QQ vs 3Bet Unknow auf NL25 SH !

    • Matze4x4
      Matze4x4
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 2.486
      Hallo Leute.

      Tja der Titel sagt bereits alles ^^ !

      Folgende Situation.

      Ich raise aus, sagen wir UTG und BU 3Betet mich.
      1$ Rais -> 3,50$ 3bet -> (10$ 4Bet ? o. fold ?)

      BU ist unknow.

      1.Was nun 4Bet/fold ? Geht das überhaupt ? Ist der Pot dann nicht bereits viel zu groß ?

      2.Direkt folden, da ich trotz UTG rais ge3betet wurde ?

      3. Push ? Es gibt einfach zu wenig schlechtere Hände die mich noch callen !

      4.Min4bet/fold ? um ihm noch die chance zu geben zu folden ?

      oder

      5. 4bet/Call/Push ? Behalte ich damit noch viele schlechtere Hände von ihm im Pot ?



      Mit AK wüde ich es nach einer 3bet PF eher "auf Hit" nur callen, evtl. den Turn auch noch und las mich dann von viele schlechteren K´s o. A´s ausbezahlen.



      Mit QQ nur zu callen missfällt mir irgendwie, da ich auf jeden A und K und Aggression aufgeben muss.


      Wie seht ihr das gegen:
      1.Tags ? ( Er kann mit viel zu biel 3beten, aber broke gehen will ich mit ihm auch nicht )
      2.Nits ? (Ich tendiere da PF eher zum fold )
      3.Unknow ? ( Kein Plan Oo ? ? ? )
  • 6 Antworten
    • Ypsi
      Ypsi
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 2.721
      QQ ist SH 4 bet/call mit ganz wenigen ausnahmen(deep gegen tighten vilian), gegen unknown gehört nicht dazu, und 4 bet/fold geht geht gegen keinen Gegner

      genauso wenig gut ist ak auf hit zu callen, du hast 50% chance gegen 22 nur wenn du alle 5 Karten siehst, du verweigerst dir 1-2 Karten wenn du nur callst, ausserdem wirst du sehr selten im 3bet aktion bekommen, wenn a oder k am tisch liegen, und wenn du aktion hast, dann hat dein gegner set
    • Matze4x4
      Matze4x4
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 2.486
      Original von Ypsi
      QQ ist SH 4 bet/call mit ganz wenigen ausnahmen(deep gegen tighten vilian), gegen unknown gehört nicht dazu, und 4 bet/fold geht geht gegen keinen Gegner

      genauso wenig gut ist ak auf hit zu callen, du hast 50% chance gegen 22 nur wenn du alle 5 Karten siehst, du verweigerst dir 1-2 Karten wenn du nur callst, ausserdem wirst du sehr selten im 3bet aktion bekommen, wenn a oder k am tisch liegen, und wenn du aktion hast, dann hat dein gegner set
      Was machst du dann gegen deep ? Fold ?


      Zu AK. naja gegn Sets zu laufen in einem 3bet Pot halte ich für unwahrscheinlich , höschstens im Blinbattle und da geh ich mit AK ehe PF broke.
    • Moo2000
      Moo2000
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2009 Beiträge: 1.750
      Kommt auch etwas drauf an, wo du spielst...auf Party kann man sich einen Fold mal überlegen, auf FTP niemals. Aber grundsätzlich würde ich es gegen unknown immer reinstellen, der Call des Shove ist nie besonders falsch und mit der 4bet erzeugst du massig Foldquity bzw. bekommst Value, falls er callt. Gegen eine normale NL25-3betting-Range (und von wo du geöffnet hast, darauf achtet unknown häufig eh nicht) bist du nunmal noch weit vorne. Außerdem baut es ein besseres Image auf.

      Für über 100bb kann man meiner Meinung nach auch mal 4bet/fold spielen. Ich gehe davon aus, dass Unknown da auch callen kann und mit einer 5bet vorsichtig ist.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von Moo2000
      Für über 100bb kann man meiner Meinung nach auch mal 4bet/fold spielen. Ich gehe davon aus, dass Unknown da auch callen kann und mit einer 5bet vorsichtig ist.
      Natürlich kann man deep 4bet/fold spielen - aber bitte bitte bitte nicht mit QQ, sondern mit Händen wie Ax z.B.
      Bevor ich QQ 4bette mit der Intention auf einen Push zu folden flatte ich die 3bet nur.


      Was die ursprüngliche Frage betrifft.

      Wenn wir auf NL25 aus UTG raisen und unknown BU uns 3bettet dann hat dieser meistens eine gute Hand. Selbst wenn es heißt 4bet/broke mit QQ/AK ist meist kein großer Fehler, so find ich dass es auf NL25 (zumindest auf Party, kann sein dass andere Seiten aggressiver sind) nicht sonderlich gut ist. Gibt einfach sehr viele Spieler die einen UTG-Raise nur mit QQ+/AK 3betten und Hände wie JJ/TT nur coldcallen - gegen eine derartige Range wär 4bet/call halt einfach Unfug.
      Die 3bet callen wäre auch eine Option, allerdings ist OOP gegen einen unknown recht ungut zu spielen.
      Find daher gegen einen komplett unbekannten Gegner auf NL25 (auf einer entsprechend eher tighteren Seite wie Party) einen direkten Fold durchaus gut.

      Bei anderen Positionen z.B. wenn wir im CO sitzen und ge3bettet werden fold ich natürlich nicht. Da ist 4bet/broke auch gegen unknown die beste Wahl.


      Sobald wir natürlich Infos haben, dann sieht die Sache wieder anders aus.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      tomsnho hat die Thematik ganz gut zusammengefasst.

      Selbst wenn es heißt 4bet/broke mit QQ/AK ist meist kein großer Fehler, so find ich dass es auf NL25 (zumindest auf Party, kann sein dass andere Seiten aggressiver sind) nicht sonderlich gut is


      GANZ GANZ wichtiger Satz merken ;p
    • Moo2000
      Moo2000
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2009 Beiträge: 1.750
      Original von tomsnho
      Natürlich kann man deep 4bet/fold spielen - aber bitte bitte bitte nicht mit QQ, sondern mit Händen wie Ax z.B.
      Bevor ich QQ 4bette mit der Intention auf einen Push zu folden flatte ich die 3bet nur.
      Du willst OOP ohne Initiative deep eine 3bet callen? Gut, gegen schlechte Gegner kann man das schon mal machen, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass du das gegen jemand, der mit Position und Stacksizes gut umgehen kann, so besser weiter spielen kannst als wenn du 4bet/fold spielst. Die 4bet ist in dem Fall auch kein Bluff, sondern ein Thin Valueraise. Und wenn man mit der 4bet 25-30bb investiert, muss man noch lange keinen 200bb-Push callen, wenn man nicht glaubt, dass man gegen die gegnerische Pushingrange 44% Equity hat.