[Brain on!] Gedankengänge beim Pokern

    • eats2211
      eats2211
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2009 Beiträge: 15
      Hi Leute...

      Ich bin noch ein dicker :f_biggrin: und habe ein kleines Problem mit den Gedankengängen am Pokertisch.
      Meistens spiele ich einfach nur braindead nach Gefühl, denk oft nicht großartig nach über die Aktionen und wenn ich nachdenke, dann vergesse ich die Hälfte von all den Sachen auf die man achten muss/sollte (Range, Odds, etc...).

      Wie kann man sein Gehirn so schulen, das man beim Pokern nichts mehr vergisst?

      Ich hab mir selbst schon einige Gedanken dazu gemacht und glaube mir fehlt hauptsächlich die Erfahrung. Trotzdem möchte ich gerne eure Meinung dazu haben. :)
      Ich versuch mehr zu spielen, aber ohne Ablenkungen ala laute Musik oder TV. Zusätzlich hab ich mir eine kleine Liste gemacht mit Stichpunkten an was man denken sollte. Die Liste liegt immer vor mir damit ich ja nix vergesse ;)

      Die Liste:

      - WEIL? (jede Aktion begründen, und zwar richtig begründen, ein "weils halt so ist" lass ich für mich nicht gelten :D )
      - Welche Spielertypen sind die Mitspieler?
      - Wie ist mein Image am Tisch?
      - Wieviele Mitspieler sind im Pot?
      - Stacksize der Mitspieler?
      - Eigene Stacksize?
      - Eigene Position?
      - Wieviele Mitspieler sitzen hinter mir? Vor mir?
      - Hand die man hält: Was ist sie wert? Taugt sie was? Taugt sie was in meiner Position?
      - Welche Aktionen wurden gemacht?
      - Aus welcher Position wurden die Aktionen gemacht?
      - Bei Bet/Raise: Wieviel wurde gesetzt? Wieviel im Vergleich zu Gegnerstack und Pot? Von welcher Position aus wurde gesetzt?
      - Wie lief die Hand soweit? Wann hat wer was gemacht? Welche Range könnte der Gegner haben?
      - welche Range habe ich für den Gegner? Was glaubt der Gegner was ich habe?
      - Hat meine Hand Showdownvalue? Gegen die Range des Gegners?
      - Wieviele Outs habe ich? Wie sind meine Odds?
      - Wie kann ich mehr Value erzeugen?


      Was würdet ihr noch adden zu der Liste?
      Was würdet ihr ändern?
      Ist so eine Liste überhaupt sinnvoll?

      Gibt es sonnst ein paar Tipps die ihr mir geben könntet?


      Ich muss das Problem endlich beseitigen, sonnst seh ich schwarz :f_cry:

      Thx schonmal für die Antworten.

      Grüße,

      eats
  • 7 Antworten
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Ich halte so eine Liste für wenig sinnvoll und zwar aus folgendem Grund: Du hast zu wenig Zeit, um sie abzuarbeiten. Imo benötigst Du einfach Spielpraxis und Erfahrung.

      Beispiel: Ich sitze im CO mit K9o als SSSler. Meine Erfahrung und mein Wissen sagt mir, dass sich die Hand aus dem CO nicht profitabel spielen lässt. Ich mache mir daher keine Gedanken darüber, ob und wieviele Gegner vor mir limpen oder raisen. Die Hand wird einfach gefoldet und ich verschwende keine Zeit mehr. Würde ich hier eine Liste minutiös abarbeiten, wäre das -EV und ich könnte die Zeit sinnvoller nutzen.

      Meine Empfehlung lautet daher: Spiele als Anfänger wenige Tische und mache Dir dafür über JEDE Entscheidung Gedanken. Nimm dabei soviele Informationen wie möglich auf und bilde Dich fortlaufend weiter. Auf diese Art und Weise kommst Du imo am weitesten.

      Viel Erfolg :)
    • eats2211
      eats2211
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2009 Beiträge: 15
      Thx für die Tipps, werds versuchen :)

      Grüße,

      eats
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Gern geschehen :)
    • thisrockz
      thisrockz
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2008 Beiträge: 1.788
      Ich habe dieses problem auch , nun versuche ich vorzubeugen. es klingt zwar komisch, aber ich versez mich einfach in die situation, dass ich ein video über mein spiel mach. dabei spreche ich halt die ganze zeit, erkläre meine gedankengänge und warum ich diese line mach. hierbei gehst du auch mehr auf die gegner ein und lässt dich nicht durch musik, tv o.ä ablenken. ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber mir hilfts :)
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      im Livepoker gehen fast alle Experten so vor, dass die die Action vor sich genau studieren und erst dann, wenn sie dran sind in ihre Karten gucken und entscheiden was sie machen.
      Sehr häufig sieht es so aus, dass sie bevor sie in ihre Hand geguckt haben schon wissen wie sie mit welchen Händen agieren werden.

