1-12$ SNGs Stars: Niveauunterschiede

    • MadMops
      MadMops
      Bronze
      Dabei seit: 06.12.2008 Beiträge: 1.052
      Hallo erstmal.

      Bitte um Hilfe bezüglich des Niveaus der SNGs auf Stars (18er und 45er).
      Habe mit den 1 $ SNGs angefangen, bin dann aufgestiegen auf 3$, dann 6 $
      und dann begann das Elend auf den 12$-SNGs.
      Sind die Unterschiede vom Niveau her so krass? Oder sollte ich mal
      anfangen die großen Leaks ausfindig zu machen?

      Habe meinen Graph mal hier und bitte um Hilfe/Meinungen.
      Hab markiert wann ich welche gespielt habe.

      Ist das überhaupt eine Samplesize?

      Danke.

  • 6 Antworten
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Hi,
      das passt besser in das Forum, darum habe ich es verschoben.
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Lass die Leaks drin, ist eh nur Varianz.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      Nett gemachter graph :D
      Hm, also ich denke da sind schon einige leaks drin. Würde es auch net unbedingt an den 12er festmachen, da du ja auch am ende siehst, dass es auf den 6ern auch net läuft, was mehrere ursachen haben kann (zb. tilt im down - bewusst oder unbewusst).
    • MadMops
      MadMops
      Bronze
      Dabei seit: 06.12.2008 Beiträge: 1.052
      Original von hazzelde
      Lass die Leaks drin, ist eh nur Varianz.
      ...

      So wars nicht gemeint :f_cool:
      Geht darum dass ich mich (so hoffe ich doch) an das Erlernte aus Videos
      und ICM Trainer halte (oder es so gut wie möglich versuche).
      Und ich müsste mal tiefere Ursachenforschung betreiben, wo die größten
      Fehler liegen.

      Was mich irritierte war halt dass ich seit dem Aufstieg auf die 12er das Gefühl habe, extrem viele Coin Flips zu verlieren, und auch sehr sehr oft von
      dominierten Händen noch geschlagen werde.

      Aber danke schonmal bibersuperstar.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      Also kann dir nur empfehlen in eine user2user-coachinggruppe einzutreten bzw eine zu gründen. Das macht spaß und man findet schneller und leichter fehler. Man lernt ja nie aus ;)
      Wenn man immer versucht allein an seinem spiel zu arbeiten, übergeht man schnell wichtige hände und tut diese als standards ab. Vor allem in den kleinen limits haben doch viele soviele leaks von denen sie nichts wissen (wie auch?).
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Original von MadMops
      Original von hazzelde
      Lass die Leaks drin, ist eh nur Varianz.
      ...

      So wars nicht gemeint :f_cool:
      Geht darum dass ich mich (so hoffe ich doch) an das Erlernte aus Videos
      und ICM Trainer halte (oder es so gut wie möglich versuche).
      Und ich müsste mal tiefere Ursachenforschung betreiben, wo die größten
      Fehler liegen.

      Was mich irritierte war halt dass ich seit dem Aufstieg auf die 12er das Gefühl habe, extrem viele Coin Flips zu verlieren, und auch sehr sehr oft von
      dominierten Händen noch geschlagen werde.

      Aber danke schonmal bibersuperstar.
      Ich kenne den ICM-Trainer nicht besonders gut, aber es ist wichtig zu verstehen, dass man ICM technisch viele verschiedene Spots in 45man SNGs hat, da sich die Bubblefactors sehr stark verändern und in einigen spots auch nicht zu berechnen sind (bsp. early phase, final two tables, final table).