Wahrscheinlichkeiten Roulette

    • pet0rHBD
      pet0rHBD
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 71
      Aloha ps.de Community,

      hab mit nem Kollegen ne kleine Wette laufen. Er behauptet wenn 10x hintereinander die Kugel auf einer roten Zahl stehen bleibt, dann würde die Wahrscheinlichkeit beim 11ten eine schwarze Zahl zu erwischen steigen.

      Ich halte das fürfür falsch. Ich glaube die Wahrscheinlichkeit ist immer die selbe.

      Kann mir das irgendwer Mathematisch belegen ?
      Oder wenn ich falsch liege halt dafür einen beweis herleiten.

      Wir haben um einen Euro gewettet :P
  • 54 Antworten
    • Arterion
      Arterion
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 442
      lol
      natürlich ist die wahrscheinlichkeit die selbe. Was sollte man da mathematisch beweisen???

      Lediglich die Wahrscheinlichkeit dass 11 mal hintereinander rot kommt ist geringer, als 10mal.
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Bitte nicht schon wieder OMG!
      Natürlich ist die WS immer statisch also gleich, sag dein Kumpel mal dass er ziemlich hohl in der Birne ist! :f_biggrin:

      Ach ja: Und bitte kein Roulette zocken hahaha
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      wieso willst du darum für 1$ wetten? ich würd ihm einfach vorschlagen für geeignete odds 1000 testläufe für je 1$ zu machen :D
    • Mueslirocker
      Mueslirocker
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2009 Beiträge: 1.469
      ? die Wahrscheinlichkeit ist selbstverständlich immer die gleiche.
      Sonst würde ja die Wahrscheinlichkeit, eine schwarze Zahl zu treffen irgendwann gegen 100% gehen, wenn man zuvor nur rote Zahlen erwischt, was selbstverständlich Schwachsinn ist.

      Wie bereits erwähnt ist lediglich die Wahrscheinlichkeit geringer, dass man in 11 Würfen keine schwarze Zahl trifft, im Vergleich zu 10 Würfen. Aber für den einmaligen Wurf x+1 nach x Würfen, ist die Wahrscheinlichkeit eben immer gleich.
    • Carty
      Carty
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2006 Beiträge: 11.785
      das liegt an der falschen wahrnehmung unseres gehirns ...

      wenn wir 10x in folge rot sehen denke wir dass es unglaublich unwahrscheinlich ist dass jetzt nochmal rot kommt...da roulette aber unabhängig vom vorherigen wurf ist ("die kugel kennt kein gedächtnis"), ist es immer wieder gleichwahrscheinlich ...demnach ist 10x in folge rot genauso wahrscheinlich wie jede andere x-beliebige 10fache folgenkombination von schwarz und rot
    • dimbef
      dimbef
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2008 Beiträge: 1
      Problem der Geschichte ist, dass man nicht ein einzelnes Spiel in Betracht nehmen sollte, sondern zum Beispiel 100 Spiele als Ganzes. niemand sagt dass die wahrscheinlichkeit gegen 100 % geht (was dieser Neun-mal-kluge müslikocher behauptet hat). es wurde ja nur gesagt, dass die wahrscheinlichkeit etwas ansteigt!!!
      denn im prinzip muss nach 100 spielen so ziemlich 50 zu 50 prozent in verhälhtnis zwishcen rot und schwarz erscheinen... um dieses ergebnis zu erzielen ist es sehr wahrscheinlich, dass nach 10 mal rot eine schwarze zahl foglt. von dieser sicht aus gesehen sollte man die wette betrachten. bin auf weitere kommentare gespannt und werde es weiterverfolgen.
      würde mir aber wünschen,dass solche Pfosten-Kommentare (ganz deutliches beispiel von witz84 !! ) weggelassen werden und nur mathematische argumente geschrieben werden...
      meinung ist zwar nicht schlecht aber ich wünschte mir mehr bildung und weniger meinung ( nä witz84 )
    • MetalMax
      MetalMax
      Silber
      Dabei seit: 06.10.2007 Beiträge: 1.350
      Original von dimbef
      Problem der Geschichte ist, dass man nicht ein einzelnes Spiel in Betracht nehmen sollte, sondern zum Beispiel 100 Spiele als Ganzes. niemand sagt dass die wahrscheinlichkeit gegen 100 % geht (was dieser Neun-mal-kluge müslikocher behauptet hat). es wurde ja nur gesagt, dass die wahrscheinlichkeit etwas ansteigt!!!
      denn im prinzip muss nach 100 spielen so ziemlich 50 zu 50 prozent in verhälhtnis zwishcen rot und schwarz erscheinen... um dieses ergebnis zu erzielen ist es sehr wahrscheinlich, dass nach 10 mal rot eine schwarze zahl foglt. von dieser sicht aus gesehen sollte man die wette betrachten. bin auf weitere kommentare gespannt und werde es weiterverfolgen.
      würde mir aber wünschen,dass solche Pfosten-Kommentare (ganz deutliches beispiel von witz84 !! ) weggelassen werden und nur mathematische argumente geschrieben werden...
      meinung ist zwar nicht schlecht aber ich wünschte mir mehr bildung und weniger meinung ( nä witz84 )
      die wahrscheinlichkeit nimmt nur im unendlcihen zu, da du im unendlichen den EV erreichst... wann sich dein ergebnis dem EV nähert ist nicht bestimmt... das kann nach 10x rot sein, kann aber auch nach 10^6x rot sein. NUR im unendlichen gilt der EV!

