[NL] Der dritte Versuch - vielleicht lern ichs endlich?

    • DerIrreIvan
      DerIrreIvan
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 654
      Hallo zusammen,

      in diese Ecke des Forums hatte ich mich bis heute noch nicht verirrt; aber das Lesen des Tagebuchs von datrumpeta und Buelent0023 hat mich derart beeindruckt, dass ich es auch mal versuchen möchte - ich habe jede Chance auf Verbesserung meines Plays bitter nötig.


      Ich darf mich kurz vorstellen: Ich bin 23 Jahre alt und Gebürtig aus Berlin, habe mich nach dem Abitur 2005 als Offizier bei der Luftwaffe verpflichtet und studiere seit zwei Jahren Informatik an der Universität des Bundeswehr in München.
      Während meiner Ausbildung an der Offizierschule der Luftwaffe habe ich meine Begeisterung fürs Pokerspiel entdeckt, als ab und zu im Kameradenkreis abends 5€-SnGs haben steigen lassen. Zwar ging es damals nicht um "winning play", sondern um die gesellige Runde und die schöne Abendbeschäftigung, zumal der Einsatz für uns Zeitsoldaten natürlich nur "Kleingeld" war. Aber das Spiel hat mich immer mehr fasziniert und ich habe ab und zu ein bisschen um playmoney online gespielt - was total sinnlos ist an Tischen, wo Spieler joinen, All-In gehen und wieder aussteigen.

      Naja, motiviert von einem Buch von Phil Gordon übers Pokern und auf den Tip eines Freundes hin, hab ich mich Ende 2008 auf PS.de angemeldet und mit meinem Startbonus auf Partypoker zu spielen begonnen. Etwa drei bis vier Wochen später fehlte mir die Zeit zum pokern aufgrund vieler privater Aktivitäten, ich habe immer seltener Artikel und Forum gelesen und immer häufiger spät Nachts beim Heimkommen angetrunken noch ein paar Hände gespielt. Nach der Halbierung meiner Bankroll habe ich ganz aufgehört.

      Als im Frühsommer eine Mail kam wegen zweiten Startkapitals auf 888.com hat mich die Lust wieder gepackt und ich bin wieder eingestiegen, habe mir Alkohol beim Pokern und Poker nach Alkohol selbst verboten, und etwa 4 Wochen lang breakeven gespielt. Dann kam die Ernüchterung, dass der Elephant auf 888.com garnicht funktioniert, gefolgt von einem genialen Sommerurlaub in Tunesien mit meiner Freundin und einer August-langen Pokerpause.

      Da 888.com sowieso suckt, habe ich letzte Woche zum ersten mal selbst Geld fürs Onlinepoker eingezahlt (50€ = 71,xx$) und auf FullTilt zu spielen begonnen. Während ich bei 888.com noch nach Lust und Laune SSS $0,5/0,10, BSS $0,01/0,02 und SnGs $1+0,25 ausprobiert habe (nicht, ohne sorgfältig die Artikel zu lesen!), wollte ich jetzt streng Shortstack-Spieler bleiben, zumindest bis ich irgendwann erkennbar winning Player geworden bin. (Ich mochte SSS von Anfang an nicht, aber ich sehe ein, dass sie am schnellsten profitabel zu lernen ist.)
      Die ersten vier Tage liefen so-so-la-la (+$15, -$7, -$15, -$8) auf insgesamt 5,5k Hände und ich wegen der Bonus-Auszahlungen immernoch eine ausgeglichene Bankroll. Leider habe ich die Einzahlung auf meinen alten Playmoney-Account gemacht, der noch aus meiner Zeit vor PS.de stammt und - ihr ahnt es - nicht getrackt ist. Ich erhalte also für das Spiel auf FTP keine Strategiepoints, und mein Silberstatus ist seit vorgestern weg. Zwar habe ich mich in mehreren eMails mit dem Support auseinandergesetzt, aber die deprimierende und definitive Antwort gestern: Nein, mein Account kann nicht nachgetrackt werden, ich werde auf FTP also niemals irgendwie Strategypoints bekommen.
      Daraufhin hab ich mich so geärgert, dass ich meine gesamte Bankroll verdonken wollte, um danach eine andere Plattform zu beginnen: 8-Tisch Multitabling gespielt, mit drei Tischen ein Limit hochgegangen ("Da spielen bestimmt weniger Deppen, die mit jeder Hand den Flop sehen und dann die unglaublichsten Drillinge und Straßen treffen";) und dabei $43 verkloppt.
      Nun gut, so kann das alles jedenfalls nicht weitergehen. Ich habe sowieso einige Leaks in meinem Spiel entdeckt, bin immernoch fest entschlossen Winning Player zu werden und hoffe, dass mir dieses Tagebuch die nötige Selbstdisziplin bringt.


