stove für omaha?

    • Tsubi
      Tsubi
      Black
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 592
      um die replies à la "du kennst kein kein propokertools.com???" zu vermeiden:

      ich suche ein programm das ranges in konkrete hände "umwandenln" kann, quasi ich geb ne range als konkrete zahl ein (top10% 3bet o.ä) und dann soll es mir eine auswahl von händen ausspucken und vice versa.

      gibt es schon sowas auf dem markt?( freeware oder auhc nicht, mir relativ egal)
  • 25 Antworten
    • Sta1k
      Sta1k
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2008 Beiträge: 476
      allein aufgrund der immensen anzahl an kombinationen relativ unsinnig
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      in propokertools kannst du ueber X% - The top X% of hands vs %te stoven

      handranking dafuer ist folgendes:

      http://www.propokertools.com/simulator/ohordering.txt

      konkret ne % an haenden ausspucken kann es dir halt net, msuste halt selber zaehlen und umrechnen oder so ^^
    • Tsubi
      Tsubi
      Black
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 592
      wow saugeil
    • Tsubi
      Tsubi
      Black
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 592
      wenn egtl son ranking gegeben ist dürfts net sooooo schwer sein ein stove für omaha zu schreiben oder?
      meine informatik-skills langen dafür aber wohl nicht >_<
      kann/will das jmd vllt machen? würd dafür einiges zahlen
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      naja so hand rankings sind halt immer sonne sache...

      top% der haende ist ja meist =/= % der haende die gespielt werden... in pokerstove laesst sich das ja noch relativ leicht loesen indem man halt combos von haenden, die man nicht in der range sieht entfernt und entsprechend andere dazu packt bis man auf den selben % wert kommt aber in omaha duerfte das ungelich schwieriger sein
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von Tsubi
      wenn egtl son ranking gegeben ist dürfts net sooooo schwer sein ein stove für omaha zu schreiben oder?
      meine informatik-skills langen dafür aber wohl nicht >_<
      kann/will das jmd vllt machen? würd dafür einiges zahlen
      wofür genau brauchst du das denn? sollten mit PokerProTools und dem Ranking nicht alle Wünsche abgedeckt sein? Oder Welche Features hat Stove sonst noch?
    • Tsubi
      Tsubi
      Black
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 592
      eule: ja, die problematik ist nicht einfach, da muss man halt selber rechnen :/(aber die daten die dann dieses prog ausspuckt sollten ne enorme hilfe sein)

      nose: naja mit top% hände kannste halt meistens nur im rr pot arbeiten, ich hätte halt gerne features wo man ranges von ranges abziehen kann(mal ein einfaches bsp: % call rr = %raise 1stin - %fold to rr - %4bet),
      postflop wird das aber viel wichtiger (und komplexer) weil man dann per postflop action ranges abziehen kann. in plo kannste halt(ich zumindest noch lange nicht) nicht am turn dann z.b die optimale bluffingfreq "grob abschätzen" wie in nlhe, da eben die kombinatorik ein strich durch die rechnung macht :(
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      da mach ich mir super viele Gedanken wie man Omaha Hände klassifiziert und dann rechnet so'n scheiß Programm das einfach aus ;(

      ok, Spass beiseite - ist ja der Hammer diese Liste. :f_eek:

      http://www.propokertools.com/simulator/ohordering.txt

      Wenn man das in ein leserliches Format umwandeln würde und auch nur einmal durchguckt, hätte man schon viel mehr gelernt als der durchschnittliche PLO Zocker je erreichen wird.

      Alleine dass AAKKds schwächer ist als AA55ds und dass AAJJds die beste Omaha Hand ist, ist schon erstaunlich, oder? :f_p:
    • Tsubi
      Tsubi
      Black
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 592
      bisschen vorsichtig zu genießen ist ja diese rangliste schon - aber finds auch voll geil dass man jetzt sowas in der hand hat :)
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      wenn's kein Fehler ist, dann wird wohl AA55 deshalb besser sein als AAKK, weil die Könige halt quasi nur mit 2 Outs mitspielen, und nur bei TJQ ne Strasse bilden können, während 55 halt enormes Blockerpotenzial hat und extrem viele straights erschwert/unmöglich macht und ebenfalls 3 perfekte Karten 234 für die eigene Straight braucht.
    • Tsubi
      Tsubi
      Black
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 592
      boah ich versuch grad aus der liste zumindest paar top X% der hände zu visualisieren - das ist viel zu viel arbeit ;(

      edit: das kann ppt nicht or? zumindest finde ichs nicht
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      sind doch nur 16432 Handkombinationen :s_biggrin:

      Ich habe es in eine Excel Tabelle gepackt, so könnte man im Zweifel seine Starthand dort eigeben, sehen auf welchem Platz sie steht und dann entsprechend spielen.

