Ich denke zu oft in $ statt in BB

    • pokerpupil
      pokerpupil
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2006 Beiträge: 890
      Die Überschrift sagt ja eigentlich schon alles!

      Ich habe das Problem, dass ich während einer Session zu oft in $ denke statt in BB. Aus diesem Grund scheine ich auch etwas zu weak zu sein. Ich bin Student und spiele FL 5/10. Die Pötte werden halt öfter auch mal 3 stellig. Nach und vorallem während der Session denke ich zu oft daran, wieviel ich gewonnen bzw. verloren habe. Statt mich auf mein Spiel zu konzentrieren, denke ich an solche Sachen. Trotz meines Wissen über diese Problematik, schaffe ich es nicht, dieses Problem abzustellen oder zu beseitigen. Theoretisch weiß ich, dass das "Schwachsinn" ist. Um mich vor hohen loosing Sessions zu schützen, habe ich Loosing Grenzen eingeführt die ich auch fast immer einhalte. Theorie: "It's one big Session"...

      Ich schaffe es halt nicht das Wissen über die Theorie in der Praxis (beim Spielen) umzusetzen. Obwohl ich es ja weiß, dass ich im Verhältnis zu meiner kompletten BR immer nur kleine Teile aktiv sind. Es sollten ja genug Spieler hier sein, die höhere Limits spielen. Wie kommt ihr damit klar? Wie Könnt ihr davon komplett abschalten? Ich wäre für jeden Ratschlag oder Hinweis dankbar. Selbstverständlich dürfen sich auch Spieler kleinerer Limit äußern.
  • 10 Antworten
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Ich denke eine gute Hilfe ist es ein noch tighteres Bankrollmanagement zu führen. Das hat mir bei diesem Problem (ich spiele aber auch nicht höher als du, bis 10/20) sehr geholfen. Für mich sind es aber auch weniger die 1000$ als "Geld" gewesen, die ich verloren habe, sondern die 1000$ als mühsam erarbeiteter Teil meiner Bankroll.

      Dennoch: wenn du nicht in BB sondern nur in $ denken kannst, musst du dafür sorgen, dass dir das Geld (beim Pokern) nicht mehr soviel bedeutet und das geht vermutlich am besten indem du es durch eine große Bankroll relativierst.
    • PaulDusel
      PaulDusel
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 1.159
      Kommt mir ein wenig bekannt vor. Ich hatte ein ähnliches Problem als ich auf Nl100 aufgestiegen bin. Mir haben zwei Sachen geholfen: 1. Ein extrem konservatives BRM (keine Ahnung wie das bei FL aussieht, aber bei NL sind bei mir 100 stacks das Minimum) 2. "The poker mindset". Das Buch ist wirklich klasse und ich kann es dir nur wärmstens empfehlen.
    • sportsgeist
      sportsgeist
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 2.214
      anfangs hatte ich das problem auch, was mir geholfen hat, war einfach der Gedanke, dass DOLLAR kein EURO ist. ich bezahle im Laden mit Euro, spielen tu ich mit Dollar. das ist quasi wie wenn ich mit Schokotalern spielen würde. Für mich hat der Stellenwert Dollar nichts mit dem "ganz normalem" Geld zu tun, mit dem ich täglich umgehe.

      Klar freue ich mich nicht, wenn diese nach unten gehen, doch hilft es schon, darüber hinwegzusehen....probiers mal aus =)
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      Original von storge
      Ich denke eine gute Hilfe ist es ein noch tighteres Bankrollmanagement zu führen. Das hat mir bei diesem Problem (ich spiele aber auch nicht höher als du, bis 10/20) sehr geholfen. Für mich sind es aber auch weniger die 1000$ als "Geld" gewesen, die ich verloren habe, sondern die 1000$ als mühsam erarbeiteter Teil meiner Bankroll.