      Kurzfristige Ziele:

      [ ] Bonus auf FTP fertig freispielen, auscashen, Plattform wechseln wegen Strategiepunkten

      [ ] Ab 07. 09. 2009 bis Monatsende nur noch vier Stunden am Tag pokern, um für Klausuren zu lernen

      [ ] Streng SSS nach SHC spielen

      [ ] Auto-Auffüllen auslassen, damit ich merke, wenn ich am Tisch Verluste mache

      [ ] Blindsteal/Resteal vernünftig lernen


      Leaks abgewöhnen:

      [ ] Ich kann bei Raise auf Contibet nicht folden

      [ ] Ich spiele Starthände suited mit looserer Range als SHC

      [ ] Ich overplaye im Freeplay Draws und andere nett aussehende Zufallstreffer

      [ ] Ich spiele mit 25-30 BB am Tisch weiter, anstatt aufzustehen

      [ ] Mit aufgedoppeltem Stack spiele ich während des Ausblindens zu viele Hände

      [ ] Ich setze gegen mehrere Gegner als Preflopagressor trotzdem Contibets, weil ich nicht daran denke es nicht zu tun



      Oh, die Leakliste ist sogar länger als gedacht. Ich wusste garnicht, dass ich so viele Leaks schon selbst erkannt habe :f_biggrin:

      In Ordnung, ich werde hier jedenfalls mein Play ab heute dokumentieren, und ich hoffe, der eine oder andere liest mit und tritt mir kräftig in den A*****, wenn ich gegen die oben genannten Punkte verstoße.


      So, noch kurz meine Daten für die 5 Tage meiner "dritten Pokerkarriere" ;) :

      Hands: 8.192
      Startkapital: $71,16
      Winnings/Losses: -$53,10

      Aktuelle Bankroll: $51,12 (wegen $33 freigespielten Bonus')
      Limit:: NL$0,05/$0,1 bei SSS

      VP$IP: 9
      PFR: 8
      AF: 5
      WTSD: 42


      Ich melde mich dann mit meinen ersten Ergebnissen.

      Mit den besten Wünschen,

      Der irre Ivan
  • 8 Antworten
    • DerIrreIvan
      DerIrreIvan
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 654
      So, da bin ich wieder.

      Ich bin gestern leider nur zu lächerlichen 284 Händen gekommen, da ich wenig Zeit hatte und mich auf 2 bis 3 Tische gleichzeitig beschränkt habe.

      Das Ergebnis motiviert trotzdem:



      Fünf mal den Stack verdoppelt und vom Tisch gegangen, auch wenn ich zwei Mal davon die Hand garnicht hätte callen dürfen (dazu gleich mehr), neun mal mit Contibet den Pot geschenkt bekommen. Dafür einmal einen aufgedoppelten Stack wieder verloren, womit die beiden "zu unrecht" gewonnen Hände wieder ausgeglichen sind.

      Ich poste mal nur diese drei interessanten Hände:



      Known players:
      Position:
      Stack
      UTG1:
      $6,01
      Hero:
      $3,82
      CO:
      $4,00

      0,05/0,1 No-Limit Hold'em (9 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Elephant 0.69 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is UTG2 with A:heart: , A:spade: . CO posts a blind of $0,10.
      UTG1 raises to $0,30, Hero raises to $3,82 (All-In), 7 folds, UTG1 calls $3,52.


      Beim ausblinden nochmal AA zu bekommen ist eigtl ein Traum, gerade wenn man mit KJ gecallt wird. Mir ist aufgefallen, dass der push preflop als reraise nur mit einfachem Stack sinnvoll ist, kann das sein? Mit doppeltem hätte ich $1,20 reraisen sollen, da das nicht die Hälfte meines Stacks war. Und bei dem wet flop (J97ss) vermutlich bet/fold spielen müssen?



      Okay, noch die beiden falschen calls von mir, die ich trotzdem gewonnen habe:


      Known players:
      Position:
      Stack
      UTG1:
      $6,15
      Hero:
      $1,70

      0,05/0,1 No-Limit Hold'em (9 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Elephant 0.69 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is MP2 with 8:club: , 8:heart:
      UTG1 calls $0,10, 2 folds, Hero raises to $0,50, 5 folds, UTG1 raises to $6,15 (All-In), Hero calls $1,20 (All-In), UTG1 gets uncalled bet back.

      Gegner hat hier Pocketsechser gezeigt, sein check/raise aus UTG hat mich wohl zum call verleitet.




