Greenpeace Energy

  • 22 Antworten
    • joe0411xx
      joe0411xx
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 1.483
      Antworten gibts auf deren page doch unter service-> fragen und antworten.

      Denke das ist relativ sicher, dass dort der Strom wirklich nur aus erneuerbaren Energien gewonnen wird.
      Gibt ja noch viele andere ANbieter: EWS SCHönau, Lichblick usw..


      http://209.85.135.132/search?q=cache:ni569WFt0ooJ:[URL]www.greenpeace-aachen.de/energie/oekostrom.php+%C3%96kostromanbieter+anbieter&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de[/URL]

      Da kann mal sehn wie wenig mehr es kostet etwas für die Umwelt zu tun.
      Mittlerweile sind die Ökostromtarife ja nur geringfügig teurer als die "normalen".
      Wenn man dann auch noch sicher sein kann, dass man wirklich zu 100% Energie aus der Natur bezieht (Nur bei den gelinketen Anbietern kann man das), kann ich wirklich nicht verstehen warum nicht mehr Leute den Wechsel machen?

      Sind wohl 2 Gründe:

      1. Die Leute denken, Ököstrom sei noch >erheblich< als teurer herkömmlich hergestellter Strom.

      2. Man hat Angst vor einem Anbieterwechsel (versorungsicherheit usw.. inbes. bei älteren Leuten ein Thema)

      Ist halt beides nicht zutreffend.
      Ein Anbieterwechsel geht in der Regel sehr unkompliziert von statten.
      Meist nur ein Formular online des Anbieters ausfüllen (zb. unter Verifox), den Rest macht der neue Anbieter.
      Allerding muss man bei verifox aufpassen, dort gibts auch Anbieter die Ökostrom proklamieren aber nicht zu 100% anbieten.

      Hoffe das war jetzt nicht zu viel Werbung. :D
      Finde es halt nur schade, das alle die Umwelt retten wollen, aber niemand bereit ist dafür seinen Anbieter zu wechseln..
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Ich hab gerade mal mit meiner letzten EnBW Rechnung verglichen. Habe 8700kWh im letzten Jahr verbraucht und circa €2000 gezahlt. Mit dem Rechner von Greenpeace sind es sogar €20 weniger. Immerhin. =)

      Ich glaub ich wechsel dann mal.
    • joe0411xx
      joe0411xx
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 1.483
      Sauber!

      Wenn das mehr Leute machen hätten wir endlich mehr Konkurrenz und daher bessere (oder nicht so schnell steigende) Preise für Strom!
      Außerdem dankt die Umwelt.

      Also Anbieterwechsel FTW!! =)
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.353
      aber doch nicht zu greenpeace, diesem verbrecherverein... ;) :P
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      öh woraus wird der strom gewonnen?

      aus kein bisschen rentablen windkraftanlagen?

      aus solaranlagen deren herstellung extrem viel energie kostet (silizium)?

      oder aus den abertausenden wasserkaftwerken die es bei uns nicht gibt? ;)


      also ich halte nichts von erneuerbaren energien bis dato, einfach weil ichs scheiße finde atomkraftwerke abzuschalten und atomstrom dafür aus frankreich zu importieren ...


      also von mir aus, mehr atomkraft und kohlekraftausstieg :D
    • joe0411xx
      joe0411xx
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 1.483
      Original von mcashraf
      aber doch nicht zu greenpeace, diesem verbrecherverein... ;) :P
      Soll wohl ein Witz sein, aber verstehn tu ich ihn trotzdem nich.. ?(
    • 3rdTwin
      3rdTwin
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 4.081
      Original von dhw86
      aus kein bisschen rentablen windkraftanlagen?

