Neteller, Moneybookers und Co.

    • JohnnyCool
      JohnnyCool
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2009 Beiträge: 13
      Hi,
      ich bin noch neu im Geschäft und habe eine Frage zum Cash Managaement.
      Neteller ist ja recht happig wegen den hohen Gebühren. Moneybookeers aein bisschen günstiger. Aber brauche ich diese zwischengeschltenen Konten überhaupt? Ich kann doch auch recht bequem direkt vom normalen Konto ein- und wieder auszahlen.

      Danke für eure Erfahrungen.
  • 1 Antwort
    • Gorith
      Gorith
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2007 Beiträge: 740
      Nein, das kannst du nicht. Denn bei den meisten Pokerräumen kannst du zwar seh bequem von deinem Konto aus einzahlen, aber es dauert auch länger, da eine Auslandsüberweisung erst stattfinden muss. Das Auszahlen ist schon komplizierter, da du in der Regel einen recht hohen Minimalbetrag auszahlen musst, und auch hier dauert es wieder etwas länger.

      MB und Neteller haben den Vorteil, dass das sehr schnell geht, du deine BR aber trotzdem nicht vollständig auf einer Quelle liegen hast (Sicherheit!). Ich zum Beispiel habe 3 Stacks auf MB, 8-12 Stacks auf der Pokerseite und den Rest auf einem gut verzinstem Sparbuch. So kann ich im Fall eines Downswings noch immer recht schnell (nämlich in Sekunden) von MB zur Pokersiet nachcashen und habe gleichzeitig mein Risiko im Fall eines Accounthacks minimiert. Auf dem Sparbuch ist das restliche Geld gut aufgehoben, da es da auch Zinsen abwirft.

      Neteller hat außerdem noch den rieseigen Vorteil, dass man sich da eine Kreditkarte bestellen kann, mit der man sein Geld auch direkt am Bankomaten abheben kann. Das geht bei MB noch nicht. Angekündigt ist so was zwar schon lange, aber einen konkreten Termin gibt es meines Wissens nach bei MB noch immer nicht.

      Es gibt viele Tipps zum Ein- und Auscashen auf verschiedenen Pokersiten. Du solltest vielleicht mal im Forum blättern, da je nach deiner Seite auch Wechelgebüren etc... hinzukommen und da gibt es dann meistens unterschiedliche Optimalkonstellationen.

      Und ein letzter Aspekt. Wenn du Deutscher bist sind deine Banken recht Freizügig mit Infomationen an die Finanz. Du solltest dir also überlegen ob du wirklich willst, dass deine Bank Überweisungen von Internetkasinos kriegt oder von nem einfachen Auslandskonto. Bei letzterem wissen sie zwar wohl eh woher das Geld kommt, aber es ist natürlich schwer nachzuweisen, dass das Einkünfte aus Internetpoker sind.