Selbstkontrolle Echtgeldspiele sperren?

    • OlgaRanz
      OlgaRanz
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2009 Beiträge: 1.254
      Moin moin,

      hab mich für das BankrollBuilder Turnier am Samstag Abend qualifiziert, bin aber nicht zu hause, werde daher einen Freund bitten, das für mich zu spielen.

      Dieser neigt zum tilten, was nicht weiter wild ist, da es ja nur ein Freeroll ist. Aber die Chance auf ein paar Dollar nimmt man ja mit. Frage ist nur, ob ich eine Möglichkeit habe, mich vorrübergehend für Echtgeldspiele zu sperren. Bei Pokerstars geht das. Bei Partypoker habe ich die Möglichkeit noch nicht gefunden. Ich glaub zwar nicht, dass er meine Bankroll anrühren würde, aber falls er auf der bubble mit AA ggn A6o bustet, ist die Tilt-Gefahr nun mal nicht wegzudiskutieren.

      Kennt sich da jemand aus?

      Danke.
  • 21 Antworten
    • BReWs7aR
      BReWs7aR
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 7.740
      Du weißt schon, dass das nicht ganz legal ist?
    • OlgaRanz
      OlgaRanz
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2009 Beiträge: 1.254
      Oh, ganz vergessen. Ich spiele das Turnier natürlich selbst. Nur Samstags bin ich oft in Tilt-Stimmung, daher würde ich gerne aus Selbstschutz die Echtgeldspiele für mich selbst für einen Tag deaktivieren.
    • Stoner
      Stoner
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2007 Beiträge: 1.894
      Ich würde nicht mal einen Freund, der nicht tiltet, an meinen Account lassen. Noch dazu ohne Aufsicht.
    • hooni
      hooni
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 4.068
      Original von OlgaRanz
      Oh, ganz vergessen. Ich spiele das Turnier natürlich selbst. Nur Samstags bin ich oft in Tilt-Stimmung, daher würde ich gerne aus Selbstschutz die Echtgeldspiele für mich selbst für einen Tag deaktivieren.

      loooool :D :D :D :D , n1 :) :D :D
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Also ich würde grundsätzlich niemanden an meinen Account lassen, es mag unter Umständen ganz harte Ausnahmen geben.

      Diese Ausnahmen treffen aber garantiert nicht zu wenn

      => es sich um ein Freeroll-Tunier handelt :f_confused:
      => ich bedenken hätte er könnte meine BR verdonken ?( :s_o:

      Ganz ehrlich, da lass es lieber!


      Direkte Hilfe ist es natürlich nicht, ich bewzeifele dass du ein Turnier um Echtgeld spielen kannst und dich gleichzeitig für Cashgame spielen sperren lässt...
    • OlgaRanz
      OlgaRanz
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2009 Beiträge: 1.254
      Okay, alles klar danke.

      Dann weiß ich Bescheid.
    • Schwarzerelb
      Schwarzerelb
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2008 Beiträge: 3.849
      Cash halt alles aus. Wenn er/du Erster wird tiltet/tiltest er/du bestimmt nicht.

      mfg Elb
    • Lowsungsmittel
      Lowsungsmittel
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2006 Beiträge: 2.038
      muss auf jeden fall ein cooler typ sein....
    • sportsgeist
      sportsgeist
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 2.214
      doppelt gemoppelt hält besser =)
    • sportsgeist
      sportsgeist
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 2.214
      jo, ich würd auch den Tip mit dem auscashen nehmen...dann kannst direkt den nächsten einzahlerbonus mitnehmen....(kannst ja nen kleinen unbedenklichen Teil drauflassen, falls ein Bonus lange auf sich warten lässt)

      oder eben nen anderen Freund aussuchen....wie viele prozente gibts du denn, falls jemand anderes das mit deinem account dann gewinnt? Zeit hätte ich bestimmt.....^^
    • OlgaRanz
      OlgaRanz
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2009 Beiträge: 1.254
      Man kanns nicht auscashen, weils noch nicht freigespielt ist. Außerdem wäre das doch etwas viel Aufwand für ein Freeroll. Ich wundere mich ein bisschen, warum das hier so abwegig/abwägig gefunden wird. Ist doch nichts dabei, sich für eine Zeit für Echtgeldspiele zu sperren, bei Pokerstars das normalste auf der Welt. Das Freeroll liegen lassen, möchte man auch nicht, wenn das finishen unter den ersten 200 zur Teilnahme an einem 10.000 $ Freeroll reicht. Maximal unnormal, dass andere Aktivitäten in der Prioritätenliste höher angesiedelt sind, als Poker. In der Tat, pretty sick!! =)



