Weekly Quiz: Linecheck AQ

  • 14 Antworten
    • Parczensky
      Parczensky
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 1.760
      Bei Aufgabe 2 wäre es nett zu wissen gegen wen ich spiel das macht nä,lich imho einen Unterschied. gegen den TAG kann man das u.U. sogar noch weglegen kommt dann halt drauf an wie tight er ist. / Reads
    • Heglaf
      Heglaf
      Black
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 3.701
      Also für mich ist 5 ein klarer raise/fold am Flop.
      Der Pot ist noch klein, ich seh nicht wirklich wieso ich am Flop auf die 3bet von der CS broke gehen müsste. Es gibt genügend schlechtere Hände die mich ausbezahlen. Jede Q wird auf jeden Fall b/c spielen. Die Frage ist ob er auch Draws betten kann wenn bereits 2 Leute gecheckt haben. Wenn ja wird er seine Draws fast immer b/c spielen und nicht 3betten.
      Somit für mich einfach raise Flop, bet Turn und River je nach Boardentwicklung.
      Wenn ich den Flop calle und die Station bettet am Turn erneut weiß ich auch nicht wo ich stehe und komm auch nicht aus der Hand weil Villain eine schlechtere Q genauso betten könnte.
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      ich habe auch mit Aufgabe 5 Probleme.

      Ich sehe absolut keinen Grund bei diesem Traumflop für AQ nur zu callen - das halte ich für sehr schwach in dem spot - wenn wir mit AQ auf dem board nicht 3 betten, wann denn dann?

      Selbstverständlich 3bette ich hier und natürlich gehe ich auch broke gegen ne 4 bet.
      Ist immernoch NL10 und hier sehe ich unknown jeden flush draw (wobei ich ja sogar noch den backdoor nutflush draw habe) und jede Q ebenso manche Villains auch Paare von 99-JJ so aggressiv spielen.
      Am häufigsten dürfte Villain hier aber KQ und QJ halten und genau gegen die Hände wollen wir ja zum all in kommen.
    • AnnoTobak
      AnnoTobak
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 468
      Irgendwie gingen in den späteren Aufgaben die Assumptions über einen Maniac von mir mit dem Autor auseinander.
      Z.b. finde ich in Aufgabe 11 c/c flop eine gute line, im Gegensatz zum Autor:"Vielleicht foldet er kleine Pockets direkt am Flop" lol, ich gehe eher bei einem MANIAC davon aus, dass er sie (bluff)raist und auch fast alles bettet und nicht nur die unlikely 3 oder den J....wenn man zu ihm checkt.

      In Aufgabe 13 kann ich auch nicht ganz nachvollziehen warum ein check/raise aus oben angeführten Gründen so schlecht ist (0 Punkte).
      Ein Maniac ist ja dadurch charakterisiert, dass er dich bei jeder Möglichkeit aus dem Pot drängen will, wenn ich selber Pushe nehme ich ihm doch die Möglichkeit zu bluffen!!! Auch wenn die Equity ausreichend ist für den Push, isolier ich mich doch nicht freiwillig gegen seine starke Range, denn ob ein Maniac bluffcallt is noch die Frage.

      Insgesamt finde ich das Quiz gut, allerdings wird auf die Spezifika eines Maniacs nicht ausreichend eingangen.
    • pidi27
      pidi27
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 2.153
      Antwort 2: bet/3bet
      müsste doch bet/4bet heißen

      Antwort 10: es schlagen mich hier auch QQ+
      Was wohl eher unwahrscheinlich ist - aber möglich
    • ZodiaC
      ZodiaC
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2005 Beiträge: 798
      Ich würde gerne Aufgabe 3 noch etwas genauer betrachten. Im Pot sind zur Zeit 4,55$, wir haben noch 8,10$ left. Wenn wir jetzt 3$ betten und er pusht, dann haben müssen wir 5,10$ investieren, um 4,55$+2*8,10$ = 20,75$ zu gewinnen. -> Wir müssen zu 5,1 / 20,75 = 24,6% gewinnen. Nun geb ich ihm ne Range, er ist wohlgemerkt eine Callingstation. Ich denke, er raist nur mit 2Pair+,sprich FH, Flushes, Trips oder A8. Gegen seine valuerange sind wir total toasted:

      http://www.PokerStrategy.com
      Operation abgebrochen... 47,210,356 Spiele in 37 Sekunden berechnet.

      Board: As 8s 2s 2d
      Dead:

      Equity Gewonnen UnentschiedenVerloren Hand
      Spieler 1: 15.153 % 14.480 % 1.346 % 84.175 % AhQs
      Spieler 2: 84.847 % 84.175 % 1.346 % 14.480 % AA, 88, 22, A8s, A2s, KsJs, KsTs, K2s, Js9s, Ts9s, A8o, A2o, K2o


      ----------------------------------------


      Evtl. wäre eine genauere Spezifierung von Callingstation erforderlich, aber das ist für mich jemand der nur mit nuts raist.