      Man kann höchstens sagen, dass sich das ergebnis nach, ich habe keine ahnung was... 10^5 würfen langsam dem EV nähern !sollte!. (wie wir beim pokern sagen nach 100k händen oder so) es muss jedoch nicht so sein!
    • Keiji
      Keiji
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 2.372
      @dimbef

      wieso gerade 100? du brauchst eine samplesize von Unendlich, damit rot und schwarz im verhältnis 1:1 erscheinen
    • Mueslirocker
      Mueslirocker
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2009 Beiträge: 1.469
      Original von dimbef
      Problem der Geschichte ist, dass man nicht ein einzelnes Spiel in Betracht nehmen sollte, sondern zum Beispiel 100 Spiele als Ganzes. niemand sagt dass die wahrscheinlichkeit gegen 100 % geht (was dieser Neun-mal-kluge müslikocher behauptet hat). es wurde ja nur gesagt, dass die wahrscheinlichkeit etwas ansteigt!!!
      denn im prinzip muss nach 100 spielen so ziemlich 50 zu 50 prozent in verhälhtnis zwishcen rot und schwarz erscheinen... um dieses ergebnis zu erzielen ist es sehr wahrscheinlich, dass nach 10 mal rot eine schwarze zahl foglt. von dieser sicht aus gesehen sollte man die wette betrachten. bin auf weitere kommentare gespannt und werde es weiterverfolgen.
      würde mir aber wünschen,dass solche Pfosten-Kommentare (ganz deutliches beispiel von witz84 !! ) weggelassen werden und nur mathematische argumente geschrieben werden...
      meinung ist zwar nicht schlecht aber ich wünschte mir mehr bildung und weniger meinung ( nä witz84 )
      "Niemand sagt, dass die Wahrscheinlichkeit gegen 100% geht".
      Richtig hat niemand gesagt.
      Es war einfach eine Hypothese meinerseits, was imo eine Schlussfolgerung aus der falschen Behauptung ist, die Wahrscheinlichkeit für eine schwarze Zahl würde steigen, wenn man zuvor nur rote trifft. Wo ist das Problem ?
      Wenn die Anzahl der roten gegen unendlich geht, resultiert für mich aus der Behauptung, dass ich nun mit Sicherheit eine schwarze treffen muss !!! Da die wahrscheinlichkeit unendlich rote zu treffen gegen 0 geht.
      Aber das war wohl zuviel für den großkotzer fimbed.

      btw: gratz zur solid first post !!
    • Keiji
      Keiji
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 2.372
      Original von MetalMax
      Man kann höchstens sagen, dass sich das ergebnis nach, ich habe keine ahnung was... 10^5 würfen langsam dem EV nähern !sollte!. (wie wir beim pokern sagen nach 100k händen oder so) es muss jedoch nicht so sein!
      es spielt keine rolle ob nach 10^5 oder 10^99.
      nur weil die samplesize grösser wird, kommt man dem Unendlich nicht näher =)
    • kslate
      kslate
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2006 Beiträge: 1.727
      Hier seid sone Fische. Aber echt alle xD
      Die Wahrscheinlichkeit das nach x-mal rot, wieder rot eintritt ist 48,64%.
      Wie groß dann schwarz ist dürfte jeder der schonmal eine Roulettescheibe gesehen hat wissen :D .
    • grml1234
      grml1234
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 1.518
      Zur Beantwortung der Frage genügt der Hinweis auf einen einzigen Sachverhalt: statistisch unabhängige Ereignisse

