Vertrag beim Geld verleihen?

    • Schmitten
      Schmitten
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2005 Beiträge: 531
      Vertrag auf jeden Fall, aber als Kumpel ist so ein Zins DER Witz. Das entspricht im Jahr über 300% !!! Du bist besser als der Staat!
    • ElroyJones
      ElroyJones
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2009 Beiträge: 28
      Bin keim Jurist, aber ist ein solcher Vertrag nach §138 wucher nicht ungültig?
      ist jawohl ein klarer eindeutiger Fall von Wucher soviel Zins über Marktzins...
    • RoflKartoffel123
      RoflKartoffel123
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2008 Beiträge: 3.210
      SEHR SEHR guter Kumpel = einfach leihen
      Bekannter = komplett ignorieren und sagen dass du es nicht moechtest.

      Meine Meinung... Du bist keine Bank.
    • durrian
      durrian
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2009 Beiträge: 979
      1.Wenn er sich keine 2800 auf der Bank leihen kann, ist das schon mal sehr verdächtig.
      2.Das exorbitante Zinsangbot ist noch verdächtiger.
      3.Wenn er sich ein Auto kaufen will, sollte er mehr als 2800 flüssig haben,ich vermute, der Mann hat ein Strukurproblem was Geldausgeben betrifft,dein Kredit hilft ihm nicht weiter ,sondern er reitet Ihn noch tiefer rein.Wenn er das Auto hat, braucht er wieder Geld von dir für Sprit,Reparatur und fürs Wochenende zum saufen.
      4.Vertrag kannst du dir unter die Vorhaut jubeln,wenn er insolvent ist,was ich befürchte aber du nicht weißt,kannst du lange in der Nase bohren.
      5.Lieber ärgert er sich als du nacher,wenn du dem Geld hinterher läufst.Wenn das was schiefgeht ,kannst du lange nicht gut schlafen,und das liegt weniger Geld als am Ärger und der Enttäuschung.Mich haben schon Bekannte wegen 30€ nie wieder angerufen und wechseln heute noch die Strassenseite wenn sie mich sehen.In diesem Fall ist das aber eine gute Investition,der Schnorrer ist billig vom Hals geschafft.
      6.Ich habe vom Grossvater gelernt: Verleih niemals Geld ,wenn du es zurückhaben willst.
      7.Ich habe langjährige Erfahrung mit Geldverleihen,es bringt IMMER Ärger und Verdruss,hilft dem anderen nicht weiter, weil er das Wirtschaften nicht lernt,es kommt IMMER was dazwischen,die merkwürdigsten Unglücke uns Zufälle entstehen beim Zurückzahlen von Krediten.
      8.Echter Freund: Wenn du es übrig hast leih es ihm, aber unbedingt ohne Zinsen,denn sowas macht man nicht unter Freunden.Du hast bei Ihm einen Gefallen gut,und dann sollte er auch parat stehen wenns drauf ankommt.
      9.Nur Bekannter: Vergiss es ,geht nicht.Ist ja auch der allgemeine Tenor hier.
      Lass uns wissen, wie dein Kreditgeschäft weitergeht.
    • RicFlair
      RicFlair
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 2.865
      nimm als zinsen nen kasten bier oder sowas, 400€ sind zu krass;)
    • Tijfg
      Tijfg
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2009 Beiträge: 7.345
      Sein Kumpel hat ihm doch den Zinsatz vorgeschlagen? Warum regen sich alle darüber auf dass er seinen Kumpel abzocken würde?
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      weils zum einen illegal wäre und zum anderen einfach unanständig.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Original von Blinzler
      weils zum einen illegal wäre und zum anderen einfach unanständig.
      Warum illegal? Wegen der Unverhältnismäßigkeit?
      Wobei ich nem Kumpel der mir solche krassen Zinsen anbieten würde auch erstmal nen Vogel zeige und ihm dann sage, dass er gefälligst mit nem Kasten Bier vorbei kommen soll (falls ich ihm denn was leihe).
    • Nubinger
      Nubinger
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 148
      Bin keim Jurist, aber ist ein solcher Vertrag nach §138 wucher nicht ungültig? ist jawohl ein klarer eindeutiger Fall von Wucher soviel Zins über Marktzins...


      Ich bin Jurist und du hast völlig Recht, der Vertrag hielte mit diesem Inhalt keiner richterlichen Kontrolle stand.
      Demnach hielte ich an der Stelle des Darlehengebers auch nicht den Zinssatz schriftlich fest, sondern einigte mich mündlich und quitierte mir lediglich die ausgezahlte Summe. So bekäme ich notfalls mein Geld inkl. ges. Zinssatz durch richterlichen Beschluss zurück (wegen der Quittung), wenn der Darlehensnehmer sich nicht zur Rückzahlung bereit erklärt.
      Jedenfalls ist es nicht unbedingt freundschaftlich einen derartigen Zinssatz zu nehmen.
      Wenn du es jedoch unbedingt machen möchtest kannst du dir das Schriftliche sparen.
    • Tonding
      Tonding
      Black
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 3.362
      Wenn du verschmerzen kannst das Geld nie wiederzusehen leih es ihm, ansonsten nicht.
      Sollte er dir das Geld nicht zurückzahlen, weißt du auch sicher wo du mit ihm dran bist und musst dich nicht mehr mit ihm abgeben.
      Zinsen würde ich in dem Fall keine nehmen, ist ja schließlich ein guter Freund, doch weil er es dir angeboten hat, sag ihm wie schon vorgeschlagen wurde, dass er dir mal einen ausgeben oder ähnliches.
      Notar lohnt sich einfach nicht, da sind die Kosten ja schon höher als dein möglicher Gewinn.
    • Philgod88
      Philgod88
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2008 Beiträge: 1.120
      tu dir und deiner freundschaft einen gefallen und verleih das geld nicht!
    • eplc
      eplc
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 8.697
      Ist gem. § 138 I/II BGB sittenwidrig, da Leistung und Gegenleistung in auffälligem Missverhältnis stehen. Sollte imho kein Wucher sein, aber natürlich trotzdem nichtig.

