.

  • 22 Antworten
    • R4ph4
      R4ph4
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 1.933
      Meine Mittel waren: Poker komplett sein lassen, irgendwelche tollen Hobbies ausüben, die man sich durchs Pokern finanziert hat (Snowboarden zB in meinem Fall), sich viel mit Freunden treffen, Sex haben, Sex haben, sich ruhig mal schlimm betrinken, Sex haben.

      Im Prinzip alle Sachen die das Leben extrem geil machen und einen daran erinnern, dass es mehr gibt als wie ein Bekloppter tagein, tagaus auf irgendwelchen Nummern auf einem Monitor rumzuklicken.

      Gönn dir ne Massage oder sowas, mach nen Kurztripp mit der Freundin irgendwohin wo du entspannen kannst. Hab Sex.

      Irgendwann hat man dann auch wieder Lust. Das kommt vor, du kannst wenn du wieder motiviert und frei im Kopf bist noch mehr Geld machen. Fische sterben nicht aus, also kein Zeitdruck!

      Und jetzt genieß das Leben!


      PS: Und hau dir bloß irgendwelche Promos, VIP Programme und Boni aus dem Kopf.
    • Gamma85
      Gamma85
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.483
      Ich hab grade nen Wochenendetrip nach Barcelona gebucht.. Nen "bisschen" Kohle hab ich ja gewonnen beim Pokern :rolleyes:
    • OAndiAceO
      OAndiAceO
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.279
      Ich würde mich auch bisschen abklenken, so ein Trip nach Barcelona ist genau das richtige um mal auf andere Gedanken zu kommen. ;)

      Und danach heißt es wieder zurückgrinden. Das hast du schneller wieder zurück als dir lieb ist^^
    • hidigartmann
      hidigartmann
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2007 Beiträge: 5.723
      mein beileid, aber was war lässt sich nicht ändern. du kannste es ja und es wird auch wieder besser laufen :) #

      viel spaß in barcelona!
    • Gamma85
      Gamma85
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.483
      .
    • NoFe4r
      NoFe4r
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 85
      Also denke der Barcelonatrip wird dich auf jeden Fall mal auf Abstand zum Poker bringen. Ist denke ich ein ganz guter Schritt.

      Wieso suchste dir nicht nen Job oder gehst raus bei dem geilen Wetter und tust so als wenn es Poker nicht geben würde? Mag schwer sein, aber wenn dich das so krass mit nimmt das dein Privatleben davon betroffen wird (schlechte Laune) dann würde ich erstma direkt quitten.

      Wenn du das allerdings nicht kannst oder kein Bock drauf hast, dann zock doch ma ne andere Pokervariante (z.B. PLO) auf kleineren Stakes, wie z.B. auf Stars .01/.02cent und versuch dir dadurch ne Roll für die Variante aufzubauen, falls du Spaß drangefunden hast.

      Wollte nur mal meinen Senf abgeben! Hoffe es war hilfreich für dich.. ;)
    • Laccyby
      Laccyby
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2008 Beiträge: 3.197
      würde auch empfehlen mindestens eine woche nicht zu pokern und stattdessen was mit freunden zu machen etc oder sich einfach nur mit theorie zu beschäftigen (wenn du im down steckst hat das obv nix mit deinem skill zu tun aber theorie schadet nie)
      wenn du dich danach wieder fit fühlst, selbstvertrauen hast kannst du ja zurück an die tische und dir die stacks wiederholen...

      eltern würd ich nichts davon erzählen um unnötigen diskussionen aus dem weg zu gehn
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Nach 1-2 Tagen Pause sollte es eigentlich klappen das du nicht mehr über Poker nachdenkst. Und von da an soviel Pause machen bis du wieder Lust kriegst. Nicht andauernd daran denken "ich will jetzt wieder zocken, wann habe ich den mal wieder Bock drauf", sondern halt alles ganz gechilled angehen.
      Ansonsten finde ich es sehr fragwürdig 20k Hände in 4 Tagen zu spielen, wenn man in einem Downswing ist. Meiner Meinung nach hättest du da viel früher aufhören müssen und ich würde drauf Wetten das ein Großteil der loses der letzten 2 Tage auf schlechtes Spiel zurückzuführen ist.
      Ansonsten, wie schon gesagt, schmink dir irgendwelche Promos und Boni ab. Gleich komplett aus dem Kopf streichen und nicht mal drüber nachdenken, dass du es versuchen könntest.