      Jedes weitere Wort ist überflüssig.
    • ratch
      ratch
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2009 Beiträge: 252
      mal ne frage die mir so einfällt. Warum ist bei Roulette die Verdoppelungsstrategie trotzdem noch -EV?? Ich weiß, dass die Chancen nicht gleich 50:50 sind, aber dann verliert man halt in einem Fall einmal mehr, wird aber zwangsläufig, wenn man oftgenug nach Verlust verdoppelt ja einmal gewinnen und dann hat man alle Verluste wieder raus.. :f_biggrin:
      Oder irre ich mich?? :P
    • kslate
      kslate
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2006 Beiträge: 1.727
      Original von ratch
      mal ne frage die mir so einfällt. Warum ist bei Roulette die Verdoppelungsstrategie trotzdem noch -EV?? Ich weiß, dass die Chancen nicht gleich 50:50 sind, aber dann verliert man halt in einem Fall einmal mehr, wird aber zwangsläufig, wenn man oftgenug nach Verlust verdoppelt ja einmal gewinnen und dann hat man alle Verluste wieder raus.. :f_biggrin:
      Oder irre ich mich?? :P
      Jo Martin Gale ist halt ein Genie :tongue: .
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Du kannst das ganze etwas einfacher erklären:

      Du nimmst eine Münze (Kopf und Zahl) und wirfst sie. Es fällt 5x nacheinander Kopf. Deine Kollege behauptet, dass jetzt Zahl wahrscheinlicher wird, da schon 5x Kopf gekommen ist.

      Die Einrittswahrscheinlichkeit für das Ereignis Zahl oder Kopf ist jeweils 50%. Da Wahrscheinlichkeit kein Gedächtnis hat und die Ereignisse Münzwurf alle voneinander unabhängig sind, fällt jetzt wieder zu 50% Kopf oder zu 50% Zahl.
    • Nashsright
      Nashsright
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2009 Beiträge: 45
      Original von ratch
      mal ne frage die mir so einfällt. Warum ist bei Roulette die Verdoppelungsstrategie trotzdem noch -EV?? Ich weiß, dass die Chancen nicht gleich 50:50 sind, aber dann verliert man halt in einem Fall einmal mehr, wird aber zwangsläufig, wenn man oftgenug nach Verlust verdoppelt ja einmal gewinnen und dann hat man alle Verluste wieder raus.. :f_biggrin:
      Oder irre ich mich?? :P
      :f_cry:

      vielleicht werd ich grad gelvlt aber das kanns doch nicht sein dass das in jedem thread neu besprochen werden muss -.-
    • Mueslirocker
      Mueslirocker
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2009 Beiträge: 1.469
      Original von ratch
      mal ne frage die mir so einfällt. Warum ist bei Roulette die Verdoppelungsstrategie trotzdem noch -EV?? Ich weiß, dass die Chancen nicht gleich 50:50 sind, aber dann verliert man halt in einem Fall einmal mehr, wird aber zwangsläufig, wenn man oftgenug nach Verlust verdoppelt ja einmal gewinnen und dann hat man alle Verluste wieder raus.. :f_biggrin:
      Oder irre ich mich?? :P
      http://de.wikipedia.org/wiki/Martingalespiel
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.134
      Original von ratch
      mal ne frage die mir so einfällt. Warum ist bei Roulette die Verdoppelungsstrategie trotzdem noch -EV?? Ich weiß, dass die Chancen nicht gleich 50:50 sind, aber dann verliert man halt in einem Fall einmal mehr, wird aber zwangsläufig, wenn man oftgenug nach Verlust verdoppelt ja einmal gewinnen und dann hat man alle Verluste wieder raus.. :f_biggrin:
      Oder irre ich mich?? :P
      Du irrst dich.
    • GoozM4n
      GoozM4n
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2007 Beiträge: 474
      @OP: Sag deinem Kollegen mal, er soll einen mathematischen Gegenbeweis für seine Hypothese aufstellen. Würd mich mal interessieren. :f_p: