Verbesserungsvorschlag:gemeinsames HB- Forum

    • trytowin88
      trytowin88
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 138
      Ich habe diesen Thread hier mal geöffnet um ein Punkt anzusprechen der wahrscheinlich nich nur mir auf den Herzen liegt. Die Community auf Pokerstrategy ist einzigartig und deshalb könnte es auch so gut funktionieren, wenn man ein unabhäniges offenes HB-Forum eröffnen könnte.
      Ich bin halt einer der vielen auf stars ungetrackten Spieler. Das ich dadurch hier auf pokerstrategy nur beschränkt zugriff habe, verstehe ich vollkommen. Aber Handbewertungen sind das wichtigste um sich an limits anzupassen, neue Gedankengänge zu erlernen und sich auszutauschen.
      Ich verstehe die argumentation der HB regel 2 jedoch gibs keine alternative dazu und das bei dem wohl wichtigsten lernbereich. Jemand der ein limit spielt das höher ist, als das HB limit erlaubt. Steht trotz sehr guter community sofort auf dem trockenen und muss zwangsläufig andere seiten nutzen um hände analysieren zu können und eigene analysiert zu bekommen die jetzt zu seinem homelimit gehören. Man fühlt sich ein bissel wie verstoßen.
      "Die Handbewertungsforen sind eine von der Gesamtheit unserer Community finanzierte Dienstleistung" ist ne harte Aussage. HB foren leben von der Community, klar heben eure Handbewerter das Forum deutlich an und machen es zu einer der besten foren, jedoch sollte man nicht die Communty unterschätzen die dahinter steht bzw. stehen könnte. Ich finanziere die Handbewerter nich und auch wenn ich gerne ihre Meinung in einer Handanalyse drin hätte, ist mir die Meinung eines jeden Mitglieds wichtig und ich verstehe nich warum ich diese Meinungen nicht hören darf.
      Ein offenes HB-Forum wäre wirklich super und würde sicher bei der Community auch zu spannenden Diskussionen führen und vielleicht auch wieder mehr leben in diesem Foren teil bringen. Außerdem kann man nun mal niemand zwingen getrackt zu spielen und dafür auf große summen rb zu verzichten nur um Handanalysen auf strategy zu bekommen, dafür sind dann doch die alternativen zu groß.
      Ich finde ein offenes HB forum nützt beiden seiten etwas. Strategy erhält wieder ein höheren zuwachs an Diskusionen über hände, Anfängern wird schnell aufgezeigt wie groß das Gebiet poker ist und die ungetrackten/teil getrackten leuten wird die möglich gegeben ihr spiel durch HBs weiterzuentwickeln. Was halt bedeutet das anfänger sehr schnell zahlkräftige Mitglieder werden und die coachings auf den unteren status gebieten wieder mehr gesprächsstoff liefern sowie guten Spielern die möglichkeit gegeben wird, weiter gut aufzusteigen und in der selben Zeit mehr SPs getrackt zu erspielen, durch schnelleren limit aufstieg. Ein offenes HB forum hat aber vorallem den Vorteil das Welten auf einander treffen können, da sicher viele gute Spieler wieder geneigt sind hier ihre hände analysieren zu lassen und nich mehr auf andere ressourcen zurückgreifen zu müssen.
      Ich glaube auch das ein HB forum davon lebt das Welten auf einander treffen, dadurch entstehen oft viel mehr diskussionen und die sache wird nich schlagartig durch einen HBler gebrochen außerdem werden gerade anfänger so auch wieder schneller merken wie wichtig selbst bewerten von Händen ist. Da ich zur Zeit auch ein bissel das gefühl hab es wird nur gepostet aber nich mehr analysiert von usern alle warten was der hbler in 2h sagt. Es ist schon echt stark was eure Leute leisten, da zieh ich meinen hut vor. Aber gerade bei anfängern kann das dazu führen das sie selbst nich groß die hände reflektieren, sondern nur sehen ok das muss ich anders spiel, weil... Es wird nix in frage gestellt und genau diesen Punkt kann man mit einem zusätzlichen offenen HB forum vielleicht unterbrechen, da man eine Aussage von nem Bronze mitglied immer hinterfragen wird, während eure coaches ja immer recht haben.

      Fazit:

      Vorteil:
      1. höhere Diskussionsbereitschaft
      2. schnellerer Skillwachstum
      3. kein Autoritätspersonen
      4. Zuwachs der Disskussionsteilnehmer
      5. Anzahl der Coachingteilnehmer steigt


      Nachteil:
      1. mehr Arbeit für mods
      2. Anfänger könnten zu viel imput bekommen
      3. erhöht falsche schlussfolgerung aus Handanalysen
  • 2 Antworten
    • firsttsunami
      firsttsunami
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 32.998
      Hi trytowin88,

      da hast du dir aber ganz schön viel Zeit genommen, dein Anliegen zu äußern.

      Dann möchte ich mich Deiner mal annehmen. :)


      höhere Diskussionsbereitschaft

      Das ist einerseits richtig aber dennoch generierst du durch eine Trennung eine gewisse Unordnung. Wenn du sowas konkret durchziehen willst, müsstest du schon für jedes Limit ein freies Forum erstellen, ansonsten hättest du ein Forum, wo NL10 - Nl1000 Hände gepostet werden und die anderen Foren nach Limit strukturiert, wie du sie momentan vorfindest.