      Gerade für eine tighte FR Strategie müsste das doch massiv +EV sein, oder?

      Man spielt nur die besten 8% der Hände. Davon reraist man wiederum die besten 33% immer preflop, die nächsten 33% raist/callt man je nach Situation und die schlechtesten 33% callt man nur.
      (so auf die Schnelle... ;) )

      Damit sollte man den max. möglichen EV preflop reinholen, gerade gegen das viel zu loose preflop Spiel der Fische und kann dann halt diesen Vorsprung dem einem das mathematisch perfekte Preflopspiel gebracht hat, bei anständigen Postflopskills zur Geltung bringe, also zu Geld machen :P

      Ich kann leider nicht programmieren, aber diese Idee sollte doch für einen Informatikstudenten ein Klacks sein, oder?

      Einfach ne simple Eingabemaske in der man die eigene Hand eingibt und das Programm sagt einem was man damit je nach eingestellten Parametern machen soll.

      PS hat so viel Geld zur Verfügung, hier mal was nettes für die Omaha Leute zu machen, was nicht von anderen abgeschrieben ist, sondern neu und innovativ ist und das Boomgame Omaha professionell/strategisch angeht wäre doch mal was. ;)

      ...please! :f_p:
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von Scooop
      Man spielt nur die besten 8% der Hände. Davon reraist man wiederum die besten 33% immer preflop, die nächsten 33% raist/callt man je nach Situation und die schlechtesten 33% callt man nur.
      (so auf die Schnelle... ;) )
      die idee ein programm zu schreiben, dass einem bei pf-entscheidungen hilft ist gut, aber die herangehensweise ist imo nicht sonderlich erfolgsversprechend. werden einfach viel zu wenige Faktoren berücksichtigt.
    • DaStizza
      DaStizza
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 1.108
      Original von Scooop
      sind doch nur 16432 Handkombinationen :s_biggrin:

      Ich habe es in eine Excel Tabelle gepackt, so könnte man im Zweifel seine Starthand dort eigeben, sehen auf welchem Platz sie steht und dann entsprechend spielen.

      Gerade für eine tighte FR Strategie müsste das doch massiv +EV sein, oder?

      Man spielt nur die besten 8% der Hände. Davon reraist man wiederum die besten 33% immer preflop, die nächsten 33% raist/callt man je nach Situation und die schlechtesten 33% callt man nur.
      (so auf die Schnelle... ;) )

      Damit sollte man den max. möglichen EV preflop reinholen, gerade gegen das viel zu loose preflop Spiel der Fische und kann dann halt diesen Vorsprung dem einem das mathematisch perfekte Preflopspiel gebracht hat, bei anständigen Postflopskills zur Geltung bringe, also zu Geld machen :P

      Ich kann leider nicht programmieren, aber diese Idee sollte doch für einen Informatikstudenten ein Klacks sein, oder?

      Einfach ne simple Eingabemaske in der man die eigene Hand eingibt und das Programm sagt einem was man damit je nach eingestellten Parametern machen soll.

      PS hat so viel Geld zur Verfügung, hier mal was nettes für die Omaha Leute zu machen, was nicht von anderen abgeschrieben ist, sondern neu und innovativ ist und das Boomgame Omaha professionell/strategisch angeht wäre doch mal was. ;)

      ...please! :f_p:

      PUSHPUSHPUSH... HABEN WOLLEN!!!!!!!!!!! (könnt ihr meinetwegen auch den elephant für einstampfen) :f_biggrin:
      oder zumindest mal nen schönes shc aus diesen daten erarbeiten...
      ne, jetzt mal spass beiseite, plo wird boomen, weil da einfach mehr action is (und fische schön spielen können) und ps.com hätte ne gute startposition...
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Original von NoSekiller
      Original von Scooop
      Man spielt nur die besten 8% der Hände. Davon reraist man wiederum die besten 33% immer preflop, die nächsten 33% raist/callt man je nach Situation und die schlechtesten 33% callt man nur.
      (so auf die Schnelle... ;) )
      die idee ein programm zu schreiben, dass einem bei pf-entscheidungen hilft ist gut, aber die herangehensweise ist imo nicht sonderlich erfolgsversprechend. werden einfach viel zu wenige Faktoren berücksichtigt.
      ist mir schon klar, aber bessere ein so grobes Programm als gar keins... ;)

      Und um mal zu träumen:

      Wenn ich das Geld hätte für mehrere 100k$ ein Team zur WSOP zu schicken, dann hätte ich für nen Bruchteil davon ne interessierte Gruppe von Mathematikern, Informatiknerds und Omahaspielern zusammengetan die folgendes machen sollen:

      1. Omaha Starting Hand Ranking erstellen (haben wir ja jetzt schon ;) )

      2. Spieltheoretische Analysen erstellen, wie bestimmte Hände gegen 1,2,3,4 Gegner laufen, wann werden bestimmte Hände, Handstrukturen besonders profitabel, wann verlieren sie an Wert wenn mehr/weniger Spieler in der Hand sind.
      Welche Muster lassen sich daraus erkennen.