      Also nach meiner Analyse finde ich nicht, dass man sich mit einer bet hier commitet. Wäre nett, wenn einer dazu noch seine Meinung schreiben könnte.

      ZodiaC
    • alipascha
      alipascha
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 222
      zu @10
      "Auf diesem Board ist Protection angesagt. Außer AK schlägt dich nichts, aber es liegen massig Draws draußen und viele Karten willst du am Turn nicht sehen"
      j,10 hat mich baet ,auch wenn ich outs auf FH hab,oder?
    • schnogly
      schnogly
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 1.267
      Original von alipascha
      zu @10
      "Auf diesem Board ist Protection angesagt. Außer AK schlägt dich nichts, aber es liegen massig Draws draußen und viele Karten willst du am Turn nicht sehen"
      j,10 hat mich baet ,auch wenn ich outs auf FH hab,oder?
      jo, auch aa, kk, qq
    • DrummersDk
      DrummersDk
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2009 Beiträge: 235
      Hallo,

      kann mir irgendwer die Antwort von aufgabe 13 erklären:

      Was wäre der worst Case? Villain hält ein Set oder die Straight:

      Board: Jh Th 8d 7d
      Dead:

      Equity Gewonnen UnentschiedenVerloren Hand
      Spieler 1: 29,545% 29,545% 0,000% 70,455% AdQd
      Spieler 2: 70,455% 70,455% 0,000% 29,545% JJ

      Board: Jh Th 8d 7d
      Dead:

      Equity Gewonnen UnentschiedenVerloren Hand
      Spieler 1: 29,545% 29,545% 0,000% 70,455% AdQd
      Spieler 2: 70,455% 70,455% 0,000% 29,545% 99

      Gegen beide Hände würdest du somit zu korrekten Odds All-In gehen.


      steig da net durch, vorallem...wie deute ich diese Equityaufzählung?

      Vielen dank schonmal
    • Moo2000
      Moo2000
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2009 Beiträge: 1.750
      Aufgabe 5: Ich spiele hier auch Raise/Fold. Unser Gegner wird schließlich explizit als Callingstation bezeichnet, er wird hier jede Menge Toppairs und die eine oder andere schlechtere Hand nochmal callen. Dass er mit etwas Schlechterem als AQ drüber pusht, ist hingegen sehr unwahrscheinlich, sonst wäre er ja keine Callingstation. Nicht mal den NFD kann er haben, da ich das Ah halte.

      Aufgabe 6: Je nach Villain könnte man sich hier sogar am Flop einen Fold überlegen, denke ich - er sitzt in der Zange mit 2 Checkern hinter sich und hat jede Menge Achten als BB in seiner Range, den NFD kann er nicht halten, weil wir ihn blocken. Da die Odds gut sind, kann man schon noch callen, aber ich wäre hier wirklich vorsichtig damit, am Turn weiteres Geld zu investieren. Zu schwach?

      Aufgabe 8: Calle ich auf jeden Fall nur, meist calle ich auch am Turn wieder nur und check/raise erst am River. Jedes A und jeder ankommende FD wird nochmal von Villain gebettet, und da er ein Maniac ist, auch oft genug andere Karten.

      Aufgabe 11: Würde ich bet/callen oder zum Bluffs inducen check/callen bis zum All-in. Ich gehe davon aus, dass er vor dem Flop eine extrem weite Calling-Range hat und ein Pair hier eh nicht foldet. Ein Checkraise wäre daher ein Valuemove, aber dass er viele schlechtere Hände callt, glaube ich auch nicht. Bet/fold finde ich gegen einen ordentlichen Maniac unglaublich misplayed. Wenn er preflop die 3bet callt, wartet er oft nur darauf, einen solchen Flop zu bluffpushen und außer dem J kann er nichts haben. Da wäre check/fold noch besser, aber auch nicht gut.