      Edit: Habe mir mal deinen Thread angeguckt. Da dein BRM ja konservativ genug zu sein scheint, solltest du über den loss "vergleichsweise gut hinwegkommen", würde ich einfach mal sagen. Schreib die 9k auf jedenfall ab. Versuche nicht sie wiederzuholen oder im Hinterkopf zu haben. Merke dir deinen aktuellen Bankrollstand (nach Abzug für Urlaub) und kriege den als neue Baseline in deinen Kopf rein.
    • DesertSession
      DesertSession
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 839
      Original von Gamma85

      Und für alle, die immer gedacht haben "jaja, irgendwann schalten die Sites den Doomswitch ein":

      FullTilt: -5k
      Party: -2.5k
      Stars: -1.5k

      Die sprechen sich anscheinend alle untereinander ab.
      lol... schön, dass du wenigstens deinen Humor noch nicht verloren hast. Dann gibts doch noch Hoffnung... =)

      Ich habe gerade den längsten Downswing meiner Pokerkarriere hinter mir... es hat ca. 120k Hände gebraucht, um mich finanziell wieder an den Punkt zu bringen, wo ich vor dem Downswing war. Das habe ich bisher so noch nicht erlebt und daher hat mir das auch schon ein wenig zu schaffen gemacht.
      In dieser Zeit habe ich sehr viel über meine innere Einstellung und meine Herangehensweise nachgedacht. Sicher hilft es, sich mit Sport, Urlaub oder anderen Sachen den Kopf frei zu machen, aber wenn man seinen Pokerfrust in so einer Phase einfach nur ignoriert und verdrängt, dann hilft das in meinen Augen nur oberflächlich. So kann es passieren, dass wenn man nach der Pokerpause direkt wieder ein paar Stacks verliert, sofort wieder in der gleichen Situation ist und die ganze "Erholung" umsonst war.
      Für mich persönlich war der Schlüssel, meine Situation einfach so zu akzeptieren, wie sie war. Man sträubt sich innerlich so sehr dagegen, dass Emotionen wie Wut, Verzweiflung und das ständige Gefühl, dass das alles nicht fair ist, einen auch abseits des Pokertisches negativ beeinträchtigen und das darf einfach nicht sein.
      Ich meine, es ist schon eine ziemlich geile Sache, sein Leben mit Pokern zu finanzieren. Man hat einen Stundenlohn, der weit über dem Durchschnitt liegt, kann sich seine Zeit frei einteilen und vergisst auch so langsam, wofür ein Wecker noch einmal gut war. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass man keinen Chef mehr hat, der einem sagt, was zu tun ist. Aber was nützt einem das, wenn man sich in schlechten Phasen einfach nicht gut fühlt?
      Akzeptiere deine Situation, wehre dich nicht dagegen, es gehört halt einfach zum Leben eines Pokerspielers dazu. Vielleicht wirst du so merken, dass es alles gar nicht so schlimm ist. Das hört sich einfach an, aber mir hat das wirklich geholfen.

      Ich finde es übrigens gut, dass du erst einmal auf niedrigeren Limits neues Vertrauen schöpfen willst. Sobald deine Gewinnrate sich wieder stabilisiert, kannst du ja einen neuen Angriff wagen. Das habe ich genauso gemacht. Eins kann ich dir versichern, du wirst nach dieser Phase stärker sein, als je zuvor.

      @ R4ph4

      Also so viel Sex, wie du in einem Downswing hast, wette ich, dass du inzwischen absichtlich verlierst... :D
    • Gamma85
      Gamma85
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.483
      Hey,

      vielen Dank für eure Antworten. :heart:

      @DesertSession

      "Humor ist einfach eine komische Art, ernst zu sein" - Sir Peter Ustinov :)

      Sag mal hast du vllt. Skype o.ä.?
    • Freitag
      Freitag
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2006 Beiträge: 51
      ach ja,und hab sex*SPAM*
      @ Desert
      sau guter beitrag
    • fishwonderbra
      fishwonderbra
      Black
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 1.459
      Hi, hab ein bisschen dein blog verfolgt. bist du nicht dennoch diesen Monat ganz gut up?
    • Gamma85
      Gamma85
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.483
      Ne, ich bin insgesamt 9,2k down.

