TravelWorks Australien

    • noldini
      noldini
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 411
      Hallo liebes ps.de Forum.

      Ich hab ne kurze Frage.
      Ich erkundige mich gerade nach Work-and-Travel Möglichkeiten in Australien und bin da auf das Netzwerk ''Travel-Works'' gestoßen...
      Route 9 beinhaltet folgendes : Australien-Neuseeland-USA'' und in der Beschreibung steht auf dem Rückweg macht man Halt in LA und NYC...Jetzt ist die Frage was heißt Halt machen:
      a) mehrere Tage
      b) paar Stunden wo man eh nix von der Stadt sieht

      Und 2. Frage: Da steht es kostet 2,5k €. Aber da steht keine Dauer. heißt das das is der Grundbetrag und den Rets muss man sich ja eh selber verdienen und man kann maximal 12 Monate bleiben? Kann man dann wieder nachhause wann man will? Fand ich nämlich komisch das da nur Stand Route XY kostet XY€ aba keine Dauer ....


      Vielleicht hat ja jemand schonmal Erfahrungen gemacht

      Vielen Dank
  • 5 Antworten
    • Koki88
      Koki88
      Black
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 642
      Original von noldini
      Hallo liebes ps.de Forum.

      Ich hab ne kurze Frage.
      Ich erkundige mich gerade nach Work-and-Travel Möglichkeiten in Australien und bin da auf das Netzwerk ''Travel-Works'' gestoßen...
      Route 9 beinhaltet folgendes : Australien-Neuseeland-USA'' und in der Beschreibung steht auf dem Rückweg macht man Halt in LA und NYC...Jetzt ist die Frage was heißt Halt machen:
      a) mehrere Tage
      b) paar Stunden wo man eh nix von der Stadt sieht

      Und 2. Frage: Da steht es kostet 2,5k €. Aber da steht keine Dauer. heißt das das is der Grundbetrag und den Rets muss man sich ja eh selber verdienen und man kann maximal 12 Monate bleiben? Kann man dann wieder nachhause wann man will? Fand ich nämlich komisch das da nur Stand Route XY kostet XY€ aba keine Dauer ....


      Vielleicht hat ja jemand schonmal Erfahrungen gemacht

      Vielen Dank
      Servus,
      ich werd nächsten Monat ziemlich das selbe starten!
      Bei der Route musst du selber entscheiden wie lange dein Aufenthalt im jeweiligen land sein soll, aber rein arbeitstechnisch ist es wohl am besten den großteil in australien zu verbringen..
      Der Preis ist im Prinzip der FLug und die hilfe von travelworks den rest musst du selber zahlen und hat mit denen nix zu tun!
      Ruf bei denen am besten mal an ziemlich gutes team!
    • heeelp
      heeelp
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2007 Beiträge: 511
      Oh macht ihr dann auch Striptease für die Urlaubskasse?

      http://www.spiegel.de/reise/fernweh/0,1518,645685,00.html
    • Snorbey
      Snorbey
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.243
      kannst einfach ganz viel geld sparen, wenn du alles selbst organisiert....n bissl googlen und fertig. bekommst schon alles raus.
      http://www.reisebine.de hilft dir auch schoma.
      machs ohne ORGA und gut ist!
    • Snorbey
      Snorbey
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.243
      ohne scheiss....wenn ich schon irgendwo lese....HILFE bei der KONTOERÖFFNUNG oder sowas....wer sowas als LEISTUNG anbietet ist einfach ein abzocker....
      da gehst du einfach zur bank, sagst du hättest gerne ein konto, FERTIG!
      da wird sich die orga auch nciht weiter drumm kümmern.

      machs einfach ohne orga....sparst ne menge an geld und hast mehr freiraum im planen....
    • milchschaum
      milchschaum
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2008 Beiträge: 199
      Ich war letztes Jahr in Australien für ein Work & Travel.
      Ich hab bisher nur daheim gewohnt und konnte vorher nichtmal die Waschmaschine bedienen.
      Trotzdem hab ich alles locker organisiert bekommen.
      Visum beantragen is ne Sache von ein paar Minuten. Flug buchen genauso.
      Hosten buchen genauso easy über's Internet.
      Und ich würde mir nie ein Ticket kaufen, dass auf eine bestimmte Route wie Austalien - NZ - USA gelegt ist.
      Wenn du vorort bist, ändert sich dein Plan sowieso ständig. Besser ist, gar keinen Reiseplan festzulegen, sondern einfach hin, Leute kennenlernen und in Erfahrung bringen, welche Route die Beste ist, was man unbedingt sehen soll und evtl. Leute finden, mit denen man reist.
      Ich bin auch ohne Plan hin und hab mehr gesehen, als ich mir hätte vorstellen können. Und glaub mir, wenn du dann eine grobe Richtung hast, wird die wieder ständig über'n Kopf geworfen. ;)
      Eine Orga ist also imho nicht nötig, rausgeschmissenes Geld. Wenn du nämlich erst dort bist, ist die einzige Person, die dir dort weiterhilft, du selbst. Und glaub mir, es sind soviele Backpacker dort unterwegs (vorallem aus Deutschland), da musste dir um nichts Sorgen machen.
      Ich hatte teilweise das Gefühl, ich wäre in Deutschland. Da läuft man durch Sydney und hört an jeder Straßenecke deutsch, schon seltsam. :D