      aus solaranlagen deren herstellung extrem viel energie kostet (silizium)
      jaja... was ein Schwachsinn

      das mit Greenpeace und Verbrecherverein stimmt dagegen schon eher. Der Gründer von Greenpeace, der die Organisation inzwischen verlassen hat, hat da mal ein sehr interessantes Interview zu gegeben.
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.353
      Original von joe0411xx
      Original von mcashraf
      aber doch nicht zu greenpeace, diesem verbrecherverein... ;) :P
      Soll wohl ein Witz sein, aber verstehn tu ich ihn trotzdem nich.. ?(

      kein witz, ich mag greenpeace einfach nicht wegen ihrer häufig unbegründeten panikmache-aktionen. in der vergangenheit bewegten sich auch viele aktionen am rande der legalität oder darüber hinaus. auch gezielte falschinformationen seitens greenpeace waren dabei (z.b. bei brent spar).

      außerdem ist greenpeace in meinen augen kein wirklicher naturschutzverband wie z.B. der BUND oder Nabu, bei dem die mitglieder etwas zu sagen haben, sondern eine kampagnenorganisation.
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      Original von mcashraf
      Original von joe0411xx
      Original von mcashraf
      aber doch nicht zu greenpeace, diesem verbrecherverein... ;) :P
      Soll wohl ein Witz sein, aber verstehn tu ich ihn trotzdem nich.. ?(

      kein witz, ich mag greenpeace einfach nicht wegen ihrer häufig unbegründeten panikmache-aktionen. in der vergangenheit bewegten sich auch viele aktionen am rande der legalität oder darüber hinaus. auch gezielte falschinformationen seitens greenpeace waren dabei (z.b. bei brent spar).

      außerdem ist greenpeace in meinen augen kein wirklicher naturschutzverband wie z.B. der BUND oder Nabu, bei dem die mitglieder etwas zu sagen haben, sondern eine kampagnenorganisation.
      jap, so toll sind die wirklich nicht, finde die auch so eine art "Bild" unter den Umweltschützern.
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Original von dhw86
      öh woraus wird der strom gewonnen?

      aus kein bisschen rentablen windkraftanlagen?

      aus solaranlagen deren herstellung extrem viel energie kostet (silizium)?

      oder aus den abertausenden wasserkaftwerken die es bei uns nicht gibt? ;)


      also ich halte nichts von erneuerbaren energien bis dato, einfach weil ichs scheiße finde atomkraftwerke abzuschalten und atomstrom dafür aus frankreich zu importieren ...


      also von mir aus, mehr atomkraft und kohlekraftausstieg :D

      Zu 78% Wasser wenn man dem Kuchendiagramm glauben darf.



      Es geht ja auch erstmal darum den Anbietern zu zeigen, dass man sich mit der Thematik beschäftigt und erneuerbare Energien unterstützt.
      Ob die Windkraftanlagen jetzt rentabel sind oder nicht sei mal dahin gestellt. Aber in den letzten Jahren sind die doch wesentlich effizienter geworden als früher.

      Außerdem ist Atomkraft die teuerste und Umwelt unfreundlichste Art Energie zu gewinnen.
      Atomkraft ist nur deshalb so günstig, weil der Steuerzahler die Endlagerung des Atommülls zahlt. Würden die Energieanbieter die 1000 Jahre Lagerung zahlen müssen, könnte sich keiner mehr Atomstrom leisten.
    • SEdoubleP
      SEdoubleP
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2006 Beiträge: 6.676
      Original von RuthlessRabbit
      Ob die Windkraftanlagen jetzt rentabel sind oder nicht sei mal dahin gestellt. Aber in den letzten Jahren sind die doch wesentlich effizienter geworden als früher.
      Amortisationszeit < 6Monate ist heutzutage Standard.


      Original von RuthlessRabbit
      Es geht ja auch erstmal darum den Anbietern zu zeigen, dass man sich mit der Thematik beschäftigt und erneuerbare Energien unterstützt.
      Das ist der springende Punkt. Wenn niemand EE nachfragt, wird sie auch niemand anbieten.
    • FlyingSheep
      FlyingSheep
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 4.014
      lol wacht auf der ganze greenpeace scheiss bringt sowieso nix und die welt wird sowieso untergehen kkthxbye
    • joe0411xx
      joe0411xx
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 1.483
      Original von dhw86
      öh woraus wird der strom gewonnen?

      aus kein bisschen rentablen windkraftanlagen?

