Auscashen auf Amazon KK, Auslandseinsatzgebühr wtf?

    • camaro3377
      camaro3377
      Gold
      Dabei seit: 10.03.2007 Beiträge: 2.232
      Gerade auf meiner Kreditkartenabrechnung gesehen, dass sie schon wieder die Gebühr für Auslandseinsatz von 1 % für einen Cashout (Geldeingang) abgezogen haben. Dass es nicht mehr wie früher eine Gutschrift gibt, ist ja bekannt, aber nun auch noch Gebühren für Geldeingänge bezahlen?!
      Nachdem dies das letzte Mal geschah, hatte ich mich beschwert und es wurde zurückgebucht, nun geht der Spaß wieder von vorne los. KK ist von der LBB (amazon).
      Wer mit dieser KK hat das Problem auch und bei welchen Karten ist dies nicht so? Wie schaut es z. B. mit der DKB oder 1822 aus?
  • 4 Antworten
    • nomi2k
      nomi2k
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2008 Beiträge: 7.482
      hm gute Frage. Bei Bezahlung im Ausland (also direkt KK bezahlung) und nicht geld abheben bezahlt man auch bei DKB auslandseinsatz von 1%.

      Wie es mit einzahlung aussieht kann ich dir nicht sagen aber würd mich auch mal interessieren.
    • Kraaha
      Kraaha
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2008 Beiträge: 762
      bin selber kunde bei der 1822, aber dort würde ich mir niemals ne KK nehmen :)
    • amayaner
      amayaner
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2009 Beiträge: 2.267
      Das bedeutet, dass Du das Geld in USD erhalten hast, deine Karte aber in EUR lautet. Das steht aber in den AGB selbst von der Lufthansa Karte, dass dort eine Auslandseinsatzgebühr von 1% anfällt. Wieso die Dir das vormals gutgeschrieben haben, kann ich nicht sagen.

      LBB = Landesbank Berlin?
    • camaro3377
      camaro3377
      Gold
      Dabei seit: 10.03.2007 Beiträge: 2.232
      Auslandsgebühr sollte jedoch nur bei Zahlungen anfallen, nicht bei Zahlungseingängen (sprich normal ja nur Rückbuchungen von Zahlungen). Die Gutschrift früher betraf imo alle Karten. Als dieser "Fehler" im System bemerkt wurde, hat man das geändert, Gebühren bei Zahlungseingängen gab es zunächst dennoch nicht. Wäre ja auch noch schöner: ich kaufe was für 100 $, die Karte wird belastet, 1 $ Gebühr fällt an, dann kommt der Kauf aus irgendeinem Grund nicht zustande, Geld wird zurückgebucht und wieder zahle ich 1 $ Gebühr, habe also für nichts 2 $ Gebühren bezahlt. Dafür war natürlich auch die Rückbuchung der Gebühr gedacht, die man aber obv. als Pokerspieler abusen konnte.
      Wie auch immer, es ist jetzt wieder zurück gebucht worden, nervt halt nur, jedes Mal nachfragen zu müssen.
      LBB ist Landesbank Berlin, ja.