      Known players:
      Position:
      Stack
      Hero:
      $1,70
      CO:
      $1,65

      0,05/0,1 No-Limit Hold'em (8 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Elephant 0.69 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is MP3 with K:diamond: , Q:heart:
      3 folds, Hero raises to $0,30, CO raises to $1,65 (All-In), 3 folds, Hero calls $1,35.


      Die Situation hier war, dass ich in den beiden Händen davor aus BU und CO jeweils first in kam und erfolgreich blinds gestealt habe. Ich habe ihm hier eine sehr loose pushrange gegeben, weil er meinen vermeintlichen dritten steal in Folge wittert. Naja, tatsächlich bin ich in diesem Fall aber selbst gegen eine loosere restealrange nicht klar vorne, deshalb hätt ichs lassen sollen.

      Jedenfalls hat er TT gezeigt und einen Drilling getroffen, und ich erst Paar Kings und auf dem River den Flush :f_biggrin:



      Ich habe mir angewöhnt, wenn ich in später Position first in komme, mit einer etwas looseren range auf 3 BB zu raisen, weshalb ich first in jetzt natürlich auch mit spielbaren Blättern nur 3 BB raise. Ist das sinnvoll so? Ich kann den content zum steal nicht mehr lesen, weil ich auf FTP wie gesagt keine strategypoints bekomme...


      Okay, zu guter letzt die Einordnung des gestrigen Plays in meinen etwas peinlichen Gesamtgraphen:



      (Wegen freigespielter Boni immernoch auf über $50 Bankroll.)


      So, dann setz ich mich mal wieder an die Tische.

      Salut,
      Ivan
    • DerIrreIvan
      DerIrreIvan
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 654
      Hallihallo, da bin ich wieder.


      Gestern habe ich ~1500 Hände gespielt und überwiegend den erwünschten Erfolg gehabt, arbeite die Hände gerade durch.




      Nach der Glücksträne bei ca Hand 800 hab ich mein stopp/loss-limit auf 5$ gesetzt und deshalb Abends aufgehört, als ich drunter gefallen bin.

      Von meinen 17 Händen, mit denen ich jeweils einen Sack verloren habe, waren etwa 5 tatsächlich falsch gespielt (zu loose handrange), die anderen entweder bad beats oder contipushs unimproved; es ist also selbst bei der handauswahl noch spielraum zum besseren play.

      Ich hab mir jetzt tatsächlich angewöhnt viel zu stealen, was man an der Veränderung meiner Stats erkennt:
      VP$IP 13, PFR 11, AF 6 und WTSD 40.


      Ich habe zwischendurch ein paar Hände auf 888.com gespielt, die der Elephant nicht erfasst, wo ich aber stretegypoints bekomme und hoffentlich bald wieder Silberartikel lesen kann.
      Auf FTP hat meine Bankroll gestern zwischenzeitlich wieder Einzahlungsniveau erreicht (wenn auch inkl. Boni), aber wie ihr seht gings am Ende nicht mehr so gut.



      Falls das übehaupt jemand ließt: Ich halte Euch weiter auf dem laufenden ;-)

      Ivan
    • diskuswerfer85
      diskuswerfer85
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2009 Beiträge: 128
      Viel Glück weiterhin. Das mit dem von händen trennen in die man investiert hat ist ne schwierige sache. Habe ich auch probleme mit. Ist aber extrem +EV, da man halt nicht die dicken pötte verliert.

      Mit marginalen Händen, einfach bet/fold machen. Oft wirst du mit dem Fold gewinnen und wenn du verlierst blähst du keinen riesen pott auf.

      Dafür kannst du dann bei 2pair+ richtig vollgas geben(top paar mit gutem kicker bei trockenen flop manchmal auch).

      So wirst du mehr profit machen.
    • DerIrreIvan
      DerIrreIvan
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 654
      Hallo Diskuswerfer, danke für die Aufmunterung. ;)



      Kleines Update nach einem pokerfreien verlängerten Wochenende: Ich bin zum ersten mal bei der Verlustmarke von -$100 angekommen. In den letzten 8.000 Händen spiele ich aus finanzieller Sicht genauso erfolgreich wie vorher auf Tilt (siehe Grafik).