      Simples Beispiel: (auf die konkrete Action in der Hand vor ihm überlegt pro X)

      -> call mit 22-99 und allen suited connectors,
      -> raise auf 2fache Potgröße mit TT+, AK (und z.B. suited 2gappers von 58s bis TKs als bluff)
      -> fold den Rest

      Dann muss er halt nur noch gucken welche Hand er hat und macht das was er sich vorher überlegt hat.

      Im Prinzip kann man auch so online vorgehen, freilich sieht man seine eigene Hand immer sofort (wäre mMn wirklich eine sehr interessante Zusatzfunktion, wenn man einstellen könnte, dass man seine Hand erst sieht wenn man dran ist!!) aber man sollte, zumindest wenn man die Zeit hat, also 1-, max. 2tabled diese Gedankengänge üben. Dann bekommt man auch ein viel besseres "Gefühl" was die Spieler am Tisch angeht - ich wette, dass man nach 5 Orbits mehr weiß über seine Mitspieler mit dieser Methode als einem Stats von 10k Händen sagen können.
      Ist aufwendig und anstrengend, aber sicher ein solider Weg um besser zu werden - aber halt nichts für multitabler... ;)
      Wenn man sich die Zeit lässt, bekommt man sowieso mit, wo der BU ist, welche Position welcher Spieler hat, wie die Stacksizes sind, etc.

      (Btw. während ich das geschrieben habe, habe ich den Entschluß gefast, genau das mal auszuprobieren - nur einen Tisch spielen und die Gegner so genau wie möglich beobachten und (fast) nicht auf die eigene Hand zu achten :f_p:
    • TomGrill
      TomGrill
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2005 Beiträge: 1.842
      ich find so ein liste nicht verkehrt, mit der zeit wirst du die meisten gedankengänge automatisieren, aber wenn du sagst du bist neuling würde ich auf den microlimits die liste drastisch reduzieren, siehe meine comments:

      Original von eats2211
      Die Liste:

      - WEIL? (jede Aktion begründen, und zwar richtig begründen, ein "weils halt so ist" lass ich für mich nicht gelten :D ) ka find einfach den zweck und nicht weil von einer action besser aber is egal :)
      - Welche Spielertypen sind die Mitspieler? streichen es sind fische auf den micros
      - Wie ist mein Image am Tisch? streichen darauf achten die fische nicht
      - Wieviele Mitspieler sind im Pot?
      - Stacksize der Mitspieler? effektive stacksize
      - Eigene Stacksize? effektive stacksize
      - Eigene Position? automatisch
      - Wieviele Mitspieler sitzen hinter mir? ~ position Vor mir? streichen
      - Hand die man hält: Was ist sie wert? Taugt sie was? Taugt sie was in meiner Position? ~ position
      - Welche Aktionen wurden gemacht? mach einfach ein was ist bisher passiert draus
      - Aus welcher Position wurden die Aktionen gemacht? mach einfach ein was ist bisher passiert draus
      - Bei Bet/Raise: Wieviel wurde gesetzt? Wieviel im Vergleich zu Gegnerstack und Pot? Von welcher Position aus wurde gesetzt? mach einfach ein was ist bisher passiert draus
      - Wie lief die Hand soweit? Wann hat wer was gemacht? Welche Range könnte der Gegner haben? mach einfach ein was ist bisher passiert draus
      - welche Range habe ich für den Gegner? gaaanz gefährlich fische zu lesen kannst eigl vergessen Was glaubt der Gegner was ich habe? der fisch denke darüber nicht nach sondern spielt nur eigene hand
      - Hat meine Hand Showdownvalue? Gegen die Range des Gegners?
      - Wieviele Outs habe ich? Wie sind meine Odds?
      - Wie kann ich mehr Value erzeugen?

      wenn du denn mal bei nl100 angelangt bist kannst langsam anfangen über die gegner und ihre gedanken nachzudenken :)
    • eats2211
      eats2211
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2009 Beiträge: 15
      Danke, danke Leute!

      @Scoop:
      Das mit den Pros wusste ich nicht. Nice Info :)

      @TomGrill:
      Also hier auf den niedrigen Limits (spiele im Moment NL2, NL5) eher solides Poker spielen (mehr nach Wahrscheinlichkeiten und Odds), als sich groß auf Reads und Gegnertypen einzustellen?

      Grüße,
      eats