      Erneuerbare Energien sind aktuell noch nicht konkurrenzfähig (werden daher subventioniert) aber werden es in den kommenden 5-10 Jahren sein.
      Darüber gibt es genügned seriöse Prognosen.
      Die kannst du natürlich abstreiten.
      Sollte einem aber allein schon klar werden, wenn man weiss für wie groß die noch vorhandenen fossilen Energiereserven sind..
      Abgesehehn davon lass ich meine Steuergelder lieber in Branchen verwenden in denen wirklich auch nachweislich Arbeitsplätze entstehen.
      (Das ist nämlich der Fehler in NRW gewesen: Subventionen müssen in zukunftströchtige Branchen (und nicht in die Kohleindustire) gesteckt werden sonst haben sie keine Legetimation))

      Original von dhw86

      aus solaranlagen deren herstellung extrem viel energie kostet (silizium)?
      Auf die Leistung/Lebenszeit der Solaranlagen bezogen denke ich, dass es allemal besser ist als die allzusicheren :rolleyes: deutschen Atomkraftwerke.
      Ach, und das Endlager steht ja auch schon fest und ist bombensicher..
      (schöne Sickergrube, lass uns den ganzen Radioaktiven Müll doch einfach in die Erde drücken und sich die nächste Generation damit beschäftigen)
      Abgesehehn davon gibt es nicht nur Solaranlagen sondern Wasser/BioGaskraftwerke, Windkraftanlagen und neusteste Geothermieanlagen aus denen sich Storm erzeigen lässt.



      Original von dhw86

      also ich halte nichts von erneuerbaren energien bis dato, einfach weil ichs scheiße finde atomkraftwerke abzuschalten und atomstrom dafür aus frankreich zu importieren ...


      also von mir aus, mehr atomkraft und kohlekraftausstieg :D
      Hättest du jetzt gesagt ein grosser Teil aus erneuerbaren und den rest aus Atom/effizienteren Kohlekraftwerken hätte ich es ja noch verstanden, aber so..
      Warum bitte GAR keine ereuerbaren?
      Das halte ich für absoluten Schwachsinn (nicht persönlich gemeint) und ausserdem noch sehr kurzsichtig.

      Noch ein paar ungeklärte Fragen zur Atomenergie:

      Wo willst du denn in D deine neuen Anlagen bauen?
      Jeder will Energie, keiner aber ein Kraftwerk vor der Nase.

      Wo den zusätzlichen hochradioaktibe Müll hinpacken?
      Immer noch kein Endlager.

      Wo das in 2-3 Jahrzehnten nicht vorhande Uran hernehmen?

      Warum ist denn der Atomstrom billiger?
      Weil wir schön die Milliarden für die Entsorgung bezahlen, statt der Produzent (die Industrie). Ein Skandal!

      Weisst du wieviele Anlagen du bauen müsstest um in den kommenden Jahren einen grösseren Teil des Energeibedarfs in D aus Atomstrom zu decken? (nette Hart aber Fair Sendung gabs dazu)
      Ich sage dir, völlig illusorisch!

      Somit kann es eben nur eine Brückentechnologie sein, die man nur solange nutzt bis man keine anderen Möglichkeiten hat.
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      So ein Schwachsinn aber auch. Atomstrom kann man doch eh mit einem sehr günstigen Gerät filtern, also wtf...

      http://www.nucleostop.de/Die_Losung/die_losung.html
    • joe0411xx
      joe0411xx
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 1.483
      Yeah, den hab ich auch schon.
      Jetzt kommt mir kein Atomstrom mehr ins Haus. :D
    • venusflytrap
      venusflytrap
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 3.289
      Original von RuthlessRabbit
      Original von dhw86
      öh woraus wird der strom gewonnen?

      aus kein bisschen rentablen windkraftanlagen?

      aus solaranlagen deren herstellung extrem viel energie kostet (silizium)?

      oder aus den abertausenden wasserkaftwerken die es bei uns nicht gibt? ;)


      also ich halte nichts von erneuerbaren energien bis dato, einfach weil ichs scheiße finde atomkraftwerke abzuschalten und atomstrom dafür aus frankreich zu importieren ...


      also von mir aus, mehr atomkraft und kohlekraftausstieg :D

      Zu 78% Wasser wenn man dem Kuchendiagramm glauben darf.



