Wie lange habt ihr benötigt, um euch aus dem Keller der Microstacks zu befreien?

    • milchschaum
      milchschaum
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2008 Beiträge: 199
      Hey,
      tummel mich momentan auf NL2 rum. Nach einem kleinen Up, waren die letzten beiden Tage eher bescheiden. :rolleyes:
      Nunja, durch die letzten beiden Tage habe ich mich gefragt, wie lange wohl andere auf den unteren Limits verbracht haben, bis die BR es zugelassen hat aufzusteigen.
      Also mich für die Zeit für den Aufstieg nach NL4 und die nachkommen Microstacks interessieren.

      Bin gespannt! :D
  • 41 Antworten
    • Martschl
      Martschl
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 4.203
      Pauschal nicht beantwortbar.
      Man bekommt hier: http://fold4value.blogspot.com/2007/06/varianz.html
      ein paar gute Einblicke darüber, wie es sich mit der Varianz verhalten kann.
      Du siehst: Es gibt keine treffende Aussage.

      Seit dem 6. 6. habe ich mich von NL2 auf NL25 kurz vor NL50 gespielt. Jetzt bin ich wieder auf NL10 kurz vor NL25. Es geht immer hoch und rutner, hoch und runter ;)

      Wenn du gut spielst, wirst du aufsteigen. Vielleicht brauchst du 500k Hände auf NL2 und basht dann in 50k bis NL200 hoch.. wer weiß ;)
    • milchschaum
      milchschaum
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2008 Beiträge: 199
      Original von Martschl
      Pauschal nicht beantwortbar.
      Man bekommt hier: http://fold4value.blogspot.com/2007/06/varianz.html
      ein paar gute Einblicke darüber, wie es sich mit der Varianz verhalten kann.
      Du siehst: Es gibt keine treffende Aussage.

      Seit dem 6. 6. habe ich mich von NL2 auf NL25 kurz vor NL50 gespielt. Jetzt bin ich wieder auf NL10 kurz vor NL25. Es geht immer hoch und rutner, hoch und runter ;)

      Wenn du gut spielst, wirst du aufsteigen. Vielleicht brauchst du 500k Hände auf NL2 und basht dann in 50k bis NL200 hoch.. wer weiß ;)
      Hey, danke für den Link..das ist sehr interessant, was dort gezeigt wird.
      2PTBB/100 Hände heisst dann was genau? Pro 100 Hände ist klar, nur was genau ist die Einheitsgröße? Also das 2PTBB?
    • Cheezy
      Cheezy
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2007 Beiträge: 210
      2PTBB = 4 BigBlinds =2 BigBets = 2Pokertracker Bigblinds
    • eric84888
      eric84888
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2008 Beiträge: 708
      Original von milchschaum
      Original von Martschl
      Pauschal nicht beantwortbar.
      Man bekommt hier: http://fold4value.blogspot.com/2007/06/varianz.html
      ein paar gute Einblicke darüber, wie es sich mit der Varianz verhalten kann.
      Du siehst: Es gibt keine treffende Aussage.

      Seit dem 6. 6. habe ich mich von NL2 auf NL25 kurz vor NL50 gespielt. Jetzt bin ich wieder auf NL10 kurz vor NL25. Es geht immer hoch und rutner, hoch und runter ;)