      Geld leiht man übrigens nicht, man gewährt ein Darlehen (§ 488 BGB).

      Würde aber nicht dazu raten, dass du ihm zum einen so viel Geld abknöpfst und zum anderen an jemanden Geld verleihst, mit dem du darüber sogar noch einen schriftlichen Vertragen verfassen musst.
    • Tonding
      Tonding
      Black
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 3.362
      Mich würde auch mal interessieren, wie gut ihr befreundet seid.
      Wenn es nur ein Bekannter ist, der ab und zu mit dir unterwegs ist und gehört hat, dass du Poker spielst, würde ich es ihm eher nicht leihen, da ihr einfach nicht gut genug befreundet seid und du scheinst ihm auch nicht sonderlich zu vertrauen, ansonsten würdest du mit ihm wegen dieser Summe auch keinen Vertrag machen.
    • dersl88
      dersl88
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2007 Beiträge: 3.821
      Original von Benni969614
      Nur will ich das über ein Vertrag abklären, das ich dem Geld nicht ganze zeit hinterher rennen muss.

      1. Wenn er das Geld nicht hat kannst du deinen Vertrag in der Pfeife rauchen.

      2. Selbst wenn er das Geld hat und es nicht zahlen will bringt dir son Vertrag auch nichts, außer, du hast Lust dich mit Anwalt und Gerichten herumzuplagen.

      3. Ich denke dass Fall 1) wesentlich warscheinlicher ist als Fall 2).

      4. So wie du Villain in OP beschreibst macht er nicht den Eindruck, dass er mit Geld umgehen kann.

      5. Dass OP sich anscheinend Geld nicht bei ner Bank leihen kann erweckt nicht den Eindruck, dass er mit Geld umgehen könnte.

      6. Dass du nicht erwähnst, wie Villain in 2 Wochen 3200 Euro beschaffen will während er zusätzlich noch ein Auto kauft, macht die Sache nicht glaubwürdiger.

      7. VERLEIH BLOß KEIN GELD an diesen Typen
    • Lauchi
      Lauchi
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 1.266
      Original von DerExec
      Original von Nemanja1977
      Schlomo Wucherthal
      omg lol :heart:
      ist so genial :heart: :heart:
    • Benni969614
      Benni969614
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2008 Beiträge: 242
      Es ist halt ein Kumpel, habe jetzt nicht soviel mit ihm am Hut, außer das man ab und an was trinken geht.

      Er hat ja einen Kredit aufgenommen, aber das Geld kriegt er angeblich erst in 2 Wochen und das Auto was es unbedingt haben will, kann er nicht bis dahin reservieren, deswegen hat er mir das angeboten.

      Im vertrag würde ich halt schreiben, das er mir dann genau das Geld zurück geben muss, was ich ihm geliehen habe.



      Wollte es halt nur allgemein wissen, ob sowas überhaubt vertraglich machbar ist.



      Danke an alle für die schnellen und Hilfreichen antworten
    • Lauchi
      Lauchi
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 1.266
      vergiss nicht ein update zu machen, wies gelaufen ist
    • Tonding
      Tonding
      Black
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 3.362
      Original von Benni969614
      Es ist halt ein Kumpel, habe jetzt nicht soviel mit ihm am Hut, außer das man ab und an was trinken geht.
      Dann würde ich es auf keinen Fall machen.
    • krong
      krong
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 14.527
      Original von FunkyHunk
      Original von Spartacuzz
      Wenns n echter Kumpel von dir ist, würd ich keinen Vertrag machen... wenns nur n Bekannter ist und du sowieso Angst davor hast dem Geld hinterher rennen zu müssen, dann würd ichs ihm nicht leihen.
      Bekanntlich hört ja bei Geld die Freundschaft auf!

      Ich würde so ne Dicke Summe niemandem Leihen, der nicht mit mir Verwandt ist, ohne jeglichen Nachweis!!
      #2

      Da kann die Freundschaft noch so groß sein. Bei Geld hört der Spaß auf...
      Das sollte auch für beide Seiten selbstverständlich sein...
    • Marddin
      Marddin
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2007 Beiträge: 838
      Wäre der Vertrag nicht eh nichtig? Zum einen sind das Wucherzinsen und der Vertrag verstößt gegen die guten Sitten.

      Edit: Beitrag von eplc zu spät gelesen -._.-