Teleskop

    • LordPC
      LordPC
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 677
      sers
      ich würde gern mal wissen ob es iwelche läden gibt die Teleskope verleihen. also mich würde es schon mal interessieren für 1-2nächte mit nem guten teleskop auf eigene faust den nachthimmel zu betrachten. auf sternwarte hab ich keine lust und selber ein gutes teleskop kaufen lohnt sich für mich denke ich nicht. und in meinem näheren umfeld besitzt niemand eines.

      what´s my line?
  • 24 Antworten
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      Für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB mit Wohnsitz in Deutschland gilt das gesetzliche Widerrufsrecht.
      Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen bzw. bei Kauf über Ebay innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen.

      http://www.astroshop.de/teleskope/10?gclid=CLGV4dL5p5wCFQgEZgod9E1Ujw&sid=

      ;) 1 Woche testen und zurückschicken. Ist dein gutes Recht.
    • LordPC
      LordPC
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 677
      jo offfenbar renn ich mim brett vorm kopf rum dass ich daran nicht gedacht hab

      thx^^
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      Also ich meine klar ist nicht die feine Art sogesehen, aber vielleicht kaufst du es danach ja bzw gibst es nicht zurück ;)
    • pokezilla
      pokezilla
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.022
      Offiziell zum Jahr der Astronomie wurde doch so ein Discountteleskop auf dem Markt gebracht. Hat das jemand??

      https://www.galileoscope.org/gs/
    • Schokobaer
      Schokobaer
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2008 Beiträge: 1.182
      ich hatte mal so ein "discount" teleskop und wuerd so eins nicht nochmal kaufen...war ein newton reflektor.

      der hauptspiegel hat sich mit der zeit verstellt, sodass ich unscharfe bilder bekam...
      das material hat den witterungen nicht standgehalten und ist zerbrochen...
      und die fuehrung war azimutal (horizontal und vertikal), zum nachfuehren am sternenhimmel net so angenehm, von allem aber noch das geringste uebel...

      konnte die planeten bis saturn einigermassen mit maximaler vergoesserung erkennen, das wars.

      fuer das kind bis 14(16) jahren reicht so ein geraet alle mal, aber sollte man mal wirklich interesse am sternenhimmel entwickeln kommt man mit so einen nichtmehr weiter...


      jetzt speziell zum galileoscope:
      das teil sieht ja so schon nicht gross aus, aber 50mm oeffnung ist sehr wenig (mehr oeffnung = mehr licht = mehr dinge zum sehen)
      es hat nur ein okular (somit keine wechselbaren vergroesserungen) mit barlowlinse (kehrt das bild um) und zusammen gibts ne max vergroesseung von 50 (sogar meins hatte 250 oder so) :D
      und es ist ein refraktor mit kurzer brennweite (mehr brennweite = kleiner bildausschnitt = mehr detailliertheit)

      alles in allem, wenn du so nen einsteigergeraet willst wuerd ich definitiv einen newton reflektor empfehlen.
      nen nen qualitatives einsteigergeraet gibts, soweit ich mich erinner, ab 200/300 euronen. ab 1000 haste dann was wirklich semiprofessionell hochwertiges. darauf spar ich, wenns mal mit meiner BR stimmt klappt das auch^^

      >>watch this<<


      achja topic

      in groesseren staedten kannst mal versuchen nen gut bestueckten optikladen aufzusuchen. wenn der teleskope hat, kann man meist auch mit den leuten ueber einen verleih reden. manchmal benutzen sie dafuer die vorfuehrteleskope. vielleicht haste ja glueck.
      schu mal hier
    • LordPC
      LordPC
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 677
      danke vielmals
      ja auf der seite unter deinem ersten link war ich auch schon mal und hab mir da verschiedene teleskope angeschaut

      ja des ist halt des problem, bin eigtl schon ziehmlich interessiert daran mal die planeten zu sehen, deep sky objekte anzuschauen etc. nur wegen en paar mal wo ich des mache kann ich mir kein teleskop für ka 400€ kaufen. zwar spielt hier geld schon ne rolle weil je hochwertiger das teleskop ist desto bessere sicht hat man. klar "relativ" günstige modelle erfüllen bis zur ner gewissen grenze auch gut ihren zweck aber diese sind halt nicht so stabil auch die montierung ist net so stabil, die lichtempfindlichkeit ist geringer und hat vll auch weniger zusatzmaterial

      jo werd mal schaun wie ich des anstelle
    • LordPC
      LordPC
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 677
      nachmal an die experten
      erklärt mir mal den preisunterschied dieser beiden teleskope

