Foldequity

    • curios01
      curios01
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2008 Beiträge: 578
      Moin,

      Da ich aktuell wieder Bronze bin (ungetrackt), hoffe ich, dass mir hier jemand hilft.

      Ich hab Schwierigkeiten mit der EV Berechnung und dem Wert der Foldequity.


      Beispiel:
      MP2 (recht loose) raist first in auf 4bb. Ich überlege, ob mein TT in BU gut genug für einen Push ist - also sehr enge Entscheidung.
      Für die EV Berechnung muss ich die FE wissen. Wie lege ich den Wert konkret fest?
      Sicherlich ist der "Fold to 3 Bet" ein guter Anhaltspunkt. Allerdings muss ich doch davon ausgehen, dass hier gegen einen Shortstack deutlich leichter gecallt wird, als gegen einen Bigstack (zumindest auf den niedrigen Limits, wo ich rumgurke). Zieht Ihr vom "Fold to 3 Bet" Wert nochmals was ab? Geht ihr anders vor?
  • 4 Antworten
    • goldflair03
      goldflair03
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2008 Beiträge: 1.957
      Original von curios01

      Beispiel:
      MP2 (recht loose) raist first in auf 4bb. Ich überlege, ob mein TT in BU gut genug für einen Push ist - also sehr enge Entscheidung.
      :f_confused:

      benutz einfach deinen verstand und gib ihm eine callingrange nach seinem spielniveau

      TT kannst du pauschal gegen alle positionsbezogenen pfr's von ueber 10 pushen
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.527
      Sehe ich auch keine schwierige Entscheidung.

      Wenn einer loose raist, schau wie loose er wirklich ist (positionsbez. PFR oder einfach für EP 0,5xPFR, MP 1xPFR, LP 1,5xPFR). Dann Equilator raus und nachschaun, wie TT gegen seine Raisingrange abschneidet (Hinweis Equity >50). Mehr musst du nicht wissen.
    • curios01
      curios01
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2008 Beiträge: 578
      Danke für die Antwort, aber mit Schätzen komm ich jetzt nicht wirklich weiter.

      Die Standard-Lines und große Teile vom Advanced Spiel sind mir wohl bekannt, aber ich komme seit fast 200k Händen nicht mehr richtig vorwärts (NL25/NL50 mit 0.5 ptbb/100 , allerdings auch fast 1000$ unter EV)).

      Habe jetzt häufig gelesen, dass Stats von 11/11 (Vpip/PFR) ideal für NL100+ sind. Und da komme ich wohl nur hin, wenn ich mehr marginale Spots spiele, denn mit dem Standard-Spiel schafft man nur 7/7 - 8/8. Die Spots sollten dann natürlich auch +EV sein.

      Daher möchte ich einfach mal ein paar Hände durchrechnen, um ein Gefühl für diese marginalen Spots zu bekommen. (Was mach ich, wenn der Gegner 7, 8 oder 9 PFR hat? Was ist, wenn mein Stack 16, 18, 22 BB groß ist? Was mach ich mit AJ oder sogar AT? Usw. usw.)
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.527
      Es gibt nicht die idealen Stats. Schau nicht, dass du mit deinen Werten auf 11/11 kommst, sondern, dass du möglichst optimal gegen deine Gegner spielst. Die Stats passen sich dann von alleine an und können aber dennoch etwas anders aussehen, weil das optimale Spiel ja von den Gegnern abhängig ist. Wenn du dauernd gegen 40er VP$IP Fische spielst, werden deine Stats ganz anders aussehen, als wenn du nur gegen Regs spielst.

      Du musst dich also den gegnerischen Handranges anpassen. Wenn einer mit x% openraist, musst du wissen, mit welchen Händen du dagegen profitabel pushen kannst. Um dafür ein Gefühl zu bekommen, musst du einfach nur viel im Equilator rumspielen. Gib Ranges ein und lass andre Ranges oder konkr. Hände dagegen laufen. Dabei schaust du dir an, wie sich die Equity verhält. Schau auch welche Hände x% Equity gegen die gegnerische Range erreichen.

      Damit weißt du konkret wie deine Equity im entspr. Spot aussieht. Dh. du weißt wie viel Equity du hast.

      Du brauchst dann noch die Pottodds, um sie zu vergleichen. Die Pottodds sagen dir, wie viel Equity du brauchst, und der Equilator sagt dir, wie viel du hast. Hast du weniger als du brauchst, foldest du...
      Am besten rechnest du dir die Pottodds immer in Prozent aus, weil der Equilator gibt dir ja auch Prozentwerte aus. Das geht so:
      zB. Pottodds von 3:1 --> 100/(3+1) = 25%