      @ sportsgeist

      Da ein Samstag Abend dafür geopfert wird, finde ich 20 % + 10 % vom Folgeturnier (für das man sich in the money automatisch qualifiziert) fair. Allerdings ist mir ein tiltiger Freund dann doch lieber, als jemand völlig unbekanntest ;)
    • Shaquill
      Shaquill
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 1.879
      Original von OlgaRanz
      Da ein Samstag Abend dafür geopfert wird, finde ich 20 % + 10 % vom Folgeturnier (für das man sich in the money automatisch qualifiziert) fair. Allerdings ist mir ein tiltiger Freund dann doch lieber, als jemand völlig unbekanntest ;)
      Für so einen mickrigen Share würde ich mich auch mit deiner Bankroll vergnügen. Wenn er das ganze Turnier alleine spielt, solltest du schon locker 50 % anbieten (+10 % beim Folgeturnier).
    • OlgaRanz
      OlgaRanz
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2009 Beiträge: 1.254
      Also im Extremfall 125 $ für 4 Stunden Arbeit? Interessante Ansicht.


      Wird aber auch alles ein bisschen offtopic. Frage war ja nur, ob das Sperren möglich ist. Dass es Leute gibt, die anderen Ihre Accounts gar nicht überlassen würde und wieder andere die bereit wären dafür 50 % zu zahlen ist ja schön und gut, aber hilft mir bei meiner Fragestellung leider nicht.

      =)
    • Lauchi
      Lauchi
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 1.266
      Original von OlgaRanz
      Also im Extremfall 125 $ für 4 Stunden Arbeit? Interessante Ansicht.
      ...
      ist wirklich unterste grenze oder sogar noch zu wenig für nen ganzen samstag abend.
      stell dir mal vor er macht weniger als $125. musst du ihn dann aus deiner eigenen tasche fürs spielen bezahlen, oder wie regelt man das?

      wenn er sich in nen club hinter die bar stellt, wieviel würd er da so machen an nem samstag?
    • OlgaRanz
      OlgaRanz
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2009 Beiträge: 1.254
      Was hat das noch mit dem Thema zu tun?


      Nein, dann hat er Pech und geht leer aus. Er ist ein Freund, kein bezahlter Angestellter, er hat die Möglichkeit nein zu sagen. Wenn er sich in eine Bar stellt verdient er wahrscheinlich 10-12 Euro die Stunde. Das kann er dann ja machen, nachdem er nein gesagt hat, gar kein Problem.


      Klar ist 20 % nicht viel und wenn man gerade so itm kommt wäre das ein mickriger Dollar (was ich in dem Fall dann sicherlich noch etwas aufstocken würde). Aber man sollte es auch andersherum betrachten. Ich habe ungefähr 10 mal versucht, mich für dieses Turnier zu qualifizieren, das letzte mal (offensichtlich erfolgreich) gestern nacht von 02:00 Uhr bis 04:55 Uhr. Wenn sich jetzt jemand an den gedeckten Tisch setzt und dafür dann noch 50 % oder mehr haben will, dann ist das irgendwie auch nicht ganz fair.

      Wie gesagt, es ist eine Frage "Machst du es für 20 %?". Diese lässt zwei Antworten zu. Ja oder Nein.
    • Danhel
      Danhel
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 4.076
      lass es einfach sein! und basta
    • sportsgeist
      sportsgeist
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 2.214
      mhh, warum spielst du dann so ein Qualifier-turnier, wenn du weißt, dass du eh keine Zeit hast für das Folgeturnier?


      aber das oben war auch mehr ein scherz ;)
    • Zensationell
      Zensationell
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 1.222
      Kann ja kein Freund sein wenn du dir um deine Roll sorgen machst.
    • Farbenflash
      Farbenflash
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 367
      alda bisch du total pralle in der rübe?
    • 1
    • 2