Startinghandranking

    • Wazer
      Wazer
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 1.185
      Hi,
      gibt es mal irgendwo eine richtige Auflistung was die beste Hand und was die schlechteste Hand ist? Ich mein, wenn man davon sprechen kann, dass der Gegner nur die oberen 20% spielt, muss man auch herausfinden können, wo genau das endet...

      Wäre mal interessant.
      danke
  • 8 Antworten
    • derf0s
      derf0s
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2008 Beiträge: 14.898
      1 A-A-K-K double suited
      2 A-A-J-T double suited
      3 A-A-Q-Q double suited
      4 A-A-J-J double suited
      5 A-A-T-T double suited
      6 A-A-9-9 double suited
      7 A-A-x-x double suited
      8 J-T-9-8 double suited
      9 K-K-Q-Q double suited
      10 K-K-J-J double suited
      11 K-Q-J-T double suited
      12 K-K-T-T double suited
      13 K-K-A-Q double suited
      14 K-K-A-J double suited
      15 K-K-A-T double suited
      16 K-K-Q-J double suited
      17 K-K-Q-T double suited
      18 K-K-J-T double suited
      19 Q-Q-J-J double suited
      20 Q-Q-T-T double suited
      21 Q-Q-A-K double suited
      22 Q-Q-A-J double suited
      23 Q-Q-A-T double suited
      24 Q-Q-K-J double suited
      25 Q-Q-K-T double suited
      26 Q-Q-J-T double suited
      27 Q-Q-J-9 double suited
      28 Q-Q-9-9 double suited
      29 J-J-T-T double suited
      30 J-J-T-9 double suited

      ansonsten:

      http://erh.homestead.com/Omaha.html
    • Sombat
      Sombat
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2007 Beiträge: 576
      Original von derf0s

      ansonsten:

      http://erh.homestead.com/Omaha.html
      Zu dem System:

      Beim Punkte kalkulieren ist 1.) und 2.) klar. 3.) bereitet mir irgendwie Probleme, kann das nochmal jemand erklären. Vor allem der Teil mit den Aces?

      Danke!
    • pottasche77
      pottasche77
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2007 Beiträge: 257
      Original von Sombat
      Original von derf0s

      ansonsten:

      http://erh.homestead.com/Omaha.html
      Zu dem System:

      Beim Punkte kalkulieren ist 1.) und 2.) klar. 3.) bereitet mir irgendwie Probleme, kann das nochmal jemand erklären. Vor allem der Teil mit den Aces?

      Danke!
      Im dritten Teil geht es deiner Hand einen Wert für ihre Möglichkeiten Straßen zu bilden zu geben. Also wenn du 6789 hast kannst du dir noch 25 Punkte dazu addieren, wenn du 678T hast dann 23 (wobei dann 678T und 689T den gleichen Wert hätten wobei die letztere natürlich besser ist, d.h. denken sollte man bei diesem Punktesystem trotzdem noch).

      Asse sind ein Spezialfall da du weniger Straßen machen kannst, also AAKQ gibt 18 Punkte wegen der Str8-Möglichkeiten, minus 4 Punkte da du keine kleinen Straights machen kannst, sondern dein Ass sowas wie eine obere Schranke bildet, also 14 Punkte für den dritten Teil der Bewertung für AAKQ.

      Falls du nicht verstehst was mit Wheelcards gemeitn ist, dass sind die Karten von Ass bis 5, da man A2345 auch als Wheel bezeichnet.

      Mir fäält nur grade auf das etwas keine Sinn mahct, wenn ich AA23 habe würde ich 12 Punkte nach dem "Asse-Paragraphen" bekommen, aber eigentlich 18 nach dem "3-Kartenparagraphen". Das würde Sinn machen wenn niedrige Str8's im allgemeinen weniger Wert wären in diesem System, aber so bekommt ja z.b 2349 mehr Wert als AA23 für den Str8-Teil der Hand.

      Meine ehrlich Meinung zu diesen Handberechnungen ist: Totaler Bullshit. Fang auf nem niedrigen Level zu spielen an, lass deine Hände im Handbewertungsforum bewerten und du bekommst schnell ein Gefühl für gute und schlechte hände.

      V.a. der letzte Satz in diesem "System2 stört mich:
      YOU SHOULD CALL WITH 28 POINTS OR MORE AND CONSIDER RAISING WITH 32 POINTS OR MORE


      Ist das für Limit Omaha High gedacht oder was? Da würdest du ja ewig viele Hände nur reinlimpen oder raises coldcallen. Nee also das kann es nit sein.
      Tipps:
      1. Spiele viele Hände
      2. Poste sie ins Handbewertungsforum
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 23.717
      habe mir dieses System mal angeguckt und ein wenig mit rumgespielt und bin beeindruckt.

      Wenn man an Texas Hold'em denkt, dann ist es bei Omaha was SHCs angeht so, wie bei Holdem vor 10 Jahren, man hat keins und nur nen groben Plan welche Hände gut sind und welche nicht :P

      Ein ausgearbeitetes SHC ist für Omaha mMn sogar noch wichtiger als bei Texas Hold'em, weil die preflop edge, die einem ein mathematisch fundiertes SHC gibt, sich eben nicht in 2min anlernen lässt wie bei Texas Hold'em, sondern wesentlich mehr Aufwand, auch Lernaufwand umfasst.

