Raise und Push aus Late Position

    • DerIrreIvan
      DerIrreIvan
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 654
      Heydihoe,

      folgendes ist mir aufgefallen:

      Nach SHC raise ich aus late position 77+, AJs+, KQs, AJo+, KQo (=8,45%) und auf einen reraise pushe ich TT+, AKs, AKo (=3,47%) meiner Hände.
      Das bedeutet, ich lege weit über die Hälfte meiner gepushten Hände weg.

      Ist es dann für einen thinking player mit any two profitabel, meinen raise aus late position immer zu reraisen, weil er weiß, dass ich in über 50% der Fälle die Hand aufgebe?

      Ein mögliches Stealraise können wir rauslassen... meinetwegen ein Limper, MP limpt auch, ein SSS-Spieler raised aus CO, alle vor MP3 folden. Aus Sicht von MP3 ist jetzt ein reraise mit any two profitabel, oder nicht?


      Salut,
      Ivan
  • 2 Antworten
    • hNg
      hNg
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2008 Beiträge: 5
      wenn der MP3 unknown ist würde ich hier folden, wenn ich aber irgendwann weiß es er den reraise durchaus mit any two macht, dann würde ich da meine calling range entsprechend anpassen und vielleicht auch noch 99+, AQ+ (= 5,13%) callen.

      demnach ist es für MP3 anfangs vielleicht profitabel, aber sobald er das zu oft macht, liegt er gegen mich wahrscheinlich hinten.
    • Rinerd2
      Rinerd2
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2007 Beiträge: 968
      Wenn du mit 4BB Openraised
      0.5(5.5)+0.5(0.33*21.5-0.66*20) = ~ -0.3

      3BB
      0.5(4.5)+0.5(0.33*21.5-0.66*20) = ~ -0.8

      Da er mit RDM gegen deine Callingrange wenig Equity hat, ist es nicht profitabel.