      Es gibt sicherlich einen nicht unbeträchtlichen Anteil an Mitgliedern, die hauptsächlich wegen des guten Handbewerterservice, einen höheren Status erspielen. Ist jedenfalls meine Annahme, ob es de facto so ist, kann ich nicht sagen.

      Würdest du jetzt Foren einrichten, die frei zugänglich sind, würde sich der Traffic dezentralisieren. Die eigentlichen Foren verlieren an Volumen und Qualität, da sich der Traffic verteilt, als auch gute Leute abwandern würden, also Mitglieder, die zu unseren Handbewertern auch noch gute Beiträge geleistet haben und das Forum, in Verbindung mit den Handbewertern, attraktiv gemacht haben.

      Die Foren, in denen wir euch unseren Handbewerterservice anbieten, würden weniger genutzt werden und nicht nur wir leiden darunter, sondern auch unsere Handbewerter, von denen wir dann einige nicht mehr beschäften können werden.

      Mehr Diskussionen, mehr Postvolumen allgemein bedeutet noch lange nicht, schnellerer Skillwachstum.

      Poker ist über die Limits einfach grundverschieden. Poker ansich bleibt Poker aber das Spiel verändert sich, weil sich die Gegner verändern.

      Ein Pokerspieler hat also die besten Entfaltungsmöglichkeiten und wird am ehsten sein Limit schlagen, wenn er sich mit Gleichgesinnten austauscht. Mit PokerStrategen die das gleiche ohne ein ähnliches Limit spielen.

      Dazu kommt, dass du einer Aussage eines Handbewerters wirklich vertrauen kannst und wir unseren Mitgliedern eine Art Gütesiegel, ein Standard an Qualität anbieten möchten. Damit meine ich nicht, dass ein Handbewerter nicht auch mal falsch liegt und der allmächtige PokerGott ist, aber trotzdem ist der HB-Avatar ein Symbol für Qualität und Verlässlichkeit. Bei einem Handbewerter kann man sich sicher sein, dass er genug Skill hat, um das Limit was er bewertet, zu schlagen. Die meisten Handbewerter spielen ja auch höher als sie tatsächlich bewerten.

      Handbewerter sehe ich nicht als Autoritätspersonen an. Sie sind lediglich Lehrer, die unseren Mitgliedern bei ihrer Ausbildung unter die Arme greifen, sie unterstützen. Es gelten die Forenregeln, die auch in nicht professionell betreuten Foren zur Anwendung kommen würden. Ergo gibt es wirklich keinen Nachteil dieser vermeintlichen Autorität.

      Mit Punkt 4 und 5 und allgemein möchtest du ja sagen, dass durch mehr Freiheit und weniger Restriktionen, sich mehr Mitglieder anmelden werden. Das mag sein aber es ist doch nunmal so, dass kein Mitglied einen Nachteil hat, wenn er über uns getrackt spielt und dass die Leistungsanforderungen, den Status x mit einhergehenden Lerninhalten zu nutzen, so human gewählt ist, dass jeder durch einen erträglichen Spielaufwand, den Status auch erreichen und die Handbewertungsforen nutzen kann.

      Stars-Spieler sind da leider die Ausnahme. Wir können deswegen aber trotzdem nicht unsere ganze Struktur umkrempeln.

      Wie ich schon sagte, die jetzigen Foren würden darunter leiden und um wirklich eine vernünftige Lernumgebung zu ermöglichen, müsste man homogene Interessengemeinschaften schaffen, was heisst, zich Foren, ähnlich der jetzigen Struktur, erstellen.

      Die Mitgliederzahl könnte evtl zunehmen, die Qualität der Ausbildung leidet aber und PokerStrategy.com finanziert sich eben über Statusanreize. Wenn diese nachlassen, kann das tragende Konsequenzen für die Mehrheit der Community haben, die getrackt spielen und den Handbewertungsservice gerne in Anspruch nehmen und die - wie ich schon erwähnte - relativ leicht den nötigen Status erreichen können.

      Der Verwaltungsoverhead würde natürlich noch dazukommen.

      Dass die alten Starshasen leider nicht getrackt spielen können, liegt leider nicht an uns, sondern an PokerStars.

      Ist es denn nicht möglich, dass du deine Bankroll splittest und die 100SP oder 800SP für Gold auf einer unserer Pokerräume erspielst?

      Solltest du den Platin oder gar Diamond -Status benötigen, um die Foren zu nutzen, dann solltest du genug Bankroll haben, dass sich die Frage erübrigt.

      Ich hoffe auf dein Verständnis aber es widerspricht einfach unserem Geschäftskonzept, eine Plattform und eine Motivation zu schaffen, ungetrackt zu spielen.

      Gruß
      Börries
    • trytowin88
      trytowin88
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 138
      war mir schon klar aber ich dachte ich versuchs mal. will ja nur son kleines allround HB forum einfach nur um zu sagen hier ich hab ne hand gespielt :( egal ich kann auf jedenfall nich mehr grinden als gold hab diesen monat fast platin geschafft aber ich kann es nich riskieren deshalb SNE zu verpassen. werde ich weiter meine hände wo anders posten müssen *heul