      Ich werde mir jedenfalls mit dieser Methode mal ein SHC nach Art des Texas Hold'em SHCs von hier erstellen, das auf die Positionen am Tisch und die Action prflop eingeht, sagt welche Hände man aus welcher Position bettet, callt, 3bettet oder 4bettet und danach spielen.

      Ich bin 100% davon überzeugt, dass hier die meiste Edge gegen alle Spieler auf allen Limits rauszuholen ist, wobei klar ist, dass die höheren Limits weniger weit vom optimalen preflop Spiel abweichen als die Micros.

      Mal schauen ob sich der Aufwand lohnt :P
    • Wazer
      Wazer
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 1.185
      ein shc wird einfach zu komplex... du musst ja nicht nur die equity sondern auch die playability mit einrechnen. Außerdem gefällt mir irgendwie das System dieses links nicht... ich weiß nicht, sieht mir sehr nitty aus :)
    • pottasche77
      pottasche77
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2007 Beiträge: 257
      Original von Wazer
      ein shc wird einfach zu komplex... du musst ja nicht nur die equity sondern auch die playability mit einrechnen. Außerdem gefällt mir irgendwie das System dieses links nicht... ich weiß nicht, sieht mir sehr nitty aus :)
      #2 (wobei ich eigentlich nochmal das wiederhole was ich oben schon mal geschrieben habe, aber ich schreib nochmal was dazu)

      Genau wie ich auch schon gesagt hab, was soll der Ratschlag mit dem limpen wenn ne Hand nur ne bestimmte Punktzahl hat. Gnaz selten dass ich Hände limpe (kommt natürlich auch auf die Gegner an), aber meistens ist limpen einfach nur schlecht. Wenn man pokert und davon ausgeht das man besser ist, dann will man im Cashgame nen großen Pot hinbekommen, wo ich dann in PLO auch ausbezahlt werde. Die meisten Fehler werden auf dem Flop gemacht, da viele Spieler einfach nicht wissen was für Hände gut weiterspielbar sind. DU WILLST KEINE WINZIGEN PREFLOPPOTS in POT-LIMIT-OMAHA.

      @ Scooop: Ich finde es schön, dass du dieses Projekt starten willst, denn du wirst bestimmt ne Menge dabei lernen, aber alle möglichen Kombinationen von 3bet und 4bet Händen ich allen möglichen Positionen zu bewerten. Wie willst du das denn sinnvoll in ner Tabelle unterbringen, dass mal als erstes, du brauchst ein übersichtlihces System dafür, wenn du das gefunden hast, dann kannst du dairgendwelche Equitywerte oder was auch immer eintragen, aber das Problem der Anordnung so das es überschaubar bleibt ist wohl das größte. (Wobei ich mir noch nciht viele Gedanken dazu gemacht hab, aber das scheint mir beim ersten drübernachdenken ein großes Hindernis zu sein)
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 23.717
      @pottasche77

      ich denke du hast da was missverstanden.
      Laut dem System soll man ohnehin nur Hände ab 28 Punkten spielen, was in der Tat wohl recht nitty ist, aber das ist gerade auf den micros ja der richtige Approach (tight is right).
      Mit solchen +28 Pkt. Händen callen wie empfohlen kann zweierlei heißen, entweder wie du es deutest "limpen" oder aber, dass man mit solchen Händen openraises callen darf/soll.
      Ich nehme freilich die zweite Variante an, denn openlimp gibt's in meinem SHC definitiv nicht! :P
      Dass meine Lesart die intendierte ist, scheint mir auch der nächste Punkt zu besagen, nämlich dass man ab 32 Punkten ein raise überlegen soll, keine bet (als Nachfolger zum limp), sondern eben ein raise - also 3bet.
      Scheint mir also ein TAG style SHC bei rumzukommen und das ist es ja was wir wollen ;)

      Was die Übersichtlichkeit angeht, so bin ich noch am überlegen wie man das machen soll, aber bei Holdem haben wir ja auch angaben wie "KTo+" und jeder weiß sofort welche Range hier gemeint ist.
      Vielleicht geht was ähnliches bei Omaha, z.B. AK-32+ (was heißen soll: Alle AK Kombinationen mit connected kickern ab 32 aufwärts (also AK32,AK34,AK45,AK56,AK67,AK78, etc.) - habe da noch nicht intensiv drüber nachgedacht, aber da wird schon was gehen - wird sicher komplexer als bei Hold'em, aber so ausufernd, dass man gar nicht mehr durchblickt wird's hoffentlich net :P
    • pottasche77
      pottasche77
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2007 Beiträge: 257
      Hmm, wenn das mit den Raises so gemeint ist, dann macht es Sinn und ist bestimmt als Angangshilfe gar nicht mal schlecht. Aber ich hab die Seite ehrlichweise nur überflogen, und die ersten beiden Punkte gar nicht genau gelesen, nur den dritten genau um dazu was posten zu können.

      Hört sich schon nach nem guten Ansatz für dein System an, die Frage ist halt wirklich ob dein SHC "klein" genug ist um das als Anfänger direkt zur Hilfe nehmn zu können, aber "groß" genug um auch ne ordentliche Startinghandrange einzubauen. Wird definitiv nicht einfach so was explizit auszuschreiben, ich wünsch dir definitiv viel Erfolg dabei.