      3. Mit den Ergebnissen ein Programm schreiben, das automatisch die Starthand einliest, in der Datenbank abgleicht, zudem die Action in der Hand (inkl. Stack Sizes, Position) erkennt und daraufhin den empfohlenen Spielzug anzeigt (=größter EV).

      Mit solch einem Tool würde man preflop perfektes Poker spielen, insbesondere weil es beim Omaha viel mehr auf Equity und die wirkliche Handstärke ankommt als beim Holdem! - Die Psychologie im Spiel sinkt fast auf Null, wenn man FR spielt, auch schon bei 6max geht's preflop fast nur um Mathe, erst beim HU kommt wieder sehr viel Psychologie ins Spiel.

      Ich behaupte, dass ich mit so einem perfekten Hilfsprogramm (und der Bankroll ;) ) lockerst auf den Highstakes mithalten könnte - was die Leute da für Unkraut spielen ist einfach nicht mehr feierlich, größtenteils einfach, weil man "aus Gefühl" spielt und eben teilweise meilenweit vom optimalen Spiel entfernt ist.

      Hier ein Programm zu haben was diese Lücke schließt sollte einen Vorteil geben, der so im Poker noch nie dagewesen ist - viel krasser als es seinerzeit mit Hold'em passiert ist, denn Omaha ist viel näher an der Mathematik als Holdem.
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      sowas hier waere nice ;) vielleicht hat ja einer bock fuer 2.5k sein buch zu kaufen ;)

      http://forumserver.twoplustwo.com/showpost.php?p=12730917&postcount=27

      (weiter untem im thread gehts noch bischen weiter)

      quote:

      "What I've done is build a database that names the high card strength, connectedness, and suitedness of each hand-flop combination. For example, KT98 (abac) K76 (bca) Top Pair + 13/0/0 + BDFD (2). Those can be compiled into frequencies for flopping different things. The stuff I've been posting about in this thread is based on a scoring system that then values each of those three pieces and sums them for a total value. The scoring is based as best as it can be on hand-range calculations. The scale is different for different board textures - specifically to your point, a 13/0/0 wrap is worth less on a flush draw board than a rainbow board, such that e.g. {wrap+fd on fd board > wrap on rainbow board > bare wrap on fd board}. So the redraws/freerolls are embedded in the rankings. And then that data can be spun a few different ways, including the stuff I posted for A876 and 6654.

      The perfect way to design such a system would be to run the propokertools iterative hand ranking algorithm (their preflop rankings) on every flop. That method calculates the equity of all hands against all hands, then chops off the bottom X% and runs the remaining versus each other, and repeats a few times until the best hands are being run against each other. The problem is instead of 16432 unique hands preflop there's 211876 on each flop, because suits aren't redundant any more (or at least, are much less redundant - on ssc diamonds and hearts are interchangeable, etc. But building that in would probably be more trouble than it's worth). Plus there are lots of flops.

      My rankings do have AT98ss (to ace) as stronger than QJT9r, mostly due to a stronger middle of the distribution"
      LearnedfromTV
    • Tsubi
      Tsubi
      Black
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 592
      jo so oder zumindest so ähnlich hab ich mir das auch vorgestellt - n scoring system ist natürlich praktisch um viele rechnungen zu sparen
      wenn das berechnungs-tool dabei ist würde ich das buch insta kaufen (i believe), aber nur die tabellierten equity-calcs bringen mir jetzt nicht soooo viel wenn ich das auf HU übertragen will, da muss ich ja wieder neu rechnen.
      das buch schaue ich mir aber definitiv mal an, wann kommt das raus?
    • PokerMarcel87
      PokerMarcel87
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2006 Beiträge: 10.068
      Original von Tsubi
      wann kommt das raus?
      So wie ichs verstanden habe kannst es schon bestellen.
      PLOtheory.com
    • derf0s
      derf0s
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2008 Beiträge: 14.898
      http://erh.homestead.com/Omaha.html
    • 1
    • 2