      Dennoch: wenn du nicht in BB sondern nur in $ denken kannst, musst du dafür sorgen, dass dir das Geld (beim Pokern) nicht mehr soviel bedeutet und das geht vermutlich am besten indem du es durch eine große Bankroll relativierst.
      Eine größere Bankroll behebt dieses Problem nicht, da der Wert eines Dollars gleich bleibt. Wenn einem $50 viel wert sind, weil man sich davon ein PS3-Spiel oder was weiß ich kaufen könnte, bleibt dieses Werteverhältnis auch bei tighterem BRM bestehen.
      Ein tighteres BRM behebt lediglich das von dir angesprochene Problem, dass man Angst um seine harterarbeiteten BB Angst hat. Denn dadurch hat ein BB weniger Einfluss auf die Veränderung der eigenen Bankroll.

      Ich denke allerdings, dass du (OP) gar nicht so stark in $ denkst, wie du vielleicht glaubst, sondern eben wie storge schon sagte Angst vor einer negativen Veränderung der Bankroll hast.
      Wenn du soo in $ denken würdest, hättest du es wohl nie auf 5/10 geschafft, wo ja nicht mehr um kleine Summen gespielt wird.
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Naja, der relative Wert des $ sinkt ja schon, wenn wir viel von ihm besitzen.
    • pokerpupil
      pokerpupil
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2006 Beiträge: 890
      Danke schon mal für die Hinweise. Ich muss jetzt nochmal genau drüber nachdenken, was mein Hauptproblem ist und wie ich es am besten löse...

      Original von keevo
      Ich denke allerdings, dass du (OP) gar nicht so stark in $ denkst, wie du vielleicht glaubst, sondern eben wie storge schon sagte Angst vor einer negativen Veränderung der Bankroll hast.
      Wenn du soo in $ denken würdest, hättest du es wohl nie auf 5/10 geschafft, wo ja nicht mehr um kleine Summen gespielt wird.
      Das ist definitiv auch eins meiner Probleme, was ich durch meine Losing Grenze pro Session begrenzt habe.
    • Fussel86
      Fussel86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2007 Beiträge: 12
      vielleicht solltest du es mal mit dem LongHud versuchen. Da gibts ne Funktion, wo man aus $ BigBlinds machen kann. Ist kostenlos und von nem Community-Mitglied geschrieben. Einfach mal googeln.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Wie lange spielst Du schon dieses Limit, pokerpupil? Möglicherweise hast Du Dich noch nicht an die "Größe der Pötte" und die Summen gewöhnt, d.h. Dein Wohlfühllimit ist einfach (noch) ein anderes. Ich fand den Aufstieg diesbezüglich von 3/6 auf 5/10 verhältnismäßig heftig und könnte mir daher durchaus vorstellen, dass Dir das Denken in BB aufgrunddessen so schwerfällt.
    • Elazul
      Elazul
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 2.068
      Es gibt für die Pokerseiten teilweise spezielle tools, mit denen du dir die Pötte und chipstände in BB statt in $ anzeigen lassen kannst. Vielleicht hilft dir sowas ja.
    • pokerpupil
      pokerpupil
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2006 Beiträge: 890
      @Fussel86 und Elazul
      Das mit den $ in BB klingt ganz gut, werde ich wohl mal testen.

      @michimanni
      Ich habe letztes Jahr so ungefähr Mitte Sommer bis Anfang Winter 5/10 mal gespielt. Ich habe leider die DB (aus Frust gelöscht)nicht mehr 10-20k Hände - ich weiß nicht mehr genau, vielleicht sogar ein paar mehr. Auf Grund eines Downs habe ich dann mit FL aufgehört und NL gespielt. Bin Anfang dieses Jahres dann wieder zurück auf FL gewechselt. 5/10 spiele ich dieses Jahr so seit einem Monat ~ 10k Hands. Auf 3/6 habe ich mich meistens wohl gefühlt. Könnte gut sein, dass ich noch ein paar Wochen brauche um mich dran zu gewöhnen.