      Natürlich kontrolliere ich jeden Tag meine Handhistory und bin davon überzeugt, dass es sich zu 70% um bad beats handelt. Trotzdem packt mich die Sorge, dass ich irgendetwas grundfalsch machen muss. Die Befürchtung, den Misserfolg statt auf Leaks auf Pech zu schieben, nagt an meiner Motivation - im Forum mein Leid zu klagen, hilft mir aber Ärger abzulassen ;-)

      Meine Bankroll hat sich inzwischen halbiert, wenn ich noch $7 verliere muss ich ein Limit absteigen. Der Bonus ist inzwischen freigespielt und ich könnte die Plattform wechseln, ich will aber noch die laufende Promotion abschließen, um $50 zu kassieren.


      Zu meinen Anfangs gesetzten Zielen:

      Kurzfristige Ziele:

      [x] Bonus auf FTP fertig freispielen,
      [ ] auscashen, Plattform wechseln wegen Strategiepunkten

      [entfällt] Ab 07. 09. 2009 bis Monatsende nur noch vier Stunden am Tag pokern, um für Klausuren zu lernen

      [x] Streng SSS nach SHC spielen

      [x] Auto-Auffüllen auslassen, damit ich merke, wenn ich am Tisch Verluste mache

      [ ] Blindsteal/Resteal vernünftig lernen


      Leaks abgewöhnen:

      [ ] Ich kann bei Raise auf Contibet nicht folden

      [x] Ich spiele Starthände suited mit looserer Range als SHC

      [ ] Ich overplaye im Freeplay Draws und andere nett aussehende Zufallstreffer

      [x] Ich spiele mit 25-30 BB am Tisch weiter, anstatt aufzustehen

      [x] Mit aufgedoppeltem Stack spiele ich während des Ausblindens zu viele Hände

      [x] Ich setze gegen mehrere Gegner als Preflopagressor trotzdem Contibets, weil ich nicht daran denke es nicht zu tun



      Naja, jetzt ersteinmal wieder an die Tische. Ich habe alle Videos der Bronzesektion schon x Mal gesehen, alle Sessionreviews durchgeschaut und bin eine Menge im Handbewertungsforum unterwegs... es kann eigentlich nur noch nach oben gehen.

      Screw you, @varianz!
    • DerIrreIvan
      DerIrreIvan
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 654
      Heydihoe @ll!

      Ich habe gerade das Glück meines Lebens gehabt :s_biggrin: :s_biggrin: :s_biggrin: ! Eigentlich müsste ich das Pokern jetzt aufgeben, soetwas passiert mir nicht nocheinmal!


      Kurz zur Vorgeschichte: Ich habe mich gestern Nacht entschieden, die Plattform zu wechseln - ich werd auf FullTilt zwar noch die Take-2-Promotion zu Ende spielen und $50 absahnen, aber dazu muss ich nur bis Monatsende einmal am Tag an zwei Tischen gleichzeitig spielern und dabei 1 FullTilt-Point produzieren, das ist ne Sache von Minuten.

      Ich hab mich ein bisschen im Forum umgesehen, Stars fällt leider genauso wie FTP weg, weil ich dort ungetrackte alte Accounts besitze. Und Party-Poker hat ne hässliche Benutzeroberfläche, außerdem sitzen auf NL$10 da 80% Shortstacks an den Tischen.
      Ich habe mich für Cakepoker entschieden, und war gestern schon begeistert: Die Software ist toll, auch wenn sie alle drei Stunden mal kurz lagt, und es sind nur Big- oder Middlestack-Vollfische unterwegs. Ein Traum!

      Ich habe direkt 200€ eingezahlt, das sind $300, und ich darf mir leckere $330 als Bonus freispielen.
      Und es läuft!
      Schon gestern konnte ich mehrfach meinen Stack verdoppeln, man kann super stealen und sich angenehm mit farblicher Markierung Playernotes erstellen. Da allerdings der Elephant nicht kompatibel ist, werde ich wohl keine Graphen mehr posten können.



      Gut, jetzt zur eben erwähnten Session:


      $0,05/$0,1 NL Hold'em

      Hero sitzt BB mit 18,5BB und hält :club: 5:diamond: 5

      2 folds, MP1 call, 2 folds, CO calls, BU calls, SB calls, Hero checks


      Flop: :club: A :spade: 5 :club: 2
      (5 player, Potsize 10 BB)

      SB bets 2,5 BB, Hero calls, 1 fold, 2 call

      Turn: :heart: T
      (4 player, Potsize 20 BB)

      SB bets 15 BB, Hero calls (all-in), 1 fold, 1 call

      River: :spade: K
      (3 Player, Potsize 65 BB)
      [...]

      SB zeigt :diamond: A:spade: Q, Paar Asse
      :s_biggrin: :s_cool: Hero zeigt Drilling 5 :s_cool: :s_biggrin:
      BU zeigt :club: K:club: T, Two Pairs



      Also, Stack ver-3,5-facht!

