wie spiele ich weake Pairs gegen Maniacs (Beispielsession inside)

    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.968
      Wollte mal 4 Hände aus einer Session posten, weil sich da interessante Fragen ergeben.

      Ich habe 2 Hände rausgelassen, ansonsten sind das die ersten Hände aus einem 22er.

      (1)

      Aufgrund der schlechten Ongame HHs weiß ich nicht mehr was ich in der ersten Hand gehalten habe, tut aber auch nichts zur Sache, war glaube ich crap. Finde die Hand eigtl Standard, Bet könnte etwas kleiner sein. Interessant ist hier sein hohes Raise...
      No Limit Holdem Tournament
      2 players
      Converted at weaktight.com

      Stacks:
      BTN (1500)
      BB (1500)

      Blinds: 10/20

      Pre-flop: (30, 2 players)
      BTN calls 20, BB checks

      Flop: 2:diamond: 7:spade: 8:club: (50, 2 players)
      BB bets 30, BTN bets 250, BB folds

      Final Pot: 110

      BTN wins 320 ( won +50 )
      BB lost -50

      (2)

      Hier ist interessant, dass Villain auf 5BB raist, die beiden ersten Hände, legen den Verdacht nahe, dass es sich hier um einen Maniac handelt...

      No Limit Holdem Tournament
      2 players
      Converted at weaktight.com

      Stacks:
      BTN (1530)
      BB (1470)

      Blinds: 10/20

      Pre-flop: (30, 2 players)
      BTN bets 100, BB folds

      Final Pot: -50

      BTN wins 220 ( won +110 )

      (3)

      Die 3te Hand ist dann die erste interessante

      No Limit Holdem Tournament
      2 players
      Converted at weaktight.com

      Stacks:
      BTN (1560)
      BB (1440)

      Blinds: 10/20

      Hero: 8:club: 7:club:

      Pre-flop: (30, 2 players)
      BTN calls 20, BB checks

      Preflop könnte ich raisen, da ich aber dachte, dass meine completes sehr häufig geraist werden habe ich mich für ein Limp entschieden, zumal wenn mein Read stimmt, Villain hier mit überzogenen Bets und Raises den Pot für mich builden wird, wenn ich hitte

      Flop: 6:diamond: T:spade: 8:heart: (50, 2 players)
      BB checks, BTN bets 100, BB calls 100

      Am Flop hitte ich Midpair weak Kicker+ Gutshot, womit ich hier meist vorne liegen sollte. Mein Gegner bettet nun tatsächlich sehr stark, 2fach Potsize. Da ich annehme, dass er hyperaggressiv spielt muss ich ihm hier eine weite Range geben. Das ist natürlich gerade gegen einen Maniac schwierig, da dieser hier fast any2 betten kann. Fold ist hier also eigtl keine Option. Das Problem ist, dass der Maniac vermutlich den Turn und oft auch oft auch den River nochmal stark betten wird. Weiterhin ist im Prinzip keine Karte im Deck eine Blank für mich, so dass es extrem tough wäre Villain hier downzucallen Es besteht hier also eine Dillema, dass in einem Widerspruch zwischen zwei Sätzen formuliert werden kann: (1) Maniacs exploitet man mit passivem Spiel (2) Starke aber verwundbare Hände müssen durch Bets und Raises geschützt werden. Wenn ich also protecte, kann ich den Stil des Maniac nicht perfekt exploiten, wenn ich dagegen den Maniac konsequent exploite, kann ich meine Hand nicht protecten. Da ich in dieser Hand selbst einen Gutshotdraw halte und mein Gegner keine wirklich starken Draws halten kann, zumal ich gegen bestimmte Gutshots auch noch Blocker habe, entscheide ich mich hier für einen Call, trotz der vielen ekligen Karten die noch kommen können.

      Turn: A:heart: (250, 2 players)
      BB checks, BTN bets 120, BB calls 120

      Der Turn ist nicht unbedingt die schlimmste Karte, da der Maniac nicht unbedingt ein Ass halten muss, und weil er gerade das Ass besonders häufig bluffen wird. Das Ass erhöt also die Wahrscheinlichkeit, dass Viallain, wenn er bettet blufft, und bestärkt mich in meinem Entschlußn downzucallen (meinen GS habe ich ja auch immer noch großes Grinsen ) Villain bettet wie erwartet, seltsamerweise aber nicht so hoch wie erwartet, ich dachte eigtl Villain würde erneut den Pott overbetten. Fast scheint es mir so, als habe ihm das Ass doch geholfen. Andererseits macht das meinen Calldown billiger. Ich calle also

      River: 2:diamond: (490, 2 players)
      BB checks, BTN checks

      Eine bessere Karte kann am River eigtl nicht fallen, zwar kann eine Maniac hier durchaus irgendein stranges 2Pair gemacht haben, aber wenn ich mich am Turn vorne sehe, dann bin ich am River meist auch noch vorne, und es ist ja ein Maniac... Glücklicherweise ist die Action am River cc,...

      Final Pot: 490
      BB shows: 8:club: 7:club:
      BTN shows: T:club: 9:heart:

      BTN wins 480 ( won +240 )
      BB lost -240

      Welche Schlüße können wir aus diesem Showdown ziehen? Die Tatsache, dass Villain hier am Flop tatsächlich Toppair hatte ist nicht unbedingt ein Indiz dafür, dass er ein komplett durchgeknallter Maniac ist. Toppair auf diesem Flop zu overbetten ist nicht das allerschlimmste Play.


      (4)
      No Limit Holdem Tournament
      2 players
      Converted at weaktight.com

      Stacks:
      BTN (1780)
      BB (1220)

      Blinds: 10/20

      Pre-flop: (30, 2 players)
      BTN calls 20, BB checks

      Flop: 2:club: 8:club: 6:spade: (50, 2 players)
      BB bets 30, BTN bets 250, Hero???

      In dieser Hand halte ich K6 ohne Backdoor Flushdraw, es stellt sich das gleiche Problem wie oben: Protecten, oder den Maniac bluffen lassen? Wie würdet ihr in solchen Spots gegen Maniacs spielen? Villain raist jetzt ja auch zum zweiten mal so hoch...
  • 2 Antworten
    • FES1337
      FES1337
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 679
      ich verschiebe das mal nach Bsp-Haende

      EDIT: und nach diskussion mit shakin wieder zuruek nach Strat, da es doch um eine sehr spezielle situation geht, aus der sich ach eine gute Strat-Diskussion entwickeln kann. Sorry, war direkt nachm aufstehen am sonntag :P (merke: erst thread lesen, dann verschieben ^^)
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      meine grundsätzliche spielweise gegen maniacs ist, dass ich viel eher bereit bin viele chips in Nicht-TPs zu investieren.

      hand 3 kann darauf hindeuten, dass er overbettet wenn er den flop getroffen hat. in wie weit das auch auf 2nd order 3rd pair oder auch draws zutrifft. lässt sich nicht wirklich beurteilen.

      in hand 4 gibt es nicht allzu viele auswahlmöglichkeiten. auf grund deines stacks und der höhe der gegnerischen raise bleiben im prinzip nur push oder fold. meine tendenz ginge zu push, da ich ihm hier nicht jedes mal für TP kredit gebe und davon ausgehe, dass er dich mit einer reihe schlechterer hände called. oder auch foldet.