Bestellung in den USA - Zoll

    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Hey,
      ich würde gerne Waren in den USA (Amazon.com oder eBay.com) bestellen.

      Wenn ich die Angaben beim Zoll richtig verstanden habe, muss ich bei einem Warenwert von unter 150€ keine Zollgebühren zahlen. Es wird (bei einem Warenwert von mehr als 22€) aber eine Einfuhrumsatzsteuer von 7% oder 19% (ich finde keine Angaben darüber, ob DVDs unter den reduzierten Steuersatz fallen) fällig. Diese Steuer wird auf Warenwert+Transportkosten angerechnet - Transportkosten ab USA bis zur EG-Eintrittsgrenze.

      1. Habe ich das richtig verstanden?
      2. Wie kann ich die EG-Eintrittsgrenze, und in Folge dessen die Transportkosten, ermitteln?

      3. eBay gilt auch als kommerzielles Angebot, da mein Gegenüber Geld für die Waren erhält, korrekt?
      4. Zudem habe ich die Beweislast, falls es sich bei den Waren um ein Geschenk handelt, korrekt?

      Besten Dank und Grüße :)
  • 6 Antworten
    • sonicstylz
      sonicstylz
      Global
      Dabei seit: 18.01.2009 Beiträge: 667
      1. also unter 7% fallen galub ich nur lebensmittel und bücher

      2. das mit den transportkosten kannst vergessen ich kenn kein zollamt die das auf privatpersonen anwenden weil es einfach schwachsinnig ist von daher fallen die einfach weg

      3. nein nicht kommerziell da DU eine privat person bist und die waren vermutlich auch privat bestellst udn nich für deine firma oder was auch immer, right?

      4. yes...ja gut ich sag mal so wenn du sagst es is ein geburtstagsgeschenk für dich und sie dich dann nach perso fragen und dann steht da du du hast im januar geburtstag siehts halt blöd aus...bei ECHTEN geschenken wird im normalsfall nichts erhoben aber mittlerweile wird auch jedes scheiß paket eine zollinhaltserklärung geklebt wo 'gift' draufsteht
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Ich danke dir. :)

      Zu 2: die Ware kostet bpsw. 50$. Die Versandkosten betragen 20$. Amazon.com schreibt aufs Paket, dass die Ware 50$ kostet. Dann muss ich trotzdem nur 19% auf die 50$ zahlen?
    • sonicstylz
      sonicstylz
      Global
      Dabei seit: 18.01.2009 Beiträge: 667
      ganz genau (siehe Zollseite)

      also lediglich die 19% auf die $50
    • Berliner1982
      Berliner1982
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 5.644
      Nur so als Info, als ich vor ca. 6 Monaten das letzte Mal bei Amazon.com bestellt habe, haben sie mir bereits den Preis inkl. möglicher Zollerhebungen angezeigt. Am Ende wurde dann der tätsächliche Betrag (inkl. Zollgebühren) von meiner Kreditkarte abgebucht.

      Bei Amazon.com sollte dies also automatisch passieren, wenn du eine dt. Versandanschrift angibst. Die Kosten werden dann direkt bei der Endübersicht angezeigt.
    • IbaracusI
      IbaracusI
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 2.117
      muss man das vorher beim zoll anmelden oder einfach kommen lassen und die zollgebühren nachträglich zahlen (wenns nicht bei amazon z.b. ist)?
    • sonicstylz
      sonicstylz
      Global
      Dabei seit: 18.01.2009 Beiträge: 667
      jo bei den großen shops is das die regel...bei ebayzeug und kleineren shops muss man oftmals halt rechnung etc schicken und kriegts dann oder man kommts einfach abholen

      //bzgl post über mir:
      musst nichts anmelden denn die interessanten sachen finden selbst ihren weg zum zoll falls nicht hat man halt glück gehabt