Resteals

    • Sogge
      Sogge
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 150
      hmm da der artikel dazu ja in die Gold Sektion gewandert ist muss ich nachfragen ;)

      also zum thema restealen mit welchen händen usw ich das mache ist mir klar aber ist es immer ein direkter push?

      ich spiele NL25 und oft wird zum stealen 0.75 gebettet. ich bette dann gern 2$ dagegen was ja ca ne 3 bet ist. Kann man so spielen oder sollte man doch lieber immer gleich puschen?
  • 5 Antworten
    • DarkZonk
      DarkZonk
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2008 Beiträge: 19.203
      willst du denn mit den schlchteren händen deiner resteal range unbedingt postflop weiterspielen wenn dus preflop gleich klarmachen kannst?
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      kleiner 3betten bringt halt nix, du musst nen push ja so und so callen
    • Ferklsepp307
      Ferklsepp307
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 5.464
      Original von IngolPoker
      kleiner 3betten bringt halt nix, du musst nen push ja so und so callen
      Vor dem selben Problem steh ich auch immer, vor allem wenn mein Stack schon etwas größer als 20bb sind. Ist es nicht so, daß auch bei einer normalen 3-bet viele folden aber nur wirklich gute Hände meinen Push callen.
      Das selbe Problem ergibt sich mir bei der Contibet. Klar will ich, daß Villain auf meine CB foldet. Aber wenn ich pushe, dann bleibt nur ein Spieler mit einer besseren Hand dabei. Wenn ich nur ne normale 3-bet mache, dann kann ich ggfs. ja noch folden.

      z.B.
      ich raise preflop auf 4bb bekomme 1 caller. --->pot 8bb bei 16bb Rest

      Flop: Contibet von 6bb
      a) Villain foldet---> gut

      b) Villain callt ----> entweder second barrel am Turn oder check/fold (je nach Gegnerty) ich kann also meine Situation neu bedenken.

      c) Villain pusht---> schlecht, aber ich kann zumindest meine 10bb Reststack retten


      Denkfehler?

      Edit: Mann bin ich blöd... 6bb sind ja noch nicht die Hälfte von 16 bb.. also ists ja am Flop noch gar kein Push.
      Die Frage mit dem Resteal bleibt allerdings....
    • Lynar
      Lynar
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2005 Beiträge: 7.701
      Original von Ferklsepp307
      Vor dem selben Problem steh ich auch immer, vor allem wenn mein Stack schon etwas größer als 20bb sind. Ist es nicht so, daß auch bei einer normalen 3-bet viele folden aber nur wirklich gute Hände meinen Push callen.
      Das selbe Problem ergibt sich mir bei der Contibet. Klar will ich, daß Villain auf meine CB foldet. Aber wenn ich pushe, dann bleibt nur ein Spieler mit einer besseren Hand dabei. Wenn ich nur ne normale 3-bet mache, dann kann ich ggfs. ja noch folden.
      Es kommt halt darauf an, um wieviel größer dein Stack ist. Ist er verdoppelt, dann kannst evtl nach einer 3-bet folden. Ist er nur so Richtung 25 BB wird es mit dem Folden auf eine 3-bet von dir schon schwer.

      Einen push callen auch nicht immer bessere Hände als du selbst hast und wenn er bei einem ORL von sagen wir 30 ungefähr 2/3 der Hände foldet und die restlichen 10 % called, dann hab ich i.d.R. auch nix dagegen. Du darfst halt nicht anfangen mit 72o zu restealen.

      Du kommst halt nicht um Equityrechnungen rum. Also wieviel foldet der Openraiser noch und wie sieht dann seine Callingrange aus. Welche Equity hast du gegen die Callingrange und reicht dir dann bei einer Equity von z.B. 36 % das eingesammelte Deadmoney aus, damit der push profitabel ist.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Ich würd einfach auf den ATS schaun und dann den Equilator fragen, mit welchen Händen ich min. 50% Equity gegen die Range des Gegners habe. Und das ganze ist dann ein Push.