      Aufgabe 13 (wozu DrummersDK die Frage gestellt hat): Die Begründung für den Push ist etwas missverständlich. Ohne Foldequity kann man hier nicht profitabel pushen, auch nicht mit 29% Equity und kleinen Reststacks. Wenn keine Foldequity vorhanden ist, bedeutet diese Equity lediglich, dass man check/call spielen muss, weil man auf den Push von Villain korrekte Odds bekommt. Aber da in der Praxis noch genug Foldequity gegen Hände, die sonst eine gute Equity hätte, vorhanden ist, ist ein Push natürlich richtig. Keine Ahnung, ob das verständlich erklärt war.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Aufgabe 5: Raise/fold ist im NL immer schlecht und macht auch hier keinen Sinn (=> http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/1507 )

      Aufgabe 8 ist ein Call sicherlich drin, allerdings kann einem dadurch Value entgehen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Moo2000

      Aufgabe 11: Würde ich bet/callen oder zum Bluffs inducen check/callen bis zum All-in. Ich gehe davon aus, dass er vor dem Flop eine extrem weite Calling-Range hat und ein Pair hier eh nicht foldet. Ein Checkraise wäre daher ein Valuemove, aber dass er viele schlechtere Hände callt, glaube ich auch nicht. Bet/fold finde ich gegen einen ordentlichen Maniac unglaublich misplayed. Wenn er preflop die 3bet callt, wartet er oft nur darauf, einen solchen Flop zu bluffpushen und außer dem J kann er nichts haben. Da wäre check/fold noch besser, aber auch nicht gut.
      Bet/call am Flop mit Ahigh um Bluff zu inducen?

      Checkraise ist ein Valuemove, der aber keine Value bringt weil nix schlechteres callt? ?(

      Macht irgendwie keinen Sinn. Klar ist b/fold kein Traum, aber die restlichen Alternativen sind leider kaum besser, wie du ja selber festellst.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von DrummersDk
      Hallo,

      kann mir irgendwer die Antwort von aufgabe 13 erklären:

      Was wäre der worst Case? Villain hält ein Set oder die Straight:

      Board: Jh Th 8d 7d
      Dead:

      Equity Gewonnen UnentschiedenVerloren Hand
      Spieler 1: 29,545% 29,545% 0,000% 70,455% AdQd
      Spieler 2: 70,455% 70,455% 0,000% 29,545% JJ

      Board: Jh Th 8d 7d
      Dead:

      Equity Gewonnen UnentschiedenVerloren Hand
      Spieler 1: 29,545% 29,545% 0,000% 70,455% AdQd
      Spieler 2: 70,455% 70,455% 0,000% 29,545% 99

      Gegen beide Hände würdest du somit zu korrekten Odds All-In gehen.


      steig da net durch, vorallem...wie deute ich diese Equityaufzählung?

      Vielen dank schonmal
      Das bedeutet selbst wenn du in Position spielen würdest und Villain pusht wäre es ein profitabler Call.

      Wenn Villain also deinen Push immer callt, ist es break even. Dadurch dass du aber selber pusht baust du auch noch etwas FE auf, somit ist hier mit A high der Push natürlich deutlich besser einzustufen als c/call.
    • Moo2000
      Moo2000
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2009 Beiträge: 1.750
      Original von MiiWiin
      Bet/call am Flop mit Ahigh um Bluff zu inducen?
      Ja. Ein so gutes A-high gegen einen Maniac im 3bet Pot auf dem staubtrockenen Flop sehe ich als ziemlich gute Hand an, die locker mit einem TPNK auf einem A-high-Board mithalten kann - nur dass Villain vor A-high-Boards eher mehr Respekt haben wird, wenn er in irgendeiner Weise auf die Boardstruktur achtet (und low paired rainbow flops sind ja das Erste, was man als trocken erkennt). Bist du da wirklich anderer Meinung?


      Checkraise ist ein Valuemove, der aber keine Value bringt weil nix schlechteres callt? ?(
      Es ist denke ich weder ein Valuemove noch ein Bluff, genauer gesagt ist es das, was man Informationbet nennt, es isoliert ziemlich genau gegen eine bessere Range


      Macht irgendwie keinen Sinn. Klar ist b/fold kein Traum, aber die restlichen Alternativen sind leider kaum besser, wie du ja selber festellst.
      Ich kann NL10-Maniacs leider nicht mehr so gut einschätzen, aber ein aggressiver Gegner shoved nach einem Preflopcall einer 3bet sehr häufig jeden Gutshot, Overcards, eine Overcard+BDFD und auf so schwer zu treffenden Flops wie dem hier auch einfach Air. Glaube nicht, dass der Maniac im Quiz da anders spielt, aber im Zweifelsfall weißt du das natürlich besser, weil du es erstellt hast ;) .



      Aufgabe 5: Raise/fold ist im NL immer schlecht und macht auch hier keinen Sinn (=> http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/1507 )
      Gegen normale Gegner schon. Aber das ist nunmal kein normaler Gegner, sondern einer, der sich nicht von Händen trennen kann, so dass man ausgesprochen viel Value durch den Raise bekommt und der mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit nicht zu 3bet-Bluffs in der Lage ist. Raise/fold ist nicht immer schlecht, sondern wie jede andere Line situationsabhängig einsetzbar.