      Teleskop 1

      Teleskop 2
    • Schokobaer
      Schokobaer
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2008 Beiträge: 1.182
      Lichtsammelvermögen (-fach einer 7mm Pupille) 459

      vs

      Lichtsammelvermögen (-fach einer 7mm Pupille) 460

      obv


      Besondere Empfehlung Ja :heart:


      ich moechte ja bezweifeln, dass beide die selbe oeffnung haben, jedenfalls wenn die abbildungen stimmen. aber darauf kann man sich nicht verlassen und warscheinlich stimmt die beschreibung doch eher.
      gehst du auf die skywatcher seite wirds dir erklaert. das eine hat einen sphaerischen spiegel, das andere einen parabolischen. moeglicherweise hat letzteres auch mehr zubehoer. der sucher ist auch noch unterschiedlich...

      http://www.skywatchertelescope.de/ProductsTREFL.html

      muss schon sagen eher schwache beshreibung vom ersten teleskop...

      ich mag ja eher die kurzen dicken als die langen duennen *gg
      ich rede von cassegrain teleskopen ^^
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      mal als "junger jugendlicher" so nen bissl als hobby gehabt, kurze dicke mit sehr mit einem guten Lichtsammelvermögen > dünne lange (spannerteleskop :D )
    • LordPC
      LordPC
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 677
      ja weil offenbar ist bei beiden ja die selbe öffnungsgröße angegeben und die brennweite ist unterschiedlich

      ich bin da auf sehr widersprüchliche aussagen gekommen, weil was die brennweite ist ist mir klar aber welchen effekt das bei teleskopen hat musste ich erst mal nachlesen
      die einen sagen hohe brennweite ist gut weil die objekte höher aufgelöst werden und man mehr details erkennt, nachteil ist dass das bild dunkler und das gesichtsfeld kleiner wird
    • Schokobaer
      Schokobaer
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2008 Beiträge: 1.182
      deswegen wird immer das verhaeltnis oeffnung zu brennweite angegeben in f/5, f/8, f/10 usw. am meisten wirste f/10 begegnen
    • zerwas83
      zerwas83
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2008 Beiträge: 508
      Hi,

      Also je geringer die Brennweite ist desto handlicher werden die Teleskop. Allerdings schiesst der Preis für die Okulare in astronomische (*g*) Höhen. Für den Einsteiger absolut nicht empfehlenswert.

      Das einzige was um die 500€ empfehlenswert ist ist ein: 200/1200 8" f6 Newton mit Dobson Montiertung.

      Ich persönlich habe mir kürzlich folgendes Teil geholt:
      http://www.fernrohrmarkt.de/product_info.php?info=p1311_Galaxy-D8-K-MCF.html

      Das Gleitlager Upgrade für die Azimuth Bewegung ist absolut zu empfehlen. Dabei sind ein 42mm Übersichtsokular in 2" Bauweise (großes Gesichtsfeld) und ein 9mm Plössl für Vergrösserungen um 120x.

      Nicht das Beste auf dem Markt aber durchaus OK, wenn man bedenkt, dass sehr gute Okulare soviel kosten wie das Teleskop.

      Das Gerät ist im Auto noch transportabel und auch alleine zu bedienen. Deep Sky Objekte können beobachtet werden sprich: Galaxien, Nebel, Kugelsternhaufen...