      Wenn du gut spielst, wirst du aufsteigen. Vielleicht brauchst du 500k Hände auf NL2 und basht dann in 50k bis NL200 hoch.. wer weiß ;)
      Hey, danke für den Link..das ist sehr interessant, was dort gezeigt wird.
      2PTBB/100 Hände heisst dann was genau? Pro 100 Hände ist klar, nur was genau ist die Einheitsgröße? Also das 2PTBB?
      2ptbb = 4 BigBlinds
    • sirjinx29
      sirjinx29
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2005 Beiträge: 4.143
      hab mit 50$ NL10 gespielt
      das hilft schonmal aus NL2 und NL5 raus :D
    • BENO192
      BENO192
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2009 Beiträge: 101
      hi naja bei mir wars anders ^^ ich hatte bock mal richtig zu gamblen ... hab mir party ausgesucht dort 50 Dollar geshipped nl 100 gespielt ( nachts ) und dort nach ca 2h auf 300 ausgebaut ^^
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      NL2, NL4 ist pure Zeitverschwendung! Es kann durchaus sein, dass du NL4 nicht bzw. kaum schlägst aber auf NL10 und NL20 rockst.
      Ist bei mir z.B. so gewesen. Auf den Micros sind einfach zu viele totale Vollidioten unterwegs die dich zu oft aussucken.
      Man muss auch mal einen Gegner zum Folden bekommen.
    • spiv
      spiv
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 75
      also ich hatte damals auf stars nl5 deepstack in einer nacht 150$ gemacht und das war mein nl5 :)
    • KiliHH
      KiliHH
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 4.290
      +
    • 27os
      27os
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2007 Beiträge: 1.941
      bankroll aufbauen mit SNGs und FR. dann bei nl50 anfangen.
    • Gorith
      Gorith
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2007 Beiträge: 740
      Original von RuthlessRabbit
      NL2, NL4 ist pure Zeitverschwendung! Es kann durchaus sein, dass du NL4 nicht bzw. kaum schlägst aber auf NL10 und NL20 rockst.
      Ist bei mir z.B. so gewesen. Auf den Micros sind einfach zu viele totale Vollidioten unterwegs die dich zu oft aussucken.
      Man muss auch mal einen Gegner zum Folden bekommen.
      Das ist grober Unfug. Jeder, der BL10 schlagen kann steckt NL5 locker in die Tasche. Es gibt nicht besseres für dich, als wenn deine Gegner nicht folden können und wie Vollspasties spielen.
    • Noonien
      Noonien
      Silber
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Hmm, mit den 50$ von NL10 FR SSS in ca 200k Händen auf NL50 FR SSS gespielt (gut 1,5 Jahr gebraucht, zocke nicht viel) .
      Dann ausgecasht und wieder NL10 gespielt. Nach 1 Horrorwoche Downswing auf 5$ BR gelandet :)
      Das war Februar, inzw spiele ich NL25 SH BSS . Läuft es weiter wie bisher sollte ich in 4 Monaten auf NL50 SH BSS sein.
    • Freejack19
      Freejack19
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2009 Beiträge: 91
      Original von Gorith

      Das ist grober Unfug. Jeder, der BL10 schlagen kann steckt NL5 locker in die Tasche. Es gibt nicht besseres für dich, als wenn deine Gegner nicht folden können und wie Vollspasties spielen.
      Das setzt aber voraus, dass man sich dieser Spielweise auf dem Limit anpassen kann. Ich habe auf Party die Erfahrung gemacht, dass sich NL10 ganz anders spielt als NL5 (damals das kleinste Limit). Mit der gleichen Spielweise wie auf NL10 würd ich auf NL5 gnadenlos auf die Schnauze fallen.
    • JDaniels
      JDaniels
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 1.382
      Original von 27os
      bankroll aufbauen mit SNGs und FR. dann bei nl50 anfangen.
      so hab ichs gemacht, micro SNGs bei mir
    • tron1977
      tron1977
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2008 Beiträge: 55
      Wenn du fähig sein solltest, deine zwei Holecards zu erkennen, kannst du getrost zumindest auf NL10 einsteigen.
      Hab auch viel zu lange unnötigerweise auf den Micros verbracht, was mich nachhinein etwas ärgert...
    • Octane14
      Octane14
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2007 Beiträge: 25
      Also ich habe direkt mit gambeln angefangen!:-)
      Habe damals die 50Bucks von PS.de bekommen und bin direkt an die HU Tische und habe NL50 gegrinded. Nach 7Tagen hatten ich $1500...nach 8 Tagen nur noch $500...aber seit dem kontinuirlich nach oben.
      Die Strategie ist allerdings NICHT zu empfehlen...aber ich hatte einfach null Motivation auf <NL50 einzusteigen und glücklicherweise hat es geklappt.
      Mittlerweile halte ich mich aber brav an BankrollManagement!
      Viele Grüße
    • ThisIsNotHere
      ThisIsNotHere
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2008 Beiträge: 481
      Im April mit NL2 angefangen. Jetzt erste Shots auf NL100. ca. 150k Hände.


      Allerdings mit Vorwissen. Hab also nicht ganz bei Null angefangen.
    • poker4me
      poker4me
      Black
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 3.006
      hab mich damals mit sngs auf 400$ hochgespielt, nen sicken down gehabt, vermutlich wegen massig leaks, bis auf 75$ ausgecasht und mit 3 sacks brm nl25 gecrusht :D

      aber nicht zur nachahmung empfohlen ^^
    • YoBaByYo
      YoBaByYo
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.040
      Tolle Tipps die ihr hier einem Anfänger gebt, der eigentlich alles richtig machen will ;)

      Also ich würde nicht gambeln, auch wenn es natürlichg funktionieren kann.
      Je nach Spielzeit denke ich, kann man in etwa jedes Monat ein Limit schlagen am Anfang. Aber man sollte sich da nicht unter Druck setzen. Man kann immer mal Pech haben, ein Limit absteigen müssen. Dann einfach Kopf hoch und weiter.

      In wie vielen Händen man ein Limit schlagen kann hängt schon stark von Verständnis und Geschick ab. Gerade am Anfang macht man ja auch noch vieles falsch. Ich denke zwischen 20k Händen und 150k Händen ist in den Micros alles mal drin, so wars zumindest bei mir.

      MFG Marc