre gegen verschiedene gegnerytpen schon mal vershciedene lines spielen. wenn du dir ne große postflop-edge gibst und villain kein guter handreader und ein POW ist kannst du callen. gegen stealfreudige tags 3bette ich meistens. manchmal folde ich.
      postflop kannst du dich ner menge lines bedienen - vom c/f über c/r bis zu donks. das kommt immer auf den gegnertypen an. dann solltest du auch ne idee haben wie du deine lines balanced usw. wenn du z.b. mit nem set donk/3bet gespielt hast und die hand zum showdown ging kannst du das nächste mal auch ohne set donken. achte dabei auf die floptexturen usw. z.b. donk/3bet ich gerne auf boards wie 6 :club: 7 :club: A :heart: oder auch Q :heart: 8 :spade: 7 :spade: . auf so boards hat dein gegner oft TPTK,OP usw. und wird deine donk nicht nur callen wollen. dann kannst du gut zur 3bet ansetzen und viele talken sich in nen shove (oder shoven korrekterweise).

      das ist ein sehr vielseitiges thema und da musst du dir einfach selbst viele gedanken dazu machen.