      Es geht ja auch erstmal darum den Anbietern zu zeigen, dass man sich mit der Thematik beschäftigt und erneuerbare Energien unterstützt.
      Ob die Windkraftanlagen jetzt rentabel sind oder nicht sei mal dahin gestellt. Aber in den letzten Jahren sind die doch wesentlich effizienter geworden als früher.

      Außerdem ist Atomkraft die teuerste und Umwelt unfreundlichste Art Energie zu gewinnen.
      Atomkraft ist nur deshalb so günstig, weil der Steuerzahler die Endlagerung des Atommülls zahlt. Würden die Energieanbieter die 1000 Jahre Lagerung zahlen müssen, könnte sich keiner mehr Atomstrom leisten.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Pumpspeicherkraftwerk
      durchlesen und dann nochmal das Kuchendiagramm überdenken. Das ist Beschiss, so viel Strom kann man aus Regenwasser in Deutschland gar nicht machen
    • Schnullerbacke
      Schnullerbacke
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 524
      wer Greenpeace nich mag: Wir sind seit Jahren bei Naturstrom Kunde
    • joe0411xx
      joe0411xx
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 1.483
      Original von venusflytrap
      Original von RuthlessRabbit
      Original von dhw86
      öh woraus wird der strom gewonnen?

      aus kein bisschen rentablen windkraftanlagen?

      aus solaranlagen deren herstellung extrem viel energie kostet (silizium)?

      oder aus den abertausenden wasserkaftwerken die es bei uns nicht gibt? ;)


      also ich halte nichts von erneuerbaren energien bis dato, einfach weil ichs scheiße finde atomkraftwerke abzuschalten und atomstrom dafür aus frankreich zu importieren ...


      also von mir aus, mehr atomkraft und kohlekraftausstieg :D

      Zu 78% Wasser wenn man dem Kuchendiagramm glauben darf.



      Es geht ja auch erstmal darum den Anbietern zu zeigen, dass man sich mit der Thematik beschäftigt und erneuerbare Energien unterstützt.
      Ob die Windkraftanlagen jetzt rentabel sind oder nicht sei mal dahin gestellt. Aber in den letzten Jahren sind die doch wesentlich effizienter geworden als früher.

      Außerdem ist Atomkraft die teuerste und Umwelt unfreundlichste Art Energie zu gewinnen.
      Atomkraft ist nur deshalb so günstig, weil der Steuerzahler die Endlagerung des Atommülls zahlt. Würden die Energieanbieter die 1000 Jahre Lagerung zahlen müssen, könnte sich keiner mehr Atomstrom leisten.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Pumpspeicherkraftwerk
      durchlesen und dann nochmal das Kuchendiagramm überdenken. Das ist Beschiss, so viel Strom kann man aus Regenwasser in Deutschland gar nicht machen
      Ne, das wird aktuell auch grösstenteil in Österreich produziert. Steht aber auch auf deren homepage direkt unter jenem Diagramm. =)
    • venusflytrap
      venusflytrap
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 3.289
      Original von joe0411xx
      Ne, das wird aktuell auch grösstenteil in Österreich produziert. Steht aber auch auf deren homepage direkt unter jenem Diagramm. =)
      Da kommt trotzdem nicht annähernd das dabei rum, was die behaupten. Ich bin mir relativ sicher das ein Großteil des "aus Wasser gewonnenem Stroms" aus solchen Pumpspeicher"kraftwerken" kommt, die eigentlich gar keine Energie produzieren.

      Ich bin dafür das Kernfusion entdlich Marktreife erreicht und unser Energieproblem ein für alle Male gelöst ist. :)
    • 1
    • 2