      Glaube aber bitte nicht, dass die Sachen so aussehen wie auf den schönen bunten Fotos im Internet. Visuelle Beobachtung und Astrofotographie sind zwei absolut andere paar Schuhe.

      Als Zubehör benötigst du eine gute Sternkarte wie z.b. der Deep Sky Reiseatlas. Wenn du vorhast das Hobby etwas länger zu betreiben dann ersetze den Sucher durch ein Telrad (ca 50€ Aufpreis) was dir erlaubt die Sachen viel einfacher zu finden. Auch eine rotlicht Taschenlampe ist empfehlenswert um die Dunkeladaption der Augen beim Lesen der Karte nicht zu durchbrechen.

      Also wie gesagt mit ~500€ Einstiegsbudget bekommt man was gescheites, darunter ist es wohl verbranntes Geld.

      Falls noch Fragen sind helfe ich gerne weiter.

      Hier noch ein paar Seiten:
      http://www.binoviewer.at/beobachtungspraxis/teleskopvergleich_deepsky.htm
      http://www.binoviewer.at
      http://www.deepsky-brothers.de/
      http://www.svenwienstein.de/HTML/okulare_fur_den_8_zoll_dobson.html
      http://www.astrofotografie.org/archiv/august_2009.htm

      Gruß
      Zerwas
    • Ducilator
      Ducilator
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 926
      Es gab vor einiger Zeit doch mal diese russischen Spiegelteleskope, die ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis boten. Komm' aber grade echt nicht auf den Namen.
      Grundsätzlich gilt sicher auch was Teleskope angeht: Wer billig kauft, kauf zweimal. Lass dich nicht verblenden von aberwitzigen Angaben über Vergrößerung etc., Lichtstärke und eine halbwegs solide Optik ist das A und O.

      Gruß
      Duc
    • Schokobaer
      Schokobaer
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2008 Beiträge: 1.182
      meinste maksutov?
      sind aber nur n bissel billiger als cassegrain telerkope. wie der qualitaetsunterschied bei der optik ist weiss ich garnicht...
    • ButterflyEffect619
      ButterflyEffect619
      Global
      Dabei seit: 10.05.2009 Beiträge: 3.281
      Ich hätte eigentlich auch mal Lust mich mit den Sternen näher zu beschäftigen.
      Da ich eigentlich fasziniert von den verschiedenen Nebeln im All bin, wäre v.a. das mein Ziel. Wie stehen da die Aussichten diese auch gut erkennen zu können?
    • Schokobaer
      Schokobaer
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2008 Beiträge: 1.182
      das ist hauptsaechlich eine frage der oeffnung. gibts natuerlich nicht umsonst ^^
    • zerwas83
      zerwas83
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2008 Beiträge: 508
      Original von ButterflyEffect619
      Ich hätte eigentlich auch mal Lust mich mit den Sternen näher zu beschäftigen.
      Da ich eigentlich fasziniert von den verschiedenen Nebeln im All bin, wäre v.a. das mein Ziel. Wie stehen da die Aussichten diese auch gut erkennen zu können?
      Hi,

      Wenn du einen halbwegs guten Beobachtungsplatz hast (kein Ballungsgebiet / Metropole) dann gut. Nebel gehören zu den Deep Sky Objekten und sind damit relativ lichtschwach. Hier ist Öffnung Trumpf. Mit einem Gerät in der Klasse, die ich in meinem ersten Post geschrieben hab kannst du Nebel beobachten.

      Aber wie gesagt du wirst sie niemals so sehen wie sie mit der Astrofotographie dargestellt werden können, egal mit welchem Teleskop.

      Gruß
      Zerwas
    • Gund4m
      Gund4m
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 464
      http://www.astroshop.de/apm-apochromatischer-refraktor-ap-356-4270-cnc-ii-ota/p,8507
    • LordPC
      LordPC
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 677
      Original von Gund4m
      http://www.astroshop.de/apm-apochromatischer-refraktor-ap-356-4270-cnc-ii-ota/p,8507
      dafür reicht meine BR leider noch nicht^^
    • 1
    • 2