      Nicht nur das nette Treffen des Drilling selbst, schon die vielen Limper blähen den Pot auf. Dann treffen die auch noch selbst so gut, dass sie weiter Geld reinpumpen, und der BU haut knapp am Flush vorbei :f_love:

      Das war schon wahnsinnig toll, aber was passiert mir beim ausblinden?




      Hero sitzt MP1 mit 65 BB und hält :heart: A:club: A

      1 fold, Hero bets 4 BB, 3 fold, BU raises 12,5 BB, 3 fold, Hero raises (all-in) 65 BB, BU calls

      BU zeigt :diamond: A :diamond: K, ist hard dominiert und verdoppelt meinen Stack auf das siebenfache!!!

      Mir ist natürlich das Herz in die Hosen gerutscht, als ich AA gesehen habe, weil ich (gefühlt) *immer* verliere mit AA :f_cry:
      Aber ich konnte nicht anders, ich musste das spielen, keine Hand hatte mehr als 23% equity... ich hätte sogar Kings gefoldet, glaube ich, aber Asse musste ich spielen!
      Deshalb auch der Push, wo eine 3-Bet hätte stehen können - ich wollte keinen Flop sehen, ich wollte einfach die 12,5 BB raise von ihm noch einsacken und in Ruhe vom Tisch gehen *ggg*



      Tja, das motiviert mich erstmal wieder für Tage...

      Bis bald,
      Ivan
    • DerIrreIvan
      DerIrreIvan
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 654
      Heydihoe,


      jetzt geb ich die Garantie ab: Mein Downswing liegt an FullTilt, nicht an meinem Play.

      Ich spiele jetzt seit ungefähr zehn Tagen auf Cake, hab zwar keine Stats und keinen Graphen, aber meine Bilanz liegt bei +175BB oder +9 Stacks. Dazu kommen nocheinmal +$30 freigespielter Bonus.
      Gleichzeitig spiele ich auf FTP noch ein wenig weiter - und verliere mit gleichem Play immernoch am laufenden Band.

      Ich glaube, die Spieler auf FullTilt sind deutlich tighter als für einen SSSler gut ist: Wenn ich mit JJ-QQ und AK pushe, werde ich da nur von KK und AA gecallt - auf Cake auch gerne mal mit A7s oder 88 *g*
      Habt ihr die Erfahrung da auch germacht?


      Ich werde jetzt weiter auf Cake NL$20 spielen, bis ich bei +25 Stacks bin. Dann wage ich mich an NL50.
      Meine Bankroll ließe das natürlich längst zu, aber da die Bankroll eingezahlt und nicht erspielt ist, bleibe ich erstmal auf dem limit und tu so, als hätte ich $100 und nicht $300. Die hohe Einzahlung habe ich nur gemacht, um mehr Bonus zu bekommen.
    • nacl
      nacl
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2009 Beiträge: 12.333
      Original von DerIrreIvan
      Heydihoe,


      jetzt geb ich die Garantie ab: Mein Downswing liegt an FullTilt, nicht an meinem Play.
      Viel Glueck. Ich habe von SSS nicht sehr viel Ahnung. Aber wenn ich die K :diamond: Q :heart: Hand mir gegen einen unknown Shorty mit erster Tendenz von 9/9 anschaue. Denke ich du ueberschaetzt dein anfaenglichen Erfolg auf der neuen Plattform. Ich hoffe fuer dich das du nun ein guter Spieler geworden bist und winning Player wirst.
    • DerIrreIvan
      DerIrreIvan
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 654
      Hi,

      zu der KQ-Hand von oben (obwohl ich ja selbst geschrieben habe, dass ich den call im nachhinein schlecht fand):

      Eine Tendenz hatte ich nicht, weil ich die Stats unter 50 Händen ausblende. Nachdem er selber genausowenig Hände von mir hatte, und ich bereits die letzten Hände alle geraised habe, dachte ich er reraised mich jetzt looser.
      Da ich nur 1,35 investieren musste um 3,10 zu gewinnen (43%), reichte mir eine Equity von 45% für den call aus.

      Die Equity von 45% habe ich mit KQo aber schon, wenn er mit 15% seiner Hände restealt. Das fand ich in der Situation realistisch.





      Kleines Update:

      Ich hab am Donnerstag die +25 Stacks erreicht und spiele seit dem NL$50. Auf dem Limit habe ich inzwischen +16 Stacks gewonnen, sodass meine Bankroll von anfänglich $300 auf $563 gewachsen ist.


      Kennt jemand ein kostenloses Tool, das aus meine Cake-Handhistory einen Graphen machen kann?