Besonderheiten des nl10SH ?

    • Sunfire
      Sunfire
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 3.394
      Hallo,
      ich bin leider tiltmäßig dazu gezwungen wieder auf nl10 SH zu spielen. Im Vergleich zu nl25-50 SH sind mir ein paar kleinigkeiten aufgefallen und ich hoffe euch ebenfalls.

      Was mir auffällt:
      - squeeze wird auffällig oft gecallt
      - bei einem all-in vs Bigstack reicht TPGK-TPTP oftmals gut aus
      - sets ist extrem häufig ein doppel up

      Ich spiele 13/11 14 Tabling auf FT und muss sagen, dass es mit 8 BB/100 schon recht gut ist aber sicher noch ausbaufähig.

      Nun zu meinen Fragen:
      - Was fällt euch so auf?
      - Wie spielt ihr AQ-AK OOP. 3bet pf / squeeze?
      - Wie spielt ihr kleine PPs first in in früher Position?
  • 4 Antworten
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      tight is right

      sollte reichen :f_p:
    • Mathiss
      Mathiss
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2008 Beiträge: 3.707
      Original von Sunfire
      Was mir auffällt:
      - squeeze wird auffällig oft gecallt
      - bei einem all-in vs Bigstack reicht TPGK-TPTP oftmals gut aus
      - sets ist extrem häufig ein doppel up
      Perfekt!

      Original von Sunfire
      Ich spiele 13/11 14 Tabling auf FT und muss sagen, dass es mit 8 BB/100 schon recht gut ist aber sicher noch ausbaufähig.
      Viel mehr Hände geht auf den Stakes auch nich, da es dir nich viel bringt, wenn du JTs UTG raist und dann oop in nem 4way-pot bist, bzw der Aufwand lohnt sich nich.
      Is halt NL10 einfach die guten Hände auszahlen lassen.

      Wenn du tatsächlich 8BB/100 über ne halbwegs aussagefähige samplesize hättest wärst du schon lange nich mehr NL10 (bei 50k Händen hättest du 80 stacks gewonnen)

      Original von Sunfire
      Nun zu meinen Fragen:
      - Was fällt euch so auf?
      - Wie spielt ihr AQ-AK OOP. 3bet pf / squeeze?
      - Wie spielt ihr kleine PPs first in in früher Position?
      - 95% der Gegner sind donks -> straight forward Valuepoker
      - grundsätzlich sollte man die 3beten, wenn man nich hittet und die cbet nichts bringt einfach aufgeben^^
      - any PP, any Position (muss halt nur gucken wegen der shortys, aber auf NL10 kein großes Problem denk ich)
    • Sunfire
      Sunfire
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 3.394
      Wenn du tatsächlich 8BB/100 über ne halbwegs aussagefähige samplesize hättest wärst du schon lange nich mehr NL10 (bei 50k Händen hättest du 80 stacks gewonnen)


      Noch nicht wirklich Aussagekräftig, da ich erst 8k Hände dort gespielt habe. Denke aber bei der Masse an Fischen wird die Winrate max. auf 6BB/100 sinken.

      - 95% der Gegner sind donks -> straight forward Valuepoker


      Ja, habe auch gemerkt, dass ich viel weniger CBs machen sollte, da einfach selbst mit nichts aufs blaue hinaus gecallt wird.


      Achja was mich noch etwas aufregt sind diese minreraises preflop, wobei mir das tendenziell eher eine stärke Hand zu sein scheint. Was meint ihr?

      Wie geht ihr mir Shorty pushes preflop um. Mein Plan ist es AQ+ TT+ zu callen falls nach einem raise gepusht wird. Wie seht ihr das?
    • Blaumav
      Blaumav
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 7.826
      Vielleicht mal weniger Tische spielen und die Leute beobachten, dann kann man sich solche sachen wie "weniger cbets machen" oder "range genen shortys".

      6bb/100 sind sehr optimistisch. Mit 4bb/100 kannste zufrieden sein, so wenig reads wie du sammelst..