Verständnisfrage zu Outs & Odds

    • Taurus
      Taurus
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 534
      Ist es richtig, dass sich die Anzahl der möglichen Turnkarten nach der Anzahl der Spieler richtet?
      Also so wie ich das immer gelesen habe, habe ich 47 mögliche Turnkarten bei 10 Spielern am Tisch und somit gelten auch die Tabellen mit den Odds.
      Wenn jetzt aber nur 7 Spieler am Tisch sind, erhöht sich doch die Anzahl der möglichen Turnkarten auf 53.
      Wenn ich jetzt zweimal das gleiche Blatt habe (einmal bei 10 Spieler und einmal bei 7 Spieler), habe ich zwar gleiche Outs, aber die Odds ändern sich doch, da es mehr Turnkarten gibt. Dann muss ich da doch anders rechnen und es gilt nicht mehr die Tabelle, oder?

      Gruß Taurus
  • 3 Antworten
    • Schattenwurf
      Schattenwurf
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 11
      eines kannst dir sicher sein - ein kartenspiel besteht nur aus 52 karten - daher kann es keine wahrscheinlichkeiten auf 53 bezogen geben.

      gruß und viel erfolg

      schattenwurf
    • kassenpatient
      kassenpatient
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2005 Beiträge: 383
      Nein, die 47 Karten als Basis beziehen sich auf die für dich unbekannten Karten. Du hälst deine 2 Pocketkarten und kennst den Flop (52-2-3). Ob die anderen Karten nooch im Deck sind, oder bei gegnerischen Spielern ist Wurst. Nach der Turnkarte kennst du nun 6 Karten, also ist hier die Rechengrundlage dann 46.

      Gruß Kassenpatient
    • Taurus
      Taurus
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 534
      Sowas kommt vor, wenn ich einfach nich nachdenke bei dem was ich schreibe :)

      So jetzt habe ich nachgedacht, und es sind immer 47 Karten, ega, wieviele mitspielen.

      Also danke für den Hinweis, wäre ich selbst in 20 Jahren nicht drauf gekommen.

      Gruß Taurus