Fehler in Sng Wizard oder mach ich was falsch?

    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Hallo
      Ich teste zur Zeit die Multitable Sngs und benutze zur Analyse von Midgame pushes den Sng Wizard mit Chipequity Methode. Nun hab ich dort aber in den Calling Ranges der Gegner nen Fehler gefunden. Die sind nämlich oft viel zu tight.

      Mal ein Beispiel:

      Wenn ich mit 6BB pushe, dann nimmt Sng Wizard nicht meine Stacksize als die effektive Stacksize sondern die von dem Gegner. Wenn mein Gegner also z.B 16 BB hat, dann called der laut Sng Wizard mit der gleichen Range, als wenn ich mit 16BB gepushed hätte. Also supertight. Ich hoffe ihr versteht was ich meine.
      Das ist ein ziemlich grober Fehler wie ich finde.

      Ich habe versucht das Problem so zu lösen, dass ich ein eigenes Gegnermodell gemacht hab und dort die Callingranges mit 11bb und 16bb hochgesetzt habe. Nun sind die Ergebnisse etwas akurater, aber mit sicherheit immernoch sehr verfälscht.

      Ich hab mich dummerweise tagelang an den Sng Wiz gehalten ohne die Ranges zu ändern und war hoch erstaunt was ich alles fürn Trash pushen soll. Naja ich bin nun 30buyins down. Also hab ich die notbremse gezogen ud nochmal analysiert alles.

      Also als kleiner Tip. Benutzt nicht den Sng Wizard in der Midphase von Multitable Sng.

      Ich habe nun nicht getestet, ob der Fehler auch bei STTs auftaucht. Aber wenn ja, dann muss man auf jeden Fall manuell immer die Ranges der Gegner verändern. Sonst bekommt man komplett falsche Callingranges.

      Ich hab grad nochmal in dem Menü nachgeschaut, wo man seine eigenen Gegnercallingranges eingeben kann.Also es wird vor allem dann problematisch,wenn noch 6 oder mehr Spieler am Table sitzen. Die spieler callen laut dem Programm einfach gemäß ihrer Stacksize egal wie groß der Push ist.
  • 6 Antworten
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Original von Maniac81
      Also als kleiner Tip. Benutzt nicht den Sng Wizard, wenn ihr nicht wisst wie und denkt, dass er euch automatisch die richtigen Ranges ausspuckt.
      fyp
    • RealRauch
      RealRauch
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 517
      Auch wenns Böse klingt:
      READ THE FUCKING MANUAL

      http://www.sngwiz.com/index.php?option=com_smf&Itemid=43&topic=128.0

      Die Abschätzung der gegnerischen Range ist der Schlüsselskill, den die keine Software abnehmen kann (Tracker unterstützen dich allenfalls). Auch der Wiz nicht.
    • itSmIn3z
      itSmIn3z
      Black
      Dabei seit: 17.09.2008 Beiträge: 2.524
      selfown

      wofür die buttons zum range einstellen wohl da sind ?(
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Ich hab doch gesagt, dass man die Ranges dann manuell einstellen muss.
      Ich rede von dem Fehler mit den effektiven Stacksizes, wo ihr entweder nicht mitgelesen habt oder es nicht verstanden habt.
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Original von Maniac81
      Aber wenn ja, dann muss man auf jeden Fall manuell immer die Ranges der Gegner verändern. Sonst bekommt man komplett falsche Callingranges.
      Ich weiß tatsächlich nicht was du meinst, aber this anyways. Btw ist es auch mit selbst eingestellten ranges problematisch den wiz in der midphase eines mtsngs zu verwenden, da weder die cEV(nur early) noch die $EV(nur final table) Option zutrifft.
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Also wenn ich z.B für 8BB pushe, dann called mich jemand mit einem 16BB Stack so tight, wie wenn ich mit 16BB gepushed hätte laut SNG Wizard, weil von seiner Stacksize ausgegangen wird. Also nach dem Motto:Ich hab 16BB. Ich call nur mit 99+ AQ AJ etc.. Das trifft aber nicht auf die Realität zu. Wenn ich z.B mit 5bb pushe, dann werden mich Bigstacks sehr loose callen egal wieviel BB sie haben.
      Man kann das alles natürlich manuell einstellen, aber es könnte auch im Programm selbst behoben werden.