3bet oder Coldcall

    • noobl1k3
      noobl1k3
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2009 Beiträge: 214
      Hi,

      eine Frage gerichtet auf die Microlimits..

      im SHC steht als default 3betting range AK+ QQ+

      Vor kurzem hab ich gelesen, dass es manchmal besser ist preflop nur zu callen anstatt zu 3betten. Zum einen, um den Gegner mehr schlechtere Hände spielen zu lassen, mit denen er mehr Fehler machen kann, zum anderen, um auf eine 4bet mit QQ oder Ak nicht Folden zu müssen.

      Gerade IP finde ich Coldcallen besser. Was meint ihr?
  • 4 Antworten
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Frage ist 4bet der Gegner was anderes als AA und KK, wenn ja, dann wird unsere 3bet kritisch (irgendwann können wir mit QQ und AK auch bereits broke gehen, wenn der Gegner zu viel 4bet, aber lassen wir das nun mal außen vor), dann gilt, wenn der Gegner nur AA und KK 4bet, dann habe ich wenig Probleme damit AK und QQ auf die 4bet zu folden, ergo ist die 3bet nicht direkt schlecht nur weil ich auf jede 4bet folden muss.


      Weiteres Problem, wenn man nur AA und KK 3bet, dass die 3bet schon ultra strong ist, dürfte auf den Micros noch kein Problem sein, aber theoretisch könnte der Gegner alles bis auf AA folden und seine PP auf Setvalue callen.


      Zum coldcall: Hier musst du dich noch fragen ob du mit den neuen Situationen weißt um zu gehen.


      Insgesamt finde ich es sehr Gegner abhängig, grundsätzlich würde ich es 3bet, aber gegen bestimmte Gegner sollte ein coldcall besser sein, wenn du dir das zu traust, sprichst nichts dagegen es auch mal nur zu coldcallen.
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Original von noobl1k3
      Hi,

      eine Frage gerichtet auf die Microlimits..

      im SHC steht als default 3betting range AK+ QQ+

      Vor kurzem hab ich gelesen, dass es manchmal besser ist preflop nur zu callen anstatt zu 3betten. Zum einen, um den Gegner mehr schlechtere Hände spielen zu lassen, mit denen er mehr Fehler machen kann, zum anderen, um auf eine 4bet mit QQ oder Ak nicht Folden zu müssen.

      Gerade IP finde ich Coldcallen besser. Was meint ihr?
      Geht hier um FR, oder?


      Spielst du mit Stats?
    • noobl1k3
      noobl1k3
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2009 Beiträge: 214
      Original von castaway
      Original von noobl1k3
      Hi,

      eine Frage gerichtet auf die Microlimits..

      im SHC steht als default 3betting range AK+ QQ+

      Vor kurzem hab ich gelesen, dass es manchmal besser ist preflop nur zu callen anstatt zu 3betten. Zum einen, um den Gegner mehr schlechtere Hände spielen zu lassen, mit denen er mehr Fehler machen kann, zum anderen, um auf eine 4bet mit QQ oder Ak nicht Folden zu müssen.

      Gerade IP finde ich Coldcallen besser. Was meint ihr?
      Geht hier um FR, oder?


      Spielst du mit Stats?

      Ja und Ja
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      gegen tighte aber nicht ultra-tighte gegner 3bette ich normalerweise QQ, AK da die auch gerne folden.

      gegen loosere zeitgenossen calle ich oft QQ, AK, weil ich hoffe equity auf ihre range zu haben. bei einer 3 bet würden sie die schwachen hände einfach folden und mit ihrer stärkeren calling-range antreten. hat man vernünftige 3bet/fold oder gar 4bet-werte siehts besser aus. aber wann hat man die schon mal.

      die überlegung kann man je nach position und raising/stealing und 3bet/fold stats von villain auch ausdehnen auf AQs, AQ, JJ, TT, 99, KQs, KJs. allerdings auf den lowlimits NL50 und 100. hab keine ahnung wie es auf den micros auschaut.

      eigentlich 3bette ich lieber mit 98s als mit AKo, der hure unter den premium-hands.

      bin da aber selbst noch am experimentieren und wäre um eine expertenmeinung zu dem thema 3bet oder call ip und oop dankbar.
      zu dem thema gibts zwar einiges, aber SH und das ist ja gerade bei 3bet deutlich anders als FR.