NL - DB Analyse

    • WuerfelRudi
      WuerfelRudi
      Black
      Dabei seit: 05.07.2005 Beiträge: 2.055
      Hallo, ich spiele seit 3 Monaten NL 100. Ich möchte sagen das mein Postflop-Spiel sicher nicht optimal ist. Allerdings habe ich mal meine DB analysiert (ca 100000 Hände). Mir ist aufgefallen dass ich eigentlich nur mit den PP und AKs+o und AQs+o signifikante Gewinne einfahre. Alle anderen Hände schmälern meinen Gewinn. Hätte ich die 3 Monate nur die vorgenannnten Karten gespielt, wäre mein Gewinn ca 20k gewesen, bei VPIP ~ 10. Dadurch das meine Range aber weiter ist, habe Vpip ca.19-20, liegt mein Gewinn bei nur 5k in den letzten 3 Monaten. Mache ich da einen Gedankenfehler oder sollte man seine Range auf noch weniger Starthände reduzieren ? Wie sieht es da bei euch aus ? Rudi.
  • 5 Antworten
    • Ragen
      Ragen
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2005 Beiträge: 1.489
      Du solltest definitiv nicht versuchen irgendeinen Wert zu halten. Wenn du das gefuehl hast das du mit einem tighteren Preflopspiel besser faehrst probier es aus. Allerdings musst du 2 Dinge beachten: 1. Bist du gezwungen hin und wieder von den Blinds zu spielen, das heisst das du ab und an schwache haende spielen musst und diese somit das gepostete Geld als "Verlust" angezeigt bekommen. 2. Kannst du nicht erwarten gg Spieler die PT/PA benutzen oder auf dein Spielstil achten die gleichen Erfolge mit deinen starken Haenden zu erziehlen wenn du sehr wenige Haende spielst. Du wirst einfach schneller auf ein "Monster" gesetzt. Desweiteren wirst du durch vermehrtes spielen komplizierterer Haende natuerlich auch immer geuebter, also ist es gut moeglich das du bald mit Haenden gewinne erziehlt mit denen du bisther Verluste gemacht hast. Nichtsdestotrotz - probiers am besten selber aus und variiere deine range.
    • HomerJ
      HomerJ
      Black
      Dabei seit: 22.03.2006 Beiträge: 243
      Kann Ragen nur Recht geben, obwohl viele NL100 und höher Spieler keinen guten Read haben. immer wieder lustig zuzusehen mit was die so manchmen sssler reraisen. Ein zu extremes Rock Image erkennen dann doch die meisten. Aber ganz so kannst das mit den 20K auch nicht sehen, verlierst ja auch immer was durch SB und BB, nur auf 100K Hände sind das min 15K. Das wäre ja so als wenn ich sagen würde: Ich spiele jetzt nur noch Royal Flushs. ;)
    • praios
      praios
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 7.355
      wahrscheinlich wäre an deinen postflop künsten arbeiten sinvoller als die handrange einzuschränken!!! d.h. mehr hände posten, poker literatur, die artikel nochmal lesen und möglichst verstehen, coachings angucken
    • WuerfelRudi
      WuerfelRudi
      Black
      Dabei seit: 05.07.2005 Beiträge: 2.055
      Original von praios wahrscheinlich wäre an deinen postflop künsten arbeiten sinvoller als die handrange einzuschränken!!! d.h. mehr hände posten, poker literatur, die artikel nochmal lesen und möglichst verstehen, coachings angucken
      Ja ich werde beides machen. Handrange einschränken und Postflop noch dran arbeiten. Aber gerade wieder 2x in Folge mit KK + AK gegen Aces gelaufen, was willst Du da dran arbeiten... Rudi.
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Ragen hat absolut recht. Wenn du dich mit bestimmten Händen Post-Flop unwohl fühlst, spiel sie halt nicht. Da hat man einglück ne recht breite Range bei NL, wie man Pre-Flop spielen kann. Ich habe "früher" mit meinem 17/9 Style auf NL 100 immerhin auch ne Winrate von um die 8-9 PTBB/100 gehabt. Aber stelle doch mal Screens von deine Stats hier rein, dann kann man sicherlich mehr dazu sagen. Speziell Position Stats und alle anderen Werte unter "Details".