      Letzten Monat war ich 11,5k up. Ich glaub das verwechelst du ;)


      @ Freitag

      Ja, der Beitrag von Desert ist echt gut und hat mir wirklich Mut gemacht!
    • more007
      more007
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 659
      Ruf die Kumpels an und hau dich richtig weg, nicht so depri mäßig in ner Eckkneipe sondern ordentlich mit fun und vor allem so das du den nächsten Tag erstmal gar nix mehr machen kannst. Hilft ohne Scheiss.
    • flagdihibner
      flagdihibner
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2007 Beiträge: 217
      Eins kann ich dir versichern, du wirst nach dieser Phase stärker sein, als je zuvor.

      This!

      Ich bin dankbar für jeden down den ich bisher hatte. Und ja, es waren auch so schlimme wie deiner dabei! Auch wenn sichs dumm anhört. Man kann mit der Zeit einfach viel besser damit umgehen.
      Wünsch dir viel Glück an den Tischen.
    • R4ph4
      R4ph4
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 1.933
      Was habt ihr gegen Sex?^^
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Gamma85
      Was macht man am besten?
      .
      .
      .
      Wie komme ich da am besten raus?
      Ich habe mal ein paar Schlagworte aus Deinem Post "herausgearbeitet", die mir beim lesen in den Sinn kamen und auf die möchte ich mal eingehen:

      1. Wohlfühllimit

      Es hört sich für mich nicht so an, als würdest Du mit NL200 auf Deinem Wohlfühllimit spielen. Ich kann absolut nachvollziehen, dass Du Dich schlecht damit fühlst, soviel Geld verloren zu haben. Niemand verliert gern Geld. Letztlich besteht Deine BR aber aus einer gewissen Anzahl BB. Geld sollte es optimalerweise erst für Dich sein, wenn Du Dich zu einem Cashout entschließt. Darüber würde ich mir an Deiner Stelle Gedanken machen: Willst Du um so eine Menge Geld spielen - oder nicht?

      2. in BB denken

      Was mich - und sicherlich auch viele andere - immer wieder fasziniert, sind Videos oder Coachings, wo jemand schnell mal ein Jahresgehalt von mir gewinnt oder verliert. Auch hier ist man wieder in der "Geldfalle", da man einfach nicht in BB denkt. nargos z.B. gewinnt oder verliert im Prinzip auch nicht mehr oder weniger BB als man selbst auf seinem Limit. Es sieht nur so sehr viel mehr aus, weil die Beträge andere sind. Man muss sich einfach zwingen in BB zu denken, das ist imo absolut essentiell. Je früher man damit anfängt umso besser.

      3. "It is one big session"

      In einem späteren Post hast Du geschrieben, dass Du einen Monat 11,5k up warst. Nun bist Du 9,2k down. Insgesamt bist Du also 2,3k up in 2 Monaten, was 11,5 Stacks entspricht. Ist das etwa kein gutes Ergebnis?
      Das ist eine Sicht der Dinge und imo eine sehr viel positivere, als einfach immer nur vom letzten BR-high nach unten zu gucken. It is one big session, Gamma85 :)

      4. Tilt

      Tilt MUSST Du in den Griff bekommen, daran führt kein Weg vorbei, wenn Du langfristig erfolgreich pokern willst. Schau am besten mal in die Videosektion und fang an über Deinen Tilt nachzudenken. Alternativ habe ich hier und hier noch zwei hervorragende Artikel von MiiWiin zum Thema.

      Du kannst spielerisch hervorragend sein, aber es wird Dir langfristig nichts nützen, wenn Du Dir durch Tilt vieles wieder zerstörst. Denk daran: Es hätten auch 16,5 Stacks up sein können, wenn Du nicht 1k mit Tilt verbraten hättest. Meine Empfehlung daher: Arbeite daran. Deine BR wird es Dir danken.

      Fazit: Für mich hört es sich im Endeffekt an wie eine Kombination aus schlechten Rahmenbedingungen. Vielleicht arbeitest Du in den nächsten Theorie-Sessions mal ein wenig an dem psychologischen Faktor des pokerns und weniger an Deinem Spiel. Ich glaube, das wird Dich richtig nach vorne bringen.

      Zukünftig wieder mehr Erfolg wünsche ich Dir :)
    • DesertSession
      DesertSession
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 839
      Original von Gamma85
      Sag mal hast du vllt. Skype o.ä.?
      ICQ könnte ich anbieten...
    • Gamma85
      Gamma85
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.483